Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Moshpit - Alles rund um die harte Saite

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich weiß nicht, wie pietätvoll ich das finden soll, dass die andere Nachfolgeband von Children Of Bodom mit dem Namen Mercury Circle nun ebenfalls - kurz nach Alexis letzter Single - ihre erste Singel veröffentlicht haben. Klingt jedenfalls völlig anders als Children Of Bodom und in diesem Sinne fast schon entspannend langsam. Immerhin hört sich der Text sogar etwas versöhnlich an zum Abschied.



    Ganz nebenbei bringen Flotsam & Jetsam, die alte Mama-Band von Jason Newsted, auch eine neue Scheibe heraus. "Blood On The Water" erscheint am 4. Juni 2021 und die erste Single daraus nennt sich "Burn the sky".

    "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

    Kommentar


    • Ripper
      Ripper kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Finde den Mercury Circle Song auch entspannt langweilig... ;-)

    • Ray
      Ray kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das ist doch keine Nachfolgeband von COB, einzig der COB Drummer ist dort nun eingestiegen. Musikalisch und inhaltlich hat das nichts mit COB zu tun, entsprechend auch egal wann die Single raus kam.

  • Mal ehrlich: diese Braut ist ja mal richtig scharf!

    Der Song beinahe auch, wenn man klassischen Hardrock der Marke AC/DC mag. . . . Bis der Sänger jedenfalls den Mund aufmacht. XD

    "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

    Kommentar


    • er kreischt ja so, als würde ihm jemand die Eier zerquetschen

      Kommentar


    • Du hast keine Berechtigung diese Galerie anzusehen.
      Diese Galerie hat 1 Bilder
      Gruß Mark

      Kommentar


      • Fiend For Life
        Fiend For Life kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Liest sich jedenfalls ziemlich gut.

    • Hsb mir jetzt ein paar mal das neue Album von Rob Zombie angehört: The Lunar Injection Kool Aid Eclipse Conspiracy

      Ich mag die Alben von Rob Zombie auch das hat mir sehr gut gefallen jedoch ist es bei 17 Songs und keine 42 Min. Laufzeit gefühlt sehr kurz geraten. Die Songs fliegen nur so an einem vorbei. Das Album ist recht abwechslungsreich und er packt auch Country und Blues Elemente mit rein. Schwach fand ich keinen Song und vor allem die Songs mit mehr Tempo machen tierisch Gute Laune. Man hört halt direkt, dass ist Rob Zombie Mucke. Was aber fehlt ist der große mega Song. Keiner der Songs auch wenn sie viel Spaß machen erreicht das Niveau von z.B. Feel so numb oder Dragula.

      Wer aber die Musik von Rob Zombie mag, macht hier nichts falsch.

      Kommentar


      • Auch wenn ich mit Vielem nicht einverstanden bin, was Brian May mit dem Vermächtnis von Freddie so Alles anstellt, aber er hat es immer noch drauf.

        "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

        Kommentar


        • Ich wurde (mal wieder) familiär genötigt mir den ESC reinzudrücken, wovon sich 99% selbstverständlich wieder einmal so anfühlte, als ob man mir Scheiße in den Arsch zurückschieben will. Die Beiträge der Ukraine, von Lithauen, UK, Schweden, der Deutsche sowieso, der Schweiz und Frankreich waren dermaßen grottig, dass man Liebermann am Liebsten zum Teil des Nachtgebets machen sollte.



          Überraschender Weise gab es tatsächlich auch zwei Lichtblicke. Da wäre natürlich einmal Finnland, die seit Lordi immer wieder Metal-Acts runterschicken. Hier in diesem Falle war es Blind Channel mit dem Song "Dark side". Damit ich das Material allerdings auch gut finden könnte, ist mir eine Spur zu viel Crossover und ein übergroßer Batzen Modern Metal bzw. Pop-Rock dabei. Aber im Vergleich doch wenigstens etwas Erholung.



          Zu meiner großen großen Überraschung fand sich tatsächlich noch ein Stück Seelentherapie, was für mich völlig unerwartet aus der italienischen Ecke kam. Bella Italia verbinde ich jetzt nicht unbedingt mit Rockmusik, nachdem ich mir dort schon den Arsch nach Lernstoff für mich abgesucht habe. Die Band selbst nennt sich Mâneskin und das ist dänisch für Mondschein, weil die sowas von niedliche Bassistin eine halbe Dänin ist. Gehört hatte ich von der Band schon, nur wusste ich bis dato nicht, was es damit auf sich hat. Von diesem ganzen Plastik-Scheiß kam mir diese Band tatsächlich authentisch vor und deren Stück "Zitti e buoni" geht etwas rotzig-schlotzig auch leicht ins Ohr, was mir außerordentlich gut gefällt. Ich schätze, ich werde mich mal durch deren Material hören und schauen, ob sich davon ein Album lohnt. Immerhin hätte ich damit endlich eine Band gefunden, mit der man halbwegs Italienisch lernen kann.

