Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kingdom (Netflix)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fiend For Life
    antwortet
    Neuer Termin und neuer Teaser . . . Das Spin-off wurde als Film realsiert bzw. Special und erscheint nun am 23. Juli 2021. Da bin ich glatt froh, dass ich die zweite Staffel bis dato vergessen hab. XD Da warte ich nun auf eine Timeline-Aktualisierung und dann wird gesichtet.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiend For Life
    antwortet
    Olla! . . . Nachdem schon Kingdom weltweit verdammt gut ankommt, haben Netflix doch glatt klammheimlich ein Spin-Off gedreht. Es hört auf den Titel Kingdom: Ashin Of The North und erzählt von der mysteriösen Frau am Ende von Staffel 2 und dem Ursprung der Zombiepflanze. Die Hauptrolle spielt Gianna Jun.

    Erscheinen wird die Serie vorraussichtlich im Frühjahr 2021 und einen Teaser gibt es auch schon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cineast aka Filmnerd
    antwortet
    die 2. Staffel ist jetzt übrigens bei Netflix verfügbar...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cineast aka Filmnerd
    antwortet
    Deutscher Haupttrailer zu Season 2!

    https://www.blairwitch.de/news/kingd...eason-2-65875/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiend For Life
    antwortet
    Sogenannter Main-Trailer . . . Viele Szenen sah man zwar schon in dem Trailer vorher, doch nun bekommt man einen besseren Überblick über die Story und die zusätzlichen Szenen vermitteln feinsten Zombie-Bombast.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cineast aka Filmnerd
    antwortet
    weiteres Poster:


    Quelle: https://www.blairwitch.de/news/kingd...affel-2-57677/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiend For Life
    antwortet
    Ausführlicher Trailer zur 2. Staffel . . . Inklusive dicker Zombie-Schlacht! Die Bilder gefallen mir zumindest verdammt gut. Spannend, knisternd, aufregend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cineast aka Filmnerd
    antwortet
    Netflix stellt Season 2 der Zombieserie vor: Trailer, Poster:



    Quelle zu allem Vorstehenden + TRAILER ZUR 2. STAFFEL : https://www.blairwitch.de/news/kingd...-poster-76986/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiend For Life
    antwortet
    Banner und Termin für die 2. Staffel. . . . Im März nächsten Jahres geht es also endlich weiter. Bin ja mal gespannt, ob es dieses Mal mehr als nur sechs Episoden sind. Zumindest kann ich ja erwarten, dass man diese beiden extrem fiesen Cliffhanger auflöst und es wird ordentlich Zombie-Action geben wird.

    Kingdom season 2.jpg

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiend For Life
    antwortet
    Habe zwar schon lange keinen koreanischen Film mehr geschaut, doch nachdem die Südkoreaner eine ganze Zeit lang das beste Kino weltweit produziert haben, hab ich schon mit einer guten Serie gerechnet und Kingdom hat auch wirklich Alles gehalten, was es versprochen hat.
    Mit gefällt schon einmal gut, dass man diese Zombieserie nicht in der Moderne, sondern ein paar Jahrhunderte zurück angesiedelt hat, wobei eine genaue Kategorisierung schwer fällt, nachdem kein Jahr genannt wird. Nachdem nun aber vom König Koreas die Rede ist und einmal erwähnt wird, dass die Japaner "wieder zurück kommen könnten", auf jeden Fall nach dem Jahr 1598. Nachdem die Chinesen auch noch nicht das Land beherrschen auch nicht vor 1627. Und da hat man schon einmal ein hübsches Enges Spektrum, wo man Kingom einordnen kann. Und diese Zeit ist für die Zombieserie auch perfekt, denn nachdem sich Korea in dieser Zeit ziemlich wehrhaft gegenüber äußeren Kräften bewiesen hat, beherrschten die Machtspiele am Königshof das politische Geschehen. Nicht umsonst gibt es in Korea auch zahlreiche Dramaserien und Kinofilme, die über dieses Thema ihre Geschichten aufbauen.
    So wie auch Kingdom, wo der König außer dem unehelichen Sohn einer Konkubine keine Nachkommen hat. Aus politischen Gründen hat er sich zu einer Heirat mit einer Tochter aus einem verfeindetem Cho-Clan entschieden. Der Patriach Hak-ju ist bereits Innenminister und damit der zweitmächtigste Mann im Land, doch seine Tochter ist nun tatsächlich schwanger. Dass heißt, die Krone ist für Cho zum Greifen nah und es stehen eigentlich nur noch der König und der Prinz Lee Chang im weg. Der Prinz wäre als uneheliches Kind rechtlich nicht das Problem, sondern viel eher deswegen, weil er seinen Vater liebt und beim Volk wegen seiner freundlichen Art hochangesehen ist. Doch Lee Chang seinen Vater schon seit Wochen nicht mehr gesehen; Niemand darf zu ihm in die Gemächer, weil er angeblich Pocken hat. Er forscht nach und entdeckt, dass ein bekannter Arzt seinen Vater vor wenigen Monaten zuletzt besucht hat. Gemeinsam mit seinem treuen Leibwächter, dem verfressenen Yong-shin, macht er sich auf die Suche nach dem Arzt, um endlich Antworten zu bekommen. Leider verfolgt vom Cho-Clan, die ihm deswegen Hochverrat anhängen und hinrichten wollen. Er findet zwar dessen Klinik, die aber verwüstet und voller zerfetzter Leichen ist. Flugs setzt er sich mit den örtlichen Behörden auseinander, die versuchen das Massaker aufzuklären, doch dabei werden sie von der Ärztin Seo-bi und den ehemaligen Soldaten Beom-pal gestört, die behaupten, diese Toten würden bei Anbruch der Nacht aufwachen und die Leben anfallen. Natürlich glaubt ihnen Niemand ein Wort, was sich als fataler Irrtum herausstellt. Innerhalb von nur einer Nacht, erheben sich die Toten und vernichten den Ort. Lee Chang ist mittendrin und hat Mühe zu überleben. Als dann auch noch die Truppen des Palastes aufkreuzen, ist das Chaos perfekt.

