Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der offizielle Dokumentations-Thread...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Ich bin kein Fan für dem was in Nordkorea täglich passiert und für was es steht. Schaue mir aber gerne Dokumentation an, die mal hinter einen Vorhang schauen und berichten was da so abgeht. Das ZDF hat einige Dokumentation zum Thema Nordkorea und zeigt diese öfter mal in "ZDF Info". Nun kam jetzt eine neue Dokumentation und gleich einmal geschaut.

    Der Maulwurf - Undercover in Nordkorea (ZDF Mediathek)

    mole.jpg

    Folge 1 - Freunde von Kim Jong Un
    Es gelingt ihnen, über die "International Korean Friendship Association" in die höchsten Kreise der Diktatur vorzudringen. Mit versteckten Kameras dokumentieren sie ihre Verhandlungen über den Bau einer illegalen Waffenfabrik in Uganda.

    Der arbeitslose dänische Koch Ulrich Larsen tritt an den investigativen Filmemacher Mads Brügger heran, weil er Nordkoreas illegale Machenschaften enthüllen will. Er möchte, dass darüber ein Film gemacht wird, und filmt selbst mit geheimer Kamera. Von 2011 bis 2017 infiltriert er schrittweise die dänische und internationale "Korean Friendship Association" und bekommt dort die Aufgabe, Investoren für Nordkorea zu finden.

    Der Filmemacher erfindet dafür einen finanzkräftigen Investor, Mr. James. Der ehemalige Fremdenlegionär und Kokain-Dealer soll als norwegischer Öl-Milliardär auftreten und Waffen und Drogen von Nordkorea ordern.

    Nach einem Crashkurs in der Kunst der Spionage gelingt es den beiden Amateur-Agenten, einen Vertrag über einen Waffendeal mit Nordkorea zum Abschluss zu bringen. Doch dann droht der dänische Koch aufzufliegen.

    Annie Machon, ehemalige Mitarbeiterin des britischen Nachrichtendienstes MI5, ordnet mit dem Maulwurf und Mr. James die Ereignisse ein.

    Link zur Mediathek des ZDF: https://www.zdf.de/dokumentation/zdf...ng-un-100.html


    Folge 2 - Dunkle Waffengeschärfte
    Der Maulwurf Ulrich Larsen und der erfundene Investor Mr. James reisen mit koreanischen Offiziellen nach Uganda, um dort den Bau einer Waffenfabrik in die Wege zu leiten. Sie finden so heraus, wie Nordkorea die UN-Sanktionen unterläuft.

    Der Film dokumentiert die Zeit von 2017 bis 2020. Der Maulwurf Ulrich Larsen übersteht einen Check auf Wanzen durch den KFA-Präsidenten Alejandro Cao de Benós und treibt zusammen mit seinem Komplizen Mr. James ein vermeintliches großes Waffengeschäft mit Nordkorea voran.

    Mit versteckten Kameras und Mikrofonen wird der Abschluss von Verträgen im Geheimen aufgezeichnet. Annie Machon, ehemalige Mitarbeiterin des britischen Nachrichtendienstes MI5, ordnet mit dem Maulwurf und Mr. James die Ereignisse ein.

    Link zur Mediathek des ZDF: https://www.zdf.de/dokumentation/zdf...aefte-100.html

    Filmreife Spionage unter höchstem Risiko

    ©Quelle von Bilder und Texten: ZDF/Piraya Film I and Wingman Media


    Ich fand die Dokumentation ganz spannend, da man sich fragt, wie man dies alles filmen kann. Natürlich bekommt man einen Einblick, das man Sanktionen doch immer mal unterlaufen kann und das damit viel Geld generiert und verdient wird. Es sind nur zwei Folgen mit jeweils 59 Minuten Laufzeit und kann man schnell mal weggucken. Langweilig wird's auf jedenfall nicht.

    Ein Trailer, leider nur von BBC World Service:





    Kommentar


    • #92
      War mal auf Amazon Prime auf der Suche nach einer guten Crime Dokumentation. Da fand ich diese hier....

