Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine 4K UHD Filmbewertung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Thing
    gestern geschaut und ich kann mich eigentlich nahtlos an Alex Eindruck anhängen.
    Ein tolles Bild, der Schnee ist endlich weiß, die dunklen Gänge und Räume innerhalb der Station sind besser durchgezeichnet, sie zeigen definitiv mehr Details.
    Ebenfalls farblich und natürlich auch die Schärfe des Bildes, überzeugen weitestgehend. Kurzum, besser hat der Film nie ausgesehen, daher ein Upgrade ist quasi Pflicht.

    Zitat von Alex Gabler Beitrag anzeigen
    The Thing (Das Ding) (4K UHD)

    Das 4K Bild (HDR10) bietet Unmengen an Details. (Durchschnittlich 90-100Mbit/S!) Schriften (zb am Helikopter) sind jederzeit lesbar, Hautfarben kommen realistisch rüber, Details wie Hautporen, Beschaffenheit der Kleidung, Explosionspartikel aber auch die gesamte Einrichtung der Station kommen sehr scharf und plastisch rüber.
    Feinstes Filmkorn ist auszumachen und verleiht einen natürlich Look.
    Einige weichere Abschnitte schleichen sich auch ab und an ein, der Schwarzwert könnte noch etwas satter ausfallen und auch in der Durchzeichnung haper es selten, aber doch.
    Besser und frischer hat der Film dennoch noch nie ausgehen.

    Vom DTS:X MA Ton hatte ich mir zwar etwas „mehr“ erwartet, aufgrund des Alters war er aber noch solide. Das hat Universal mit ihrem „Backdraft“ etwas besser und dynamischer hinbekommen. Dialoge sind gut verständlich, etwas Surround Sound gibt es auch hin und wieder aber Explosionen sind etwas schwachbrüstig. Auch von den Heights hätte ich mir etwas mehr Einsatz erwartet.

    Upgrade von BR auf UHD lohnt!




    Gruß Harry

    Kommentar


    • Erschütternde Wahrheit (4K UHD)

      Das 4K Bild ist Sony typisch sehr scharf gehalten und bietet Unmengen an Details wie Bartstoppel oder Falten ans Tageslicht. Mit dem Kontrast übertrieb man es ab und an und auch die stilistische Farbgebung a la Bruckheimer war nicht immer meins.
      Dennoch eine der besseren 4K Scheiben.

      Der Sound ist genrebedingt sehr frontlastig gehalten.

      Kommentar


      • Godzilla VS. Kong (4K UHD)

        Das 4K UHD Bild ist einfach grandios. Die Schärfe der kleinsten Details wie Haare von Kong, den Elektro Schuppen von Godzilla, die Schriften auf Monitoren- einfach alles ist gestochen scharf. Sogar die CGI Szenen stechen nicht hervor und sind genau so scharf wie der Rest. HDR bietet schöne Farben und tolle Effekte mit Spitzlichtern.

        Dass der Atmos Sound neue Referenz ist, muss man wohl niemandem mehr erklären. Hier gibts von Beginn an dynamische direktionale Effekte en masse, der Subwoofer bekommt bei den Bewegungen der Monster ordentlich Futter und auch die heights werden immer wieder miteinbezogen, wenn zb Kong von oben herab brüllt oder Raketen über den Köpfen verschossen werden. Neue Referenz!

        Kommentar


        • A quiet Place 2 (4K UHD) (Dolby Vision)

          Das 4K Dolby Vision Bild passt zum Film: Filmkorn, etwas grobkörniger und dreckiger Look aber dann doch wieder gestochen scharfe Konturen, schöne und meist natürliche Farben, ein klasse Kontrast und ein tiefes Schwarz, das auch in den dunkelsten Szenen nichts verschluckt. Eine Bildreferenz ist’s zwar keine, die UHD hat sich aber dennoch gelohnt.

          Schade, dass wir nur eine DD5.1 Spur erhalten haben, während die US Spur mit Dolby Atmos glänzt. Wobei schlecht ist der DD Ton nicht- im Gegenteil: erstaunlich was dieses Tonformat noch an Dynamik und Feinheiten herauskitzelt. Und mit meinem Neural X Upmixer meines Denons hab ich auch noch die heights (gekonnt!) miteingesetzt. Wenn die Aliens sich heranpirschen, kann man es genauestens im Raum orten. Auch der Subwoofer geht öfters in die untersten Bereiche.
          Lediglich die Dialoge könnten etwas lauter sein.

