Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek (2009) (UHD)

    J.J. Abrams Versuch, das ausgediente Star Trek Spielfilm Franchise wieder etwas „cooler“ und „moderner“ zu inszenieren gelang auf Anhieb.
    Die junge Crew könnte nicht besser gecastet sein, die Chemie passt einfach, die Action ist „endlich“ mal ansehnlich inszeniert, eine feine Prise Humor wurde integriert, die Story ist ordentlich und vor allem auch von den Settings her sehr abwechslungsreich geraten.
    Ja, tolles reboot der filmreihe.

    Das 4K Bild bietet neben einem fantastischen Schwarzwert eine ordentliche Schärfe und Nette HDR Effekte wie funkelnde Sterne und Explosionen. Lediglich die Hautfarben kommen mir persönlich etwas zu warm und zu rot vor.

    Der DD5.1 Ton könnte zwar etwas mehr punch haben, bietet aber genug direktionale Effekte und auch der Subwoofer darf hin und wieder richtig zupacken. An die offene englische Atmos Fassung kommt der dt. Ton leider nicht.

    8 von 10 Lens-Flare-Effekte

    Kommentar


    • Sonny
      Sonny kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Guter Auftakt einer starken Trilogie! Hoffe immer noch auf eine Fortsetzung...

  • Smokey-and-the-Bandit.jpg

    Ein ausgekochtes Schlitzohr

    Herrlicher Film, man hat einfach IMMER direkt gute Laune dabei! Hier zeigt sich mal wieder dass man gar nicht unbedingt großartig Story braucht, wenn man ein paar tolle Charaktere hat. Bei Bandit, Schneemann, Frosch, Gottfried und vor allem Sheriff Buford T. Justice reichen schon die lustigen Sprüche, teils sogar schon die Blicke um einen lachen zu bringen und bestens zu unterhalten. Dazu hier und da ordentliche 70er Jahre Auto-Action, ein guter Country-Soundtrack und schon hat man 1,5 Stunden seine Freude.

    Hab gestern erst rausgefunden dass u.a. der klasse Theme Song "East Bound And Down" ja sogar von "Schneemann"-Darsteller Jerry Reed selbst ist, der offenabr ja primär Country-Sänger war. oO Auch find ich's herrlich wie der Hund Gottfried ständig mit in die Dialoge einbezogen wird...ist halt echt der perfekte Hund für solch ein Rennen auch. :D Bei den "Dukes Of Hazzard" später hatte Sheriff Roscoe P. Coltrane ja dann auch einen ähnlichen Hund mit dem treffenden Namen Flash, der genauso teilnahmslos immer dabei war. Aber der Film wirkt eh wie eine Blaupause für die ganze Dukes Serie. Auf jeden Fall zurecht ein Klassiker wo ich mich jetzt schon bereits wieder auf die nächste Sichtung freue. Mr. Erdnussbutter und jeder andere der ihn noch nicht kennt sollten den definitiv mal schauen. ;)


    Einzig die Blu-ray fand ich hier nun ein bisschen enttäuschend...hab die 2010er, die geht schon in Ordnung, aber der Film kann definitiv besser aussehen und hat es auch verdient entsprechend veröffentlicht zu werden. Offenbar ist der 40th Anniversary Rerelease allerdings nicht wirklich besser (DNR), aber die kürzlich im Ausland erschienene 4K-Blu-ray soll richtig gut sein...das sind die Momente wo ich mir manchmal denke dass ich hier und da doch eines Tages mal auf 4K upgraden will, auch wenn mir bislang noch das entsprechende Equiipment fehlt. Mit meinem 48 Zoller bin ich mit Blu-rays auch noch zu 95% zufrieden, aber gerade einen Film wie diesen hier würd ich in Zukunft schon zu gern schärfer sehen...entweder die bringen nochmal eine entsprechende 4K-remastered Blu-ray oder ich werd mir das mit 4K mal überlegen...werd aber wenn dann wohl nur ein paar alte Klassiker auf 4K upgraden bei denen es sich auch nochmal richtig lohnt, aber ich hab keinen Bock meine ganze Sammlung nochmal "umzukaufen". Ist halt blöd dass man dazu extra nen speziellen Fernseher braucht. Schätze mal ich werd den Sprung machen wenn mein jetziger irgendwann den Geist aufgibt.^^

    Kommentar


    • Sonny
      Sonny kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      4K kann ich Dir auch wärmstens ans Herz legen. Das Equipment dazu muß ja nicht gleich das teuerste sein, Fernseher z. B. findest Du immer irgendwo im Angebot. Empfehle Dir, die Größe des TVs ein wenig anzuheben: 55 Zoll mindestens, vielleicht sogar 60 oder 65, wenn der Platz vorhanden ist. Ist zu 48 Zoll nochmal ein Unterschied wie Tag & Nacht, wirst sehen. Meine UHD-Filmsammlung hält sich mengenmäßig auch in Grenzen. Habe nur eine Handvoll Titel "upgegradet", der Rest sind Neukäufe von Filmen, die ich eh noch nicht hatte. Es kommt für mich - schon rein finanziell - nicht in Frage, die Blu-Rays jetzt durch UHDs zu ersetzen!