      Der Beschneider - ( Amazon Prime)

      Die schockierende Geschichte eines Mannes, dessen sexuelle Straftaten die Welt schockiert haben. Als die Polizei in Frederiksens Haus eingefrorene weibliche Genitalien fand, löste dies eine Untersuchung aus, die eine dunkle Geschichte von Übergriffen, Pädophilie und Mord enthüllte. Seine endgültige Verurteilung wäre ohne das Interviewmaterial aus dieser Dokumentation nicht möglich gewesen.

      Eine kleine Dokumentation (58min.) die ich nach kurzer Zeit abbrechen musste. Ich bin gar nicht bis zu den schrecklichen Bildern und Interviewszenen gekommen. Allein schon das, mir Vorzustellen, was dort passiert war habe ich nicht ausgehalten. Ich habe dann ein Weiterschauen vermieden und diese Dokumentation aus meiner Watchlist entfernt. Dies passiert mir nicht oft und bin auch nicht zartbesaitet. Aber es war wohl in diesem Moment zu viel für mich.

      Kommentar


      • Ray
        Ray kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Wer will so was auch sehen?? oO Frag mich immer was für Leute das sind,die solche Dokus überhaupt erst machen...man muss nicht jeden menschlichen Abschaum kennen.

    • #93
      "Hanoi Hilton" (HDD/ 50 Minuten)

      Diese Dokumentation beleuchtet das Hoa Lo Gefängnis im Dschungel Nordvietnams, das zur Zeit des Vietnamkriegs als Lager für amerikanische Kriegsgefangene genutzt wurde. Hier versuchten die Vietnamesen durch die unterschiedlichsten Foltermethoden ihre Gefangenen vor laufender Kamera dazu zu bewegen, ihre Kriegsverbrechen zu gestehen, um diese für Propagandazwecke zu benutzen.

      Durch unglaubliche Nachrichtenverschlüsselung - und das in jeweiliger Einzelhaft, sogar in verschiedenen Gebäuden - gelang den Gefangenen eine permanente Kommunikation untereinander und später sogar über Geheimbotschaften in Briefen mit ihren Frauen und somit auch der CIA!

      Ironischerweise nannten sie das Gefängnis in Anlehnung an die internationale Luxushotelkette "Hanoi Hilton"...

      HanoiHilton.jpg


      Sehr interessante, kurzweilige Doku über ein Kapitel des Vietnamkriegs, das mir noch völlig unbekannt war.

      Sehr empfehlenswert!
      Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

      https://forum.filme.de/node/294108#post294108



      Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

      Kommentar


      • #94
        Heute eingetroffen .

        K1600_img785.JPG

        392 Minuten Tierpower pur. Steht in den USA auf dem index, weil zu böse für die Kinder.. kein Wunder, das man dort 5jährige in Handschellen abführen muß.
        Spoiler ->
        Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

        Kommentar


        • #95
          So, seit vorgestern keine Filme mehr,denn ich bin auf der"Jagd"....was für eine geile Doku. Wie gewohnt spektakuläre Aufnahmen, die einen nur noch staunen lassen...zwar sind hier und da ein paar Szenen aus anderen BBC-Dokus mit reingeschnitten wurden, einfach weil sie zum Thema passen, aber wie beim Itchy und Scratchy-Film sind auch hier mindestens 33 % neu gedrehtes Material

          Na, ein bissler mehr ist es schon.. Man sieht hat fast nie die eigentlichen"Kills",aber die kennt man man ja schon zur Genüge. Faszinierend zu sehen, welch unterschiedlichen Strategien Tiere anwenden, um Beute zu machen-allen voran die fiesen,miesen Schimpansen...oder diese Treiberameisen. Wenn deren ginatische Killer-Armee aurückt, ist alles tot, was nicht bei 2 auf dem nächsten Baum ist-und selbst da kommen die Fieslinge hin...aber nicht, um mal "Guten Tag"zu sagen

          Heute Abend geht's weiter, aber ich bin jetzt schon begeistert-viel spannender als allle Tier-Hororofilme zusammen.

          Spoiler ->
          Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

          Kommentar


        • #96
          "Die Jagd - Auf Leben und Tod" (Blu-Ray)

          711UyEiiO0L._SL1200_.jpg

          6 Folgen a ca. 48 Minuten zzgl. 2 "Extra-Folgen" über Retter der Raubtiere und über's Making of!

          Ein Wort:

          SENSATIONELL !!!


