Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Euer zuletzt gesehener asiatischer Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 91XJR1sYsKL._SL1500_.jpg


    Angesichts der Aktualität ist dieser südkoreanische Film aus dem Jahr 2013 hochgradig erschreckend!

    Dagegen sind unsere Corona-Maßnahmen ein Kindergeburtstag...
    Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

    Kommentar


    • Heute war was südkoreanisches angesagt:

      https://www.filme.de/forum/node/1232...580#post271580
      Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

      Kommentar


      • Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
        91XJR1sYsKL._SL1500_.jpg


        Wow!

        Watt'n Film!

        Macht Angst und ist hochgradig erschreckend!

        Jetzt, war es soweit. Pandemie, Der Film zur Pandemie. Es ist schon erschreckend, was 2013 (im Filmjahr) man erzeugt hat, an Bildern. Vieles erinnert schon an unsere jetzige Situation in unsere aktuellen Pandemie. Aber auch werden Bilder erzeugt, die übertrieben wirken z. B.
        • Das teilweise unfreundliche und schnippige Verhalten der Menschen untereinander.
        • Der Typ in der roten Jacke, hatte man viel früher aus dem Film ziehen müssen. Es ist ja auch nur ein Film.
        • Der Fund der Tochter im Stadion unter all den Toten.
        • Wie manche Politiker reagierten.
        • Den Einfluss der USA
        • und wie immer wieder mit einfachen Mitteln versucht wurde, erneut Spannung aufzubauen.
        Natürlich hat der Film auch die typische asiatische Theatralik, die an mancher Stelle nicht zur Situation passte. So würden Menschen nicht reagieren, so scheint das Filme machen damals in Korea zu funktionieren. Es gibt aktuelle Film aus Asien, die besser agieren und ihre Geschichte glaubhaft und real erzählen.

        Ich würde dem Film eine 7,0 von 10 geben und seit alle besondere Helden, bleibt zuhause und gesund. Es gibt schon auch eine Empfehlung von mir. Kann man anschauen. Auf jedenfall ein Streaming Tipp, da ja "Contagion" schon sehr erfolgreich war zu Anfang der Pandemie war.

        ​​​​​​​

        Kommentar


        • Exiled - Blu-ray

          Schon in diesem Thread viel positives über den Film gelesen. Als das Mediabook im Angebot war, habe ich zugeschlagen. Dies ist mein erster bewusster Johnnie To Film. In einer anderen Phase, meines schauen von asiatischen Filmen, sah ich mal PTU. Lang ist es her, vielleicht mal wieder den Player legen.

          Blaze, Fat, Tai, Cat und Wo sind Jugendfreunde, die gemeinsam aufwuchsen und schließlich zu Auftragskillern wurden. Nach Jahren kommen sie auf der Insel Macao wieder zusammen. Doch der Anlass der Zusammenkunft ist kein freudiger: Blaze und Fat wurden geschickt, um Wo, der vor Jahren ausgestiegen und abgetaucht ist, zu töten. Auch Tai und Cat haben davon erfahren und wollen den alten Freund beschützen.

          Ich muss schon sagen, daß er etwas ungewöhnlich ist. Meine ich nicht abwertend. Aber dafür ist richtig gut. Hat mir sehr gefallen, das es mal etwas ruhiger zuging, aber in den spitzen, leg man richtig los. Die Shoot-Outs sind richtig gelungen und wohl dosiert über den ganzen Film hinweg. Die Geschichte ist okay und fand die Anfangsszene wo sich die Freunde wieder nach langer Zeit treffen stark. Es gibt auch eine paar Momente, die mir nicht gefallen haben, nur sie überwiegen nicht im Film. Die Bildstimmung war echt gelungen. Am Anfang dachte ich das die Szenerie in einem mediterranen Ort spielt. Gleich nebenan aber die Szenerie einer großen Stdt, wie Hongkong oder Macao.

          Ich gebe dem Film "Exiled" eine 8,5 von 10 Fragen, "Wie schwer ist 1 Tonne Gold". Ich werde wohl jetzt weitere Johnnie To Filme sichten. Mal schauen was mich noch erwartet. Für mich eine Empfehlung.

          Zuletzt geändert von modleo; 29.11.2020, 11:50.