          Kommentar


          • Der Patriot (4K UHD)

            Das (echte) 4K Bild bietet unzählige Details. Immer wieder wird man überrascht, wie viel man entdecken kann, wenn zB zig Rotröcke einen Hang herunterstürmen und man jedes Detail am Zaumzeug der Pferde oder den Mänteln und Taschen der Reiter ausmachen kann. Dazu noch sehr satte und natürliche Farben. Dank HDR einen klasse Kontrast und auch Spitzlichter gibt es zu sehen, wenn die Musketen loslegen.

            Der DD5.1 Ton kann auch kraftvoll zupacken und bietet viele direktionale effekte, einen dynamischen Klang und gut hörbare Dialoge.

            Kommentar


            • Spiral - The Book of Saw (4UHD)

              Hier mein Eindruck zum neusten Saw Teil. Das Bild ist sauber und zugleich sehr scharf in den Details. Hat mir sehr gut gefallen, ist ja auch eine der neusten Produktionen. Leider werden die doch recht dunklen Szenerien, meist mit einer der primär Farben ausgeleuchtet. Einmal ist das Bild Blau und dann wieder Rot ausgeleutet. Bringt zwar mehr Stimmung in die Szene, hat aber keine Bedeutung. Hier und da wirkt da ganz gut. Das Schwarz unterstützt die Szenen, die meist im dunkeln stattfinden und gibt das gezeigte gut wieder.
              Die Schärfe ist wirklich gut und es macht Spaß in Chris Rock WTF Gesicht zu schauen. Die Schärfe bleibt konstant scharf in jeder Szene.
              Der Sound ist mit seinem Atmos Track wirklich gut geworden. Durch die Fallen werden viele Geräusche erzeugt, die sauber und deutlich wieder gegeben werden.

              Spiral ist eine wirklich gute Disc geworden. Referenz kann es nicht werden, dazu werden nur recht einseitige Bildkompositionen geboten. Meist dunkel oder überzeichnet. Aber die Schärfe ist Referenz.
              Der Film und sein Inhalt ist gut geworden, macht aber Fehler.


              Kommentar


              • Ran - (4UHD)

                von Akira Kurosawa. Ein Epos von Film. Wird viel gelobt und das zurecht. Ein Film noch mit vielen Mitteln in Szene gesetzt.
                Aber das hat man bei der Umsetzung in ein 4K UHD Medium nicht befolgt. Aber vielleicht lag das auch am Ausgangsmaterial. Es ist gar nicht gut geworden, am Anfang werden die Menschen gewürdigt, die für die UHD Umsetzung verantwortlich sind. Das hatte man lieber nicht gemacht.
                Von der ersten bis zur letzten Szene liegt über dem ganzen Film ein Grauschleier. Das trübt das ganze Bild ein und macht das gesehene nicht sehenswert. Der Film hat so viel zu bieten, toller Kostüme, saftigt grüne Landschaften, opulente Bauten, Massenszenen und Dialogszenen und über allen liegt dieser Grauschleier. Die Schärfe schafft es auch nicht scharfe Bilder zu produzieren. Zwar scheinen die Konturen zur DVD oder Blu-ray besser zu sein, bei der 4K UHD. Filmkorn ist vorhanden, aber wahrscheinlich durch den Einsatz eines Graufilters, wohl stark reduziert.
                Der Ton ist in Stereo vorhanden und macht seine Sache gut. Die Dialoge kommen so gut zur Geltung. Im letzten Drittel kommt in einer Szene ein Brummton hinzu, der nicht zur Szenerie passt, aber verschwindet nach kurzer Zeit wieder.

                Diese UHD Veröffentlichung ist nicht gut geworden. Es gibt besser Beispiele für ältere Filme die Neu ins UHD Medium umgesetzt worden sind. Dieser gehört nicht dazu. Aber man sollte bedenken, daß es wohl am Ausgangsmaterial gelegen haben muss, das es nicht besser geworden ist. Bestimmt in 4K besser als DVD oder die alte Blu-ray. Remastered Version sollte bestimmt reichen.

                Kommentar


                • Hier das 4K UHD Review zu Peters Hase 2
                  „Peter Hase 2 – Ein Hase macht sich vom Acker" ist auf Blu-ray, auf 4K UHD, auf DVD und als 2-Movie Collection im Handel - hier das Review:

                  Kommentar


                  • Sonny
                    Sonny kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Gutes Review!