    • Ray
      Ray kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Sonny Sehe ich alles genauso. Und ja, werd mir wenn die Zeit kommt auch sicher dann einen nochmal größeren Fernseher kaufen...aktuell reichen hier wo ich wohne die 48 Zoll noch vollkommend aus, aber ich ziehe eh bald mal um und dann hätte ich auch mehr Platz. Hätte schon nochmal Bock auf solch einen merklichen Sprung...und mit einem nochmals 10 oder mehr Zoll größeren TV und zudem 4K wär das wohl das nächste was da nochmal ran kommen würde.

    • modleo
      modleo kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Einer meine All-Time Favoriten. Schaue ich immer wieder gerne. In der jugendzeit fast alle 14 Tage gesehen und es nie bereut.

      Bei den Fortsetzungen gehe ich mit den anderen. Teil Zwei fand ich die Idee mit dem Elefanten nicht so prickelnd. Warum einen Elefanten, das könnte mir die Fortsetzung nie erklären. Teil drei ist für mich nicht existent.
      Da schaue ich lieber andere Filme mit Burt Reynolds an.

  • True Lies - Wahre Lügen - 9/10

    Leider ist und bleibt dieser Film wohl die wohl letzte Zusammenarbeit von James Cameron und Arnold Schwarzenegger. Sicher, „True Lies“ ist von einem ganz anderen Kaliber als beispielsweise T2 und spricht durch die lockere Art und verhältnismäßig jugendfreie Inszenierung auch bewußt andere Zielgruppen an, an der filmischen Umsetzung gibt es aber überhaupt nichts auszusetzen.

    Statt auf brutale Gewalt zu bauen, setzt Cameron sehr gekonnt witzige Elemente in seiner Geschichte ein, was „True Lies“ zu einem der unterhaltsamsten Leinwandabenteuer der 90’er macht. Die Figuren, allen voran Harry Tasker, sind maßlos überzeichnet und mit Fähigkeiten ausgestattet die schon beinah Superheldenformat haben. Arnold Schwarzenegger als Superspion nimmt sich dabei nicht nur überraschend sicher selbst auf die Schippe, sondern parodiert auch exzellent andere Geheimagenten, allen voran ohne Frage den Geheimagenten ihrer Majestät, James Bond. Zwar drehte Schwarzenegger schon in der Vergangenheit immer mal wieder seichte Komödien, doch wirkte der Actionheld dort oftmals etwas verloren. Erste Versuche Action und Comedy zu kreuzen scheiterten in Last Action Hero noch kläglich, obwohl Schwarzenegger daran noch die geringste Schuld trägt. In „True Lies“ darf und kann Arnold unter der Führung des erfahrenen Cameron aber endlich auch sein witziges Talent auf ganzer Linie ausspielen und überzeugt sogar in den bodenständigen Handlungsszenen, wobei hier in erster Linie die bröckelnde Ehe mit der biederen Mutter und Hausfrau Helen hervorsticht und wer hätte gedacht das ein steifer Klotz wie Arnold sogar als Tangotänzer überzeugen kann? Ich jedenfalls nicht.

    Was „True Lies“ neben der abenteuerlichen Agentengeschichte interessant hält, ist das eingeschlafene Privatleben von Harry und Helen. Helen hält Harry zwar für einen guten Ehemann, langweilt sich aber insgeheim zu Tode und wünscht sich nichts sehnlicher als ein Abenteuer. Da kommt der schmierige Gebrauchtwagenhändler, köstlich gespielt von Bill Paxton, genau richtig. Der gaukelt ihr nämlich vor ein Undercoveragent zu sein, um endlich auch einmal bei einer Frau landen zu können. Schon allein die irrwitzige Situationskomik ist zum Brüllen und sorgt für mehr als nur einen guten Lacher im Film. Sowohl Schwarzenegger als auch Jamie Lee Curtis blühen auf in ihren Rollen und spielen überzeugend. Besonders Jamie Lee Curtis als biederes Mauerblümchen überrascht durch ihre Wandlungsfähigkeit zum heißen Vamp, die zum allen Überfluss trotz reifen Alters auch noch einen sexy Lapdance aufs Parkett legt – alle Achtung.