          Kommentar


          • Kaneda
            Kaneda kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Mir hat er wie schon geschrieben, ebenfalls recht gut gefallen. Glückwunsch zum Schnäppchen natürlich..

          • modleo
            modleo kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Sonny, heute ist bei Müller eine 15% Aktion am Laufen, nur heute am Sonntag. Das kannste des Mediabook von Exiled für 18,69 Euro bestellen. Leider noch nicht nach Hause. Vielleicht was für dich.

            https://www.mueller.de/p/exiled-mediabook-dvd-2500377/

            Sonny

          • Sonny
            Sonny kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Danke für den Tipp. Müßte dann aber extra noch mit dem Auto zu Müller, da lohnt es nicht wirklich.

        • Tiger & Dragon - (DVD)

          Der Film liegt schon länger auf dem Wohnzimmertisch und durch eine neue Veröffentlichung in UK als Steelbook, habe ich ihn jetzt wieder in den Player gelegt. Lang ist's her, letzte Sichtung war damals zur Erstveroffentlichung auf DVD. Der Film war damals ein Geheimtipp, der sich sehr erfolgreich in der Zuschauergunst entwickelt hatte. Der Film war damals Gesprächsthema bei vielen.

          Im China der Qing-Dynastie will sich der Schwertkämpfer Li Mu Bai endlich zur Ruhe setzen. Um dies tun zu können, übergibt er sein Schwert vertrauensvoll seiner Weggefährtin Yu Shu Lien, mit der ihn eine unglückliche sowie heimliche Liebe verbindet. Sie soll sein Schwert dem ehrenwerten Sir Te überbringen. Als das Schwert eines Abends von einer maskierten Person gestohlen wird, beginnt eine wilde Jagd und mit ihr der Kampf um Gerechtigkeit.

          Ich muss zugeben, so gut hätte ich ihn nicht mehr in Erinnerung. Bin etwas schwer, erst in die Story reingekommen, aber als ich drin war, hatte er mich voll auf seiner Seite. Vor allem war ich durch die Schwertkämpfe, die mit den bekannten Trommelsounds unterlegt waren. Auch der finale Kampf in den Bambuswäldern, einfach toll. Das hat Spaß gemacht beim zusehen.
          Auch war ich durch die Gelassenheit von Chow Yun-Fat begeistert, er hat die Sache ruhig durchgezogen. Hat einfach wieder Spaß gemacht, den wieder gesehen zu haben.
          Was kein Spaß gemacht hat, war meine DVD von Kinowelt, das Menü in 4:3 Optik, die Bildqualität der DVD ist heute nicht mehr zeitgemäß. Allerdings hat meine DVD-Edition ein schön gestaltenes Digipak mit geprägten Titel. Ich brauche ein Update des Films.

          Ich gebe Tiger & Dragon eine 8,0 von 10 fliegenden Schwertkämpfern mit unterstützenden Trommelsounds sehr beeindrucken. Allerdings muss mir mal jemand erklären, wo das herkommt mit diesen fliegenden Schwertkämpfern. Kann mir das nicht erklären wir das funktioniert.



          P. S. Sonny, du musst mir berichten, sobald du deine Edition aus UK hast, wie Sie die gefällt und ausfällt. Ich glaube Deutscher Ton ist nicht drauf. SG mal bescheid. Sonny
          Zuletzt geändert von modleo; 03.12.2020, 00:31.

          Kommentar


          • First Love - (Blu-ray)

            Kenne mich ja im asiatischen Film nicht so aus und bin vor 1-2 Jahren mit den relativ aktuellen Filmen von Takashi Miike in Berührung gekommen. Meine ersten Berührung waren "13 Assassins" und "Blade of the Immortal". Das waren für mich wirkliche gute Filme, vor allem "13 Assassins" als Samurai Kriegsfilm, super gefallen. Nun war sein letztes Werk dran....