          Die Machart der einzelnen Episoden ist atemberaubend und die Optik einfach nur hervorragend - man glaubt schon, 4K zu sehen!

          Nur vielleicht 5 % des Materials kommt einem bekannt vor, weil man es so oder ähnlich vielleicht schon einmal in einer anderen Dokumentation gesehen hat, der ganze Rest ist neu und in seiner Machart einfach nur als spektakulär zu bezeichnen.

          Dazu viele Tierarten, die ich vorher nicht einmal kannte, wie z. B. die unglaubliche (!) Portia-Spinne, der Karakal oder der Äthiopische Wolf.

          Fazit:
          Das ist mit das Beste, was ich überhaupt an Dokumentationen gesehen habe! Gewohnt hervorragende BBC-Qualität mit atemberaubenden Bildern!

          Für Fans von Naturdokus ein MUß !!

          (Der nachfolgende Trailer täuscht ein bißchen, weil hier die "üblichen Verdächtigen " wie z. B. die bekannten Raubkatzen gezeigt werden... der Rest ist noch viel besser!)

           
          Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

          https://forum.filme.de/node/294108#post294108



          Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

          Kommentar


          • Chestburster
            Chestburster kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Schon alle durch -wow .Ich habe, galube, noch 3 Folgen vor mir. Aber die Serie ist der Hammer, stimmt's ? Die Portia-Spinne war echt krass. Pump die mal auf Monstergröße auf-dagegen wikt Tarantula wie ein Kuscheltier...

            Das es Spinnen gibt, die nur Spinnen fressen, wußte ich auch noch nicht. Oder die Spinne, die ihr Netz über einem 20 m breiten Fluss baut. Es ist unglaublich...

            Den Äthopischen Wolf gibt es auch nur dort, er ist stark bedroht und ist in keinem Zoo der Welt zu sehen.

        • #97
          Nach der vor allem bildqualitätstechnisch und inhaltlich hervorragenden Serie "Die Jagd - Auf Leben und Tod" (siehe oben) habe ich eine weitere grandiose (!) Serie auf Netflix gesehen.

          Sie stammt von dem Team, daß für die Doku-Serie "Planet Erde" (!) von der BBC verantwortlich ist und heißt

          "Unser Planet" (Netflix)

          In 8 ca. 50minütigen Folgen werden wir auf eine Reise quer durch alle Lebensräume unserer Erde mitgenommen. Auch diese Naturreihe besticht durch atemberaubende Bilder und sie zeigt Tiere und vor allem ihre ungewöhnliche Verhaltensweisen, die ich so bisher noch gar nicht kannte.

          Dabei fällt auf, daß in jeder Folge auf zahlenmäßig große Ansammlungen verschiedener Tierarten Bezug genommen wird. Von einigen dieser Arten, wie z. B. Sardellen- oder Heringsschwärme, war mir das bekannt, von den meisten gezeigten jedoch wußte ich dies nicht. Es werden diesbezüglich schon beeindruckende Bilder präsentiert!

          Die Folgen im einzelnen:
          • Ein Planet
          • Eiswelten
          • Dschungel
          • Küstenmeere
          • Wüsten und Grasland
          • Die Hochseefischen
          • Süßwasser
          • Wälder

          Ergänzend dazu gibt es 8 Bonusepisoden mit einer Länge von 8 - 13 Minuten mit Hintergrundinformationen zum Dreh der jeweiligen Folgen. Hier erfährt man dann, wie arbeits- und zeitaufwändig und wie gefährlich z. T. das Ganze ist.

          Noch eine kurze Anmerkung zu Episode 2 "Eiswelten":

          Diese widmet sich u. a einer zahlenmäßig riesigen Kolonie von Walrossen. Zum Ende hin wird ein Verhalten gezeigt, das mich mehr als überrascht hat. Hier gab es dann Bilder zu sehen, die mir augenblicklich die Tränen in die Augen getrieben haben. Erst noch etwas verhaltener, konnte ich sie einige Momente später nicht mehr aufhalten und es brach aus mir heraus. Auch 1, 2 Tage später ließen mich diese Szenen nicht los und sie kamen mir immer wieder in Erinnerung.

          Dadurch, daß es eine Netflix-Eigenproduktion ist, ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Serie als physisches Medium zum Kauf erscheint, eher gering... und das ist wirklich mehr als schade!