                    Teil 1 hat uns schon gefallen und ist Bestandteil der heimischen Sammlung. Teil 2 kommt als Blindkauf dazu, vielleicht sogar als UHD. Da wird aber erst abgewartet, bis sich der Preis eingependelt hat...

                  • Alex Gabler
                    Alex Gabler kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Sonny danke. Schön wenn ich bei der Kaufentscheidung helfen konnte. :)

                • Hier gehts zum vollständigen 4K UHD Review zu Monster Hunter (2020).
                  Am 14. Oktober 2021 ist „Monster Hunter (2020)" auf Blu-ray, auf 4K UHD, auf DVD und im Steelbook in den Handel gekommen hier das Review:

                  Kommentar


                  • Tanz der Teufen (1981) 4K UHD + Blu Ray

                    Hier gehts zum vollständigen 4K UHD Review auf der Hauptseite….
                    Am heutigen 21. Oktober 2021 ist „Tanz der Teufel" auf 4K UHD in den Handel gekommen und wir haben das Review dazu: Filme.de

                    Kommentar


                    • modleo
                      modleo kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ist die 4K Version, überall zu diesem kleinen Geld brauchbar. Das wundert mich das er fast flächendeckend unter 20 Euro angeboten wird. Kenne den Film und seine Qualitäten.

                      P.S. schau mal den Titel der Threads an (l statt N)

                      Alex Gabler

                    • Sonny
                      Sonny kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      modleo Du meinst wahrscheinlich den Titels seines Posts und nicht den des Threads, oder!?

                    • modleo
                      modleo kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Jepp, genau richtig. Das Post ist mir nicht eingefallen.

                      Sonny

                  • Stand by me - (4K UHD)

                    Endlich mal wieder gesehen, einen Film aus der Jugend, der mich immer positiv begleitet hat. Es ist auch eine verdammt gute Geschichte von Stephen King.

                    Jetzt in 4K, da ich an die erste Blu-ray keine gute Erinnerung habe. Die remastered Blu-ray habe ich jetzt direkt verglichen. Die Nahaufnahmen hatten bei "Stand by Me" immer ein Problem.
                    Die 4K bietet ein gutes Bild aufgrund des alters des Films. Die Farben wirken jedenfalls sehr natürlich, die Schärfe ist gut, wird aber durch etwas mehr Filmkorn gegenüber der Blu-ray aufgehoben. Die Schärfe hat in den Nahaufnahmen weiterhin ein Problem, aber die Fernaufnahmen bestechen dann wieder.
                    Die Blu-ray hat einen Rotstich, der bei der 4K nicht mehr vorhanden ist und das lässt das Bild wirklich natürlicher wirken. Für mich eine Verbesserung. Allerdings hat die Blu-ray in der Schärfe leichte Vorteile.

                    Der Sound der 4K geht für mich völlig in Ordnung. Hier kommt es ja auf die Dialoge an. Für mich wären einige Hintergrundgeräusche (Vogelgezwitscher) besser auszumachen bzw. traten mehr in den Vordergrund. Kann mich aber auch irren.

                    Auf der 4K Disc befinden sich einige geschnittene und alternative Szenen, die ganz interessant ist, aber kann verstehen, das man sie entfernt hat. Richard Dreyfuss war anfangs scheinbar gar nicht als Schriftsteller angedacht.

                    Für mich ist die 4K eine Verbesserung, da ich mit der Erstauflage der Blu-ray meine Enttäuschung erlebt habe. Möchte trotzdem erwähnen, das die 4K leichte Probleme bei den Details hat. Aber hier schließe Frieden mit der Veröffentlichungen des tollen Films.

                    Zuletzt geändert von modleo; 24.10.2021, 16:42.

                    Kommentar


                    • Alex Gabler
                      Alex Gabler kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Einer der besten Filme aller Zeiten und eine grandiose King Verfilmung. Kommt für mich auf eine Ebene mit Die Verurteilten oder The Green Mile.

                    • modleo
                      modleo kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ja, das kann ich nur unterstreichen. Zu deine Enttäuschung muss ich eingestehen, das ich "Die Verurteilten" und "The Green Mile" noch nicht gesehen habe.
                      Alex Gabler

                      Aber "Die Verurteilten" hat es als Mediabook schon in die Sammlung geschafft. Mal sehen, vielleicht an Weihnachten mir anschauen.