            Nach einem verlorenen Kampf und einer unheilvollen Diagnose stolpert Boxer Leo (Masataka Kubota) wie betäubt durch das nächtliche Tokio. Dort trifft er zufällig auf seine erste Liebe: Die drogensüchtige Prostituierte Monica (Sakurako Konishi), die trotz allem ihre Unschuld noch nicht verloren hat. Leo ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass ein korrupter Polizist, ein Yakuza und eine Auftragskillerin der chinesischen Triade eine blutige und bleihaltige Nacht einläuten werden…

            Ein herrlicher Spaß dieser Film. Hat wieder Spaß gemacht wie Sie sich auf alle möglichen Art und Weisen massakrieren. Es geht zwar nur um eine Nacht, aber Miike packt so viel hinein das es überladen wirkt, aber manchen Plot schafft er gut darzustellen und aufzulösen. Manche Figuren legen teilweise wieder einmal Overacting oder Verrückheit ins Schauspiel, ist es gewollt, wenn ja kann man es verzeihen. Muss noch mehr Filme von Takashi Miike sehen. Habt ihr noch Tipps?

            Ich gebe "First Love" eine sehr gute 7,5 von 10 Punkten, für dieses herrliche Werk an Liebe und Splatter. Klar eine Empfehlung von mir. Bitte mehr....

            Kommentar


            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich habe noch Hara-Kiri: Death of a Samurai von ihm zuhause und den echt schrägen Terra Formars. Beide sind durchaus empfehlenswert!

            • Kaneda
              Kaneda kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ja First Love gefiel mir auch..
              Ichi The Killer fällt mir noch ein, der ist allerdings schon sehr Crazy.

          • "Tiger & Dragon" (Blu-Ray)

            Das Drama um die berühmten Schwertmeister Yu Xia Lan (Michelle Yeoh) und Li Mu Bai (Chow Yun-Fat) und dessen sagenumwobenem Grünen Schwert der Unterwelt ist ein von Ang Lee inszenierter klassischer Vertreter des Wuxia-Films aus dem Jahr 2000, der mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus erhielt er 3 weitere Goldjungen.

            Erzählt wird die Geschichre einer verborgenen Liebe sowie eine Abenteuergeschichte um Rebellion und Anerkennung. Die Schauwerte der vielen Kämpfe sind hoch, wenngleich die Choreographie in. d. R. sehr schnell und z. T. etwas verwirrend ist. Das Setting ist relativ unspektakulär, aber stimmig. Die Besetzung ist gut gewählt, hervorzuheben ist hier natürlich noch die junge Zhang Ziyi als Gegenspielerin.

            Die Nebenhandlung um "Schwarze Wolke" im Mittelteil hatte ich irgendwie kürzer in Erinnerung, bei der nun stattgefundenen erneuten Sichtung war sie mir schon etwas zu lang und ausführlich.

            Alles in allem ist "Tiger & Dragon" immer noch einer der herausragenden Vertreter des Genres und muß in einem Atemzug mit "Hero" und "House of Flying Daggers" genannt werden, hat jetzt bei mir im Laufe der Jahre jedoch 1, 2 Punkte verloren. Dies wird meinem Alter und den damit einhergehenden veränderten Sehgewohnheiten geschuldet sein.

            In Anbetracht dessen gibt es aber immer noch starke 8 von 10 Kämpfe im Bambuswald!
            Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

            Kommentar


            • "Auf der Kugel stand kein Name" (Blu-Ray)

              In diesem Western von 1959 kommt der berüchtigte Revolverheld John Gant, gespielt von Audie Murphy, in die Stadt Lordsburg. Seine bloße Anwesenheit führt zu mannigfaltigen Spekulationen, wen er denn wohl töten wird. Gant selber verhält sich sehr ruhig und unaufgeregt und sucht sogar die Bekanntschaft des örtlichen Arztes, währenddessen die Wortführer der Stadt entscheiden, Gant aus der Stadt zu jagen oder ihn gar zu töten und das, obwohl dieser noch nichts Unrechtes getan hat...

              Erneut ein guter Western mit Audie Murphy, der sich nach James Stewart und John Wayne zur dritten Kraft des Genres bei mir entwickelt hat. Aufgrund der ungewöhnlichen Umsetzung - die Bewohner schaukeln sich in ihrer Unsicherheit gegenseitig hoch - ist er wirklich gut zu gucken. Mal was anderes!

              Obwohl er eher ruhig und unspektakulär daherkommt, gibt es hier 7,5 von 10 Becher Kaffee!