          Ich wäre einer der Ersten, die sie kaufen würde.


          Fazit: unbedingt und uneinge­schränkt äußerst empfehlenswert! Wer kann, sollte sie sich (komplett!) angucken!!



          In Tschernobyl hat sich der Wald nach nur 30 Jahren die Stadt komplett zurück erobert! Er wird von zahlreichen Tieren wie Hasen, Waschbären, Füchsen, Eichen, Wildpferden (!) und Wölfen (!!) bewohnt.

          Das macht (mir) Hoffnung, daß die Erde sich erholt und überlebt, wenn wir Menschen uns in naher Zukunft selbst ausgelöscht haben!

          blick-auf-den-reaktor-tschernobyl-sperrgebiet-bild-davidmcmillan-8-e1619453130461-500x500.jpgtschernobyl-08.jpg__900x600_q85_crop_subsampling-2_upscale.jpg
          Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

          https://forum.filme.de/node/294108#post294108



          Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

          Kommentar


          • #98
            Mal was Lustiges, was wir gerne bestimmt alle mal mitgemacht hätten....

            Class Action Park - (HBO Max)

            2453845.jpg

            ist eine Dokumentation über lustigsten und gefährlichsten Freizeitpark der jemals geöffnet hat. Saufen, Grillen, Party und Abenteuer und viele spannende Attraktionen bot der Park. Das wollten wir bestimmt auch immer. Das Thema des Dokumentarfilms ist der amerikanische Vergnügungspark "Action Park", der sich in Vernon Township, New Jersey, befand und für seine Beliebtheit bei Einheimischen bekannt war. Er war berüchtigt für die schlechte Sicherheit, der auf seinem Gelände gelegenen Attraktionen. Viele Attraktionen wurden billig produziert und technisch nicht geprüft.

            Die Dokumentation beginnt mit dem Leben von Eugene Mulvihill und seines Werdegangs an der Wall Street. Er entschließt sich von der Wall Street wegzugehen und eröffnet den "Action Park" im Jahr 1978. In der ersten Hälfte des Films werden ehemalige Gäste und Mitarbeiter des Action Parks vorgestellt, die über die gefährlichen Fahrten des Parks wie die "Cannonball Loop" und das "Kayak Rafting" nachdenken und ihre Erfahrung teilen, der "Colorado River" und das Wellenbecken mit dem Spitznamen "The Grave Pool" waren ebenfalls gefürchtet.

            Aber trotz oder vielleicht gerade wegen seiner negativen Sicherheitsbilanz und Bekanntheit erinnert sich eine Generation, gerne an den tückischen Attraktionen des Parks. Viele verloren bei einigen Attraktionen ihre Zähne und erlitten viele Hautschürfungen. Für viele gelten die vom Park hinterlassenen Narben als Ehrenzeichen. Einen Tag im "Action Park" zu überleben war alles andere als sicher, aber wenn Sie es getan haben, haben Sie sich wie eine veränderte Person gefühlt.

            Die zweite Hälfte des Films konzentriert sich auf die Gefahren des "Action Parks", indem sie die Geschichte von George Larsson Jr. erzählt, dem ersten Besucher, der im Action Park stirbt. Es folgen dann noch weitere Tote und Verletzte bis der Park 1995 schließen musste.

            Der Trailer zur Dokumentation:



            Die 10 gefährlichsten Attraktionen des Action Parks:



            Hier eine kleine deutsche Zusammenfassung der Dokumentation:



            Vielleicht mal eine Idee für nach den Kontaktbeschränkungen. Eine Empfehlung, macht Spaß das zusehen, aber auch traurig, das dabei Menschen starben.