                  • The Expendables 4K

                    hier gehts zum vollständigen 4K UHD Review.
                    Am 15. Oktober 2021 kam „The Expendables (2010)" auf 4K UHD in den Handel gekommen und wir haben das Review dazu: Filme.de

                    Kommentar


                    • Inglourious Basterds (4K UHD)

                      vom 4K Bild habe ich im Vorfeld (von US Seiten) wenig gutes gehört. Da war ich aber mal positiv überrascht als ich die Helligkeit, die Details (Pflastersteine vor dem Kino, Gräser und Bäume, die Jacken Struktur der Darsteller,…), den tollen Schwarzwert und die gute Durchzeichnung ausmachen konnte. Und DAS von einem 2k Master. Das Upgrade hat sich definitiv gelohnt, vergesst die schlechten Bewertungen aus den USA. Ich bin da genau so pingelig. ;)

                      Ach ja. Ab und zu, gegen Ende im Kino, können Gesichter schon mal etwas rot erscheinen, aber das ist meckern auf hohem Niveau.
                      Zuletzt geändert von Alex Gabler; 26.10.2021, 10:44.

                      Kommentar


                      • Jungle Cruise (4K UHD)

                        Das 4K Bild, das auf einem 2K DI beruht, weiß zu gefallen. Details gibts Disney typisch en masse zu bestaunen, das Bild kommt derart plastisch daher dass man auf 3D gerne verzichten kann. Farben sind recht warm gehalten und passen gut zum Setting. Der Schwarzwert und der Kontrast sind solide. Spitzlichter gibts bis auf wenige Blitze und den Spiegelungen am Fluss fast nie zu sehen. Insgesamt wirkt das Bild hochwertig, wenn auch nicht Referenzwürdig.

                        Der Ton ist disneytypisch etwas leiser auf der Disc, dafür hat mich der ordentlich zupackende Subwoofer bei einigen Szenen überrascht. Der kommt nämlich auch mal etwas tiefer hinunter als es sonst bei Disney üblich ist.

                        Kommentar


                        • Star Trek - 4 Movie Collection - 4K

                          Nach der überarbeiteten Blu-Ray Version der Box, nun alle 4 Teile in 4K geschaut.
                          Und es gibt hier und da eine sichtbare Steigerung, die gegenüber der alten Blu-Ray Fassung, natürlich noch deutlicher ausfällt. Der erweiterte Farbraum ist ein absoluter Zugewinn. Die Gesichter sehen authentischer und lebhafter aus, die Sterne strahlender, die Explosionen dynamischer und die Raumschiffe, gerade die Enterprise, farblich stimmiger und realistischer. Zwar gibt es weichere Aufnahmen, die fast alle Teile durchziehen und in Verbindung mit dem Filmkorn, nicht unbedingt besser aussehen. Dennoch erspäht man hier wirklich mehr Details, auch dank der höheren Auflösung. Ebenfalls die Spitzlichter gefallen, die Sterne funkeln, Lichter auf der Raumstation oder der Enterprise, werden eindrucksvoller abgebildet, das macht nicht nur Spaß, sondern sieht definitiv beeindruckender aus.
                          Daher, eine gelungene Umsetzung auf 4K, man erlebt die Filme nicht nur farblich in einem anderen Licht, sondern entdeckt sie fast neu.




                          Gruß Harry

                          Kommentar


                          • Black Mamba
                            Black Mamba kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Und ich habe noch die alte "Stardate Collection" mit den Filmen I bis X auf DvD ^^ Davon würde ich mich auch nie trennen, weil sie damals ein Geschenk zum Fachabitur war. Vielleicht gönne ich mir aber mal ein Blu-ray - Upgrade zusätzlich. 4K kommt für mich nur dann in Frage, wenn es mal alle Filme in einer entsprechenden Gesamtbox gibt, diese Veröffentlichung nur der ersten vier Filme finde ich suspekt. Das macht das 4K-Upgrade dann schon wieder irgendwie unvollständig, und ich mag keine Unvollständigkeiten :D

                          • Kaneda
                            Kaneda kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Black Mamba. Auch hier gebe ich dir recht.. komplett wäre mir absolut lieber. Aber als großer Sci-Fan, muss man Eingeständnisse machen, hier konnte ich nicht warten. :-))
                        Lädt...
                        X