    Was Kingdom also von der Masse abhebt, ist das Zusammenspiel aus hinterlistigen Intrigen und tödlichen Kämpfen um die Macht im Land und einem blutigen Zombiethriller. Eine Kombination, die man in der Form noch nicht gesehen hat und vor allem auch so sauber umgesetzt worden ist. Sieht man in den Palästen noch hunderte Statisten mit tollen Kostümen und starken Kulissen, so sieht man auf der anderen Seite zig gefräßige Beißer, die wie wilde Horden sich auf alles Lebendige stürzen. Ein paar harte Splatterszenen mit rollenden Köpfen dürfen dabei natürlich ebenso wenig fehlen, wie ein paar starke Schwertkampfszenen und ein wenig Schaulaufen mit dem zahlreichen Statisten. Das wirkt ziemlich opulent, funktioniert aber auch im kleinen Rahmen, wenn man dem Cho-Clan dabei verfolgt, wie er die Seuche bzw. Krankheit nutzt, um seine Machtansprüche durchzusetzen. Gerade der Familenpatriarch ist ein ganz hervorragender Bösewicht, der vor Nichts und Niemand halt und keine Skrupel kennt. Auch nicht so seiner Familie, weshalb sich hier auch Spannungen unter den Antagonisten finden, von denen ein jeder selbst ein grausigen Geheimnis pflegt. Dass heißt, wir haben hier gleich Spannung auch mehreren Ebnen und da knistert es nicht nur zwischen den Charakteren, man kann auch dabei mitfiebern, wie sie sich gegen die Zombiehorden verteidigen müssen. Gut, perfekt ist Kingdom leider nicht, denn ab und an gibt es ein paar Szenen von unnötigem Humor, der vor allem im Angesicht des Todes unpassend wirkt. Auf der anderen Seite mit die Serie mit ihren Cliffhangern viel richtig, weil nicht alle Fragen hier beantwortet werden. Vor allem der Cliffhanger am Ende der ersten Staffel ist ja mal richtig fies.

    Spoiler ->
    Mit Entsetzen müssen die Überlebenden feststellen, dass es nicht Tageszeit, sondern die Temperatur darüber entscheidet, ob die Untoten wieder zum Leben erwachen oder nicht. Daraufhin hört man nur diese zahllosen Horden tief im Nebel rennen, krächzen, schmatzen und schreien, während sie auf die Menschen zustürzen. Und in genau dem Moment, wo es knallt, gibt es den Cut. XD


    Wie gesagt, richtig übel, aber trotzdem ein ziemlich gelungener Horrorspaß und mir 9/10 wert. Keine Frage, mit dem offenen Cliffhanger hätte das böse ausgehen können, aber nachdem die Serie im Vorfeld schon richtig gut ankam, konnte man sich die Verlängerung schon ausrechnen. Mal abgesehen davon, dass solche großen Produktionen in Korea weit weniger kosten als in den USA oder Europa. Ich freu mich wie Bolle auf die neuen Folgen. Schade, dass es jedenfalls nur sechs waren. Von mir aus hätten es gerne mehr sein können.

    Man sieht einerseits tolle Kostüme und starke Kampfszenen mit den Schwertern, anderen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schakal
    antwortet
    Hätte ich selber googeln könne aber danke für die Info ;)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Fiend For Life
    antwortet
    Zitat von Schakal Beitrag anzeigen
    Habe die letzte beiden Folgen nun gesehen und das Niveau ist sich gehalten. Hoffe es geht nach dem Ende weiter und Netflix setzt sie nicht ab.
    Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel sollen schon nächsten Monat beginnen; Februar 2019. :zwinker:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schakal
    antwortet
    Habe die letzte beiden Folgen nun gesehen und das Niveau ist sich gehalten. Hoffe es geht nach dem Ende weiter und Netflix setzt sie nicht ab.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Schakal
    antwortet
    Coole Serie die aufjedenfall zu unterhalten weis. Es ist halt irgendwie typisch koreanischer Humor geparrt mit einer Prise TWD.

    Habe die ersten 4 Folgen verschlungen und bin gespannt wie die letzten beiden sind.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cineast aka Filmnerd
    antwortet
    seit heute bei Netflix verfügbar

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X