          "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

          Kommentar


          • Wacken wurde auf nächstes Jahr verschoben. Naja mein erstes Festival lt. Plan wäre November. Bin mal gespannt ob dass stattfindet

            Kommentar


            • Es mal wieder Zeit für eine Manowar-Parodie! Dieses Mal von Feuerschwanz, aber mir taugt das Teil richtig. Gleichermaßen witzig wie eingängig.

              "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

              Kommentar


              • Volbeat melden sich zurück! . . . "Wait a minute, my girl" ist zwar nicht der angekündigte Rücksturz zur Härte der ersten Alben, aber dank konsequentem 50s-Touch geht das Teil sehr gut ins Ohr. Klingt also immerhin wieder weit mehr nach den Volbeat, die ich schätzen lernte.

                "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

                Kommentar


                • Naja Volbeat hat sich für mich ein bisschen todgelaufen. Man wurde ja auf festivals früher damit von überall zugeballert. Immerhin nen Hauch härter klingt der neue Song schon

                  Kommentar


                  • Jetzt gibt es gleich mal einen ganzen Satz heißer Ohren . . . Wir fangen mal langsam mit Mercury Circle an; der neuen Bastard-Band aus COB und Swallow The Sun. Das Debütalbum nennt sich "Killing Moons" und erscheint im Oktober, woraus es nun eine neue Single mit dem Titel "Black mirrors" gibt. Etwas schneller, aber auch poppiger und reißt mich insgesamt nicht vom Hocker. Angekündigt ist jedenfalls nun, dass die gesamte Scheibe in diese Richtung gehen soll und somit wäre ich auf jeden Fall raus. Klingt mir viel zu sehr nach Ghost.



                    Und wir steigern uns auch langsam mit At The Gates. Die bringen nämlich schon im Juli ihren jüngsten Longplayer “The Nightmare Of Being” heraus und mit "The fall into time" gibt es nun auch die erste Single. Die Schweden haben`s jedenfalls immer noch drauf. Das (pseudo-)Orchester am Anfang klingt schön episch und der Song wird jede Minute fieser. Bleibt mir allerdings immer noch eine Spur zu langsam. Aber es hat was . . .



                    Bei mir muss es meistens krachen und da gab es heute gleich mal eine Überraschung für mich. Völlig ohne Ansage oder Hinweis haben Bullet For My Valentine heute ein neues Album angekündigt. Es soll einen selbstbetitelten Namen tragen und ist für Oktober angesetzt. Ich mache ja keine Hehl daraus, dass ich die letzte Scheibe "Gravity" furchtbar schlecht fand, was die Waliser nun aber anscheinend gut machen wollen. Die erste Single "Knives" rockt jedenfalls wie Sau!



                    Jetzt, zum Finale, das Comeback des Tages - mit KK Downing! Nachdem der ehemalige Judas Priest Klampfer ja meinte er müsse mit Parfüm ein Menge Geld machen und damit ordentlich auf die Fresse geflogen ist, muss er halt nach über 10 Jahren wieder Musik machen. Kann er meiner Meinung nach auch am Besten. Seine neue Band heißt nun in deutlicher Anlehnung an die Mama KK's Priest. Unterstützt wird er dabei von Ripper Owens, der mit ihm ja acht Jahre bei Judas Priest dabei war und den ich immer noch für einen verdammt guten Metal-Sänger halte. Der neue Song "Sermons of the sinner" ist jedenfalls dermaßen Old-School-Priest und geht richtig schön ab.

                    "Kommt Geister, die ihr lauscht auf Mordgedanken . . . und entweiht mich!" - MacBeth

                    Kommentar


                    • Meine Lieblingsband Halestorm kommt Februar 2022 wieder nach Deutschland. Es war die letzte Band die ich vor der Pandemie gesehen hab. Traue mich aber noch nicht Karten zu besorgen. Corona macht selbst Planungen für nächstes Jahr unsicher

                      Kommentar


                      • Ray
                        Ray kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Das glaubst Du doch nicht wirklich was da steht?

                      • Sawasdee1983
                        Sawasdee1983 kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Ray denen traue ich alles zu ;-)

                      • Ray
                        Ray kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Ach Quatsch, da sind doch gleich mehrere Punkte die nach Aprilscherz klingen. ;) Sowas hätte längst ne große Runde gemacht, wäre es offiziell.
                    Lädt...
                    X