            Kommentar


            • #99
              Aktuelle Neuzugänge:

              Für 9,99 € von Amazon

              2021051112390200.jpg


              Im Zuge der 15%-Aktion für 6,79 € von Drogen Müller. Russland von oben = 5 Episoden a 45 Minuten / Russland, Tiger, Bären etc. 90 Minuten

              2021051112390400.jpg

              Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

              https://forum.filme.de/node/294108#post294108



              Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

              Kommentar


              • Ich hatte es die Tage mehr mit VÖGELN :

                R50d5d8ed8dcadaf75260596fc8e33fdd.jpg

                Von wegen ,Vögel sind langweilig...diese geniale Doku beweist das Gegenteil. Sensationelle Aufnahmen, die einen sprachlos machen...Geier und Gänse mit kamera auf dem Rücken eröffenem dem Zuschuaer völlig neue Perspektiven...ist einfach der Hammer. So sieht man die verschiedenen Kontinente und Landschaften aus der Sicht der Zugvögel...wenn Tausende Weißstörche auf ihrre Reise von Afrika nach Europa in Istanbul einen Zwischenstop einlegen, sieht man das in atemberaubendne Bildern, und wenn ich der Folge Asien/Australien einen Schwarm von Millionen ! von Wellensittichen sehe, hätte ich gute Lust, dem nächsten «Tierfreund« das EINEN Wellensittich in einem winzige kleinen beschissene Käfig hält, dese Bilder einmal vor Augen zu führen...

                Auf jeden Fall erneut eine kongeniale Doku, die jeden Penny Wert ist.
                Spoiler ->
                Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

                Kommentar


                • Sonny
                  Sonny kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Du bist immer so extrem...

                  Und 11 Wellensittiche in kleinen Käfigen macht es ja auch nicht besser!

                • Chestburster
                  Chestburster kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Sonny I know- ich hab's etwas entschärft.

                  Nein,das macht es auch nicht besser, aber du weißt ja, was ich meine...

              • Heute für 8,-- € über eBay eingetroffen. Bin gespannt... ( Chestburster )

                2021052815144200.jpg
                Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

                https://forum.filme.de/node/294108#post294108



                Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

                Kommentar


                • Chestburster
                  Chestburster kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Gefällt dir bestimmt-mich hat die Doku sehr beeindruckt. Unbedingt auch das Making of schauen...

              • Die Tage habe ich die zuletzt eingetroffene 5teilige Dokumentation

                2021052419062501.jpg

                geguckt.

                In den jeweils 50minütigen Episoden wird - im Gegensatz zu den sonst üblichen Dokumentationen - der Fokus auf das Familienleben gelegt, vor allem auf die jeweiligen Clanoberhäupter und wie sie es werden bzw. bleiben.

                Folgende Tierarten sind enthalten:

                2021052419062600.jpg

                Dabei ist schon einiges (abgefahrenes) dabei, daß ich so noch nicht kannte oder vorher gesehen habe. Einige Aufnahmen gehen dabei echt zu Herzen...

                Ich habe in einer anderen Reihenfolge geguckt (5, 4, 2, 3, 1) und kann die Schimpansen-Folge zum Abschluß empfehlen.

                Fazit: uneinge­schränkt empfehlenswert!

                Gibt es auch in 4K, kostet dann z. Zt. aber knapp 35,-- €. Da das Bild auf der Blu-Ray BBC-Earth-typisch aber bereits sehr gut ist, war es mir hier den Mehrpreis nicht wert.
                Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

                https://forum.filme.de/node/294108#post294108



                Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

                Kommentar


                • Auch dieser 90minütige Neuzugang wurde gesichtet:

                  2021052419062400.jpg



                  Die Doku springt gerne im wirklich großen russischen Reich hin und her: von Sibirien Richtung Westen, dann nach Kamschatka, in den Kaukasus, wieder zum Pazifik, nochmal Sibirien, dann an den Ural usw. ...

                  Da es aber immer viel zu sehen gibt und es vor allem landschaftlich wirklich beeindruckend ist, stört dies überhaupt nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall, weil es durch den Wechsel immer interessant und abwechslungsreich bleibt.

                  Optisch erreicht das Bild nicht ganz das BBC-Earth-Niveau, aber es geht vollkommen in Ordnung.

                  Fazit: Russland ist abseits der Zivilisation wirklich ein schönes Land mit einer reichhaltigen und sehr unterschiedlichen Flora & Fauna! Auch diese einteilige Doku kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen.
                  Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

                  https://forum.filme.de/node/294108#post294108



                  Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

                  Kommentar


                  • Gestern Abend kam noch Nachschub von Amazon. Hat eigenartigerweise etwas gedauert.

                    2021060610365500.jpg2021060610365501.jpg
                    Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

                    https://forum.filme.de/node/294108#post294108



                    Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X