              P. S. Es ist der erste Western, in dem ich eine Schachpartie gesehen habe...
              Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

              Kommentar


              • Bring me Home - 7/10

                Mehr dazu hier..https://forum.filme.de/node/1232?p=280310#post280310





                Gruß Harry

                Kommentar


                • Wollte mal mein Projekt weiterführen, das ich mir die 12 Godzilla Filme aus der Splendid Box anschaue, bis jetzt habe ich 4 Filme geschafft. Da ich nie mit dem Franchise früher Berührung hatte und die neuen Godzilla Filme hatte es bei mir einfacher hatten. Ich aber die früheren Werke nicht kenne.
                  Ich habe in die diesem Thema, etwas weiter vorne die beiden ersten Godzilla Filme aus dem Jahr 1954 und 1955 schon ein kleines Fazit geschrieben.
                  siehe Link: https://forum.filme.de/node/133724?p=191048#post191048

                  Nun sind die nächsten zwei Filme dran, allerdings nicht chronologisch, sondern das hängt eher davon ab, an was das Label Splendid die Rechte hat. Zwischen den beiden ersten Filmen und den jetzt folgenden Filmen liegen knapp 39 Jahre und 17 Filme später und ein Wechsel von SW-Film auf Farbfilm.

                  Godzilla gegen MechaGodzilla II - (1993) - (Blu-ray)

                  Als erstes fragte ich mich, Wo ist der erste MechaGodzilla geblieben? Leider wird darauf nicht groß eingegangen. Es gibt diesen Film, aber leider nicht in meiner Box.

                  Den Menschen ist es gelungen, aus Trümmern ein Wesen herzustellen, das Godzilla besiegen soll: Mechagodzilla. Indes entdecken Forscher auf einer gesperrten Insel, die einst durch atomare Strahlungen verseucht wurde, ein riesiges Ei, und bringen es aufs Festland - ein Fehler, den sie nicht so schnell wiedergutmachen können. Bald schlüpft Babygodzilla aus dem Ei und Godzilla und Rodan setzen alles daran, das Kleine aus den Händen der Menschen zu befreien. Nur Mechagodzilla kann jetzt noch helfen.

                  Ja, es ist schon harter Schnitt, von den beiden Erstlingen zu diesem Film aus dem Jahre 1993. Aber wiederum kommt einem einiges bekannt vor. Es gibt die bekannten Gruppen von Zivilisten, Offizieren und Wissenschaftler die in einer Gruppe zusammenstehen und sich Fragen, Beratschlagen wie man Godzilla besiegen kann. Dann gibt es auch das gewisse Pärchen von Mann und Frau die nicht unbedingt ein Liebespaar sind, sondern eher freundschaftlich verbunden sind. Sie wollen natürlich Godzilla beschützen oder helfen. Godzilla macht auch wieder das, was er am besten kann. Von einer Insel auf Festland zu schwimmen und dort eine Vernichtung durch zu führen. Aber es kommt ein BabyGodzilla hinzu, der bei mir keinerlei Gefühle weckt, sondern eher Fehl am Platze ist bzw. deplatziert wirkt. "Rodan" eine Flugechse, wie man Sie aus Jurassic Park 3 kennt, bekommt seinen Auftritt und der ist Okay. Erst bekämpfen sich die beiden, da die Flugechse den BadyGodzilla vorm erwachsenen Godzilla beschützen will, warum das so ist, habe ich nicht verstanden. Später sind die beiden Kontrahenten gut Freund, aber Godzilla ist dann wiederum der BabyGodzilla egal.

                  Der Film ist gut gemacht. Die Effekte sind gut und die Ausstattung ohne CGI ist okay. Wirkt alles wie gemalt und entsprechend abgefilmt. Die Städte werden auch wieder wie gewohnt zerstört. Einzig BabyGodzilla war nicht so mein Fall. Da wirkte der Godzilla in seinem Kostüm glaubhafter, als dieses BabyGodzilla. Hier ein Bild von Ihm.

                  340?cb=20110512112325&path-prefix=de.jpg©https://godzilla.fandom.com

                  und als zweiten Film gab es im Anschluss.

                  Godzilla gegen SpaceGozilla - (1994) - (Blu-ray)

                  Wer zum Teufel ist SpaceGodzilla? Fragte ich mich und versuchte das am Anfang das zu Recherchieren und wurde fündig. Hier in der Inhaltbeschreibung wird der Ursprung beschrieben. Was für eine Idee. Zum mit der flachen Hand an die nackte Stirn klatschen.

                  Eine völlig neue Bedrohung gefährdet die Menschheit. Als das freundliche Flugmonster Mothra ins Weltall entschwindet, hat es versehentlich Zellen von Godzilla im Gepäck. Durch Zufall landen Godzillas Zellteile in einem schwarzen Loch im Weltall und mutieren dort zu einem furchtbaren Monster: Spacegodzilla! Der neue Kampfroboter Mogera versucht vergebens, das Grauen aufzuhalten, denn der fürchterliche Weltraummutant siegt und hält Godzillas Spross "Little Godzilla" in einer Energieblase gefangen. Während die elterlichen Instinkte Godzillas geweckt werden, plant Spacegodzilla, die Menschheit zu vernichten. Das gesamte Schicksal der Welt hängt nun an Godzilla, der sich auf die gewaltigste Schlacht der Menschheit gegen das übermächtige, außerirdische Monster vorbereitet.

                  Der Film fängt richtig gut an. Die erste Hälfte spielt auf der Insel auf der Godzilla sich immer zurück zieht. Dachte mal endlich ein anderes Setting, bis man... Dort begegnet man auch zurrest dem "Little Godzilla". Was für ein Typ. Siehe das Bild, der macht doch alles kaputt. Die Menschen auf der Insel versuchen mal was anderes um Godzilla her zu werden, durch telepathischen Kontakt zu Godzilla ihn besser zu kontrollieren zu können, nur leider kommt der imposante SpaceGodzilla dazwischen. Es findet im Anschluss der erste Kampf zwischen Godzilla und dem SpaceGodzilla statt. Danach wechselt die Szenerie wieder die in die Großstadt und wie haben wieder die typischen Einstellungen. Es gibt wieder die bekannten Gruppen von Zivilisten, Offizieren und Wissenschaftler die in einer Gruppe zusammenstehen und sich Fragen, Beratschlagen wie man Godzilla besiegen kann. Dann gibt es auch das gewisse Pärchen von Mann und Frau die nicht unbedingt ein Liebespaar sind, sondern eher freundschaftlich verbunden sind. Sie wollen natürlich Godzilla beschützen oder helfen. Es gleicht sich halt immer wieder, und es ändert sich nur die Verpackung.
                  Irgendwie versucht man in der ersten Hälfte eines Godzilla Films immer eine neue Szenerie und Einstiegsgeschichte zu bieten, nur später läuft immer alles darauf hinaus, das Godzilla doch einen Kampf in einer Großstadt mit der entsprechenden Zerstörung abhalten muss. Dies wird voraussichtlich immer das gleiche in einem Godzilla Film sein.

                  Hier ein Bild und dem ersten Kontakt zu "Little Godzilla". Da könnest doch glatt ihm eine in die .........

                  303?cb=20110517102804&path-prefix=de.jpg ©https://godzilla.fandom.com


                  zu beiden Filmen:

                  Was in diesem beiden Filme doch recht gut umgesetzt ist, das die Menschen versuchen mit einem großem Kampfroboter wie aus Pacific Rim versuchen, Godzilla zu besiegen. Die Effekte mit diesem Robotern sind wirklich gut umgesetzt. Das klappt hin und wieder, aber im Finalkampf wird dann immer wieder Godzilla siegen und alles andere ist Schrott. Und auf zum nächsten Abenteuer ....
                  Was ich auch bei diesen zwei Filmen bemerkte, das die Filmemacher immer versuchen recht viel in die Filme reinzupacken, BadyGodzilla, Kampfroboter, telepathische Kräfte, Little Godzilla, die Mafia, einen tolpatschigen Erfinder usw. Manchmal passt es und manchmal einfach nicht. Wenn zu wenig Story drin ist, wird einfach eine Nebengeschichte mit eingebaut, egal ob sie passt.

                  Kommentar


                  • Skyfire - 7/10
                    Rasanter Katastrophenfilm, inhaltlich überschaubar aber optisch sehr ansprechend.

                    Mehr dazu hier:

                    https://www.filme.de/filme/reviews/b...es-03-03-2021/




                    Gruß Harry

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X