    Nicht unter den Tisch fallen dürfen bei einem James Cameron Film natürlich die Actionszenen und die haben es auch hier sprichwörtlich wieder in sich. Zwar ist das Tempo durch die vielschichtigen Handlungsszenen nicht ganz so hoch wie in früheren Produktionen, wenn es aber kracht dann richtig. Besonders hervor sticht dabei vor allem der furiose Showdown im Camp der Terroristen, wo sich Arnold einmal mehr als unbezwingbare One-Man-Army durch die Scharen von Bad Guys ballern und anschließend in einem Kampfjet platz nehmen darf. Sehr gut gemacht und auch heute tricktechnisch noch sehr gut anzusehen.

    Kommentar


    • Sonny
      Sonny kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Kann Deine Einschätzung bis auf "Erste Versuche Action und Comedy zu kreuzen scheiterten in Last Action Hero noch kläglich" komplett unterschreiben! True Lies ist und bleibt einfach ein cooler Streifen!!!

    • Ray
      Ray kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Sonny Hab bei dem Part auch erst gestockt, aber bin mir ziemlich sicher er meinte mit "gescheitert" den Erfolg des Films...und der war ja leider echt nicht so groß damals.

    • movieguide
      movieguide kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Bezieht sich in der Tat auf dem Erfolg des Filmes, aber kann man natürlich missverstehen. Leider darf ich nicht mehr editieren

  • Review zu Killers Bodyguard 2 auf der Hauptseite. War leider die Kategorie höher schneller weiter, okay unterhaltsam war die Film trotzdem
    Ab dem 26.08.2021 läuft „Killer‘s Bodyguard 2“ im Kino und wir haben für alle Interessierten das Review dazu: Filme.de

    Kommentar


    • movieguide
      movieguide kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      der Sprüche klopfende Ryan Reynolds erinnert mich gleich an Blade Trinity, da ging mir das auch schon auf die Nerven. Da ich aber hier den ersten Teil schon durchschnittlich fand, passe ich bei der Fortsetzung lieber gleich.

    • Quickslay
      Quickslay kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ryan Reynolds meide ich auch wo ich nur kann...ich habe es mehrfach versucht (Blade Trinity, Deadpool, etc.), aber es geht einfach nicht.

    • Sawasdee1983
      Sawasdee1983 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      welchen Blade Trinitiy, noch nie von gehört :-P

  • Lord of War (4K UHD)

    Die Story der „Satire“ mit Nicolas Cage als abgebrühten waffenhändler könnte nicht aktueller sein. Hat wirklich Spaß gemacht den wieder zu sehen, zumal das 4K Bild inklusive Dolby Vision wirklich erste Sahne ist.
    Mehr dazu demnächst beim vollständigen Review auf der Hauptseite…

    8 von 10 goldene AK-47er

    Kommentar


    • Sonny
      Sonny kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Großartiger Film!

    • modleo
      modleo kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Da gehe ich mit. War einer seine letzten Filme, wo er noch glänzen konnte, der Nicolas Cage.

  • My Hero Academa: Two Heroes

    Der erste Film der My Hero Academia Reihe und hier heißt es wohl My Hero Academia trifft auf Stirb Langsam. Anders kann man das Ganze wohl nicht beschreiben. Zeitlich spielt der Film zwischen Season 2+3. Anfangs braucht der Film aber noch um in Fahrt zu kommen aber dann geht es wirklich ab wie Sau. Was dann im Verlauf an Action und Dramatik geboten wird, ist ganz großes Animekino. Ich bekam das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht, dazu passt der Score wieder absolut perfekt. Vorkenntnisse zur Serie braucht man nicht. Anfangs wird alles wirklich gut erklärt und weiß entsprechend schnell was sache ist. Okay die Masse an Charakteren könnten einen vielleicht überfordern, wobei jeder für sich wirklich extrem cool ist und die wichtigsten Charaktere weiterhin allesamt ihren Moment kriegen. Auch wenn der FIlm nicht ganz dass Hohe Level der Serie erreicht, es macht einfach Spaß ohne Ende und ist auch sehr rund abgeschlossen. Optisch sind die Animationen weiterhin auf allerhöchstem Niveau mit tollen Charakter Designs.

    Kommentar


    • Ihr kennt das: manchmal hat man einfach Lust auf was einfaches, nicht zu anstrengendes, vielleicht sogar was seichtes!

      Bei uns war es mal wieder soweit und die Wahl fiel auf...

      "Bettlejuice" (HDD)

      823236_675019.jpg

      Das junge Ehepaar Adam Baldwin und Geena Davis kommt bei einem recht unspektakulären Autounfall ums Leben, nimmt dies aber überhaupt nicht wahr und kehrt erst einmal in ihr Haus zurück. In einer Art "Anmeldung zum Jenseits" wird Ihnen dann endlich bewußt, daß sie das Zeitliche gesegnet hat. Ihre größte Sorge ist es fortan, die unliebsamen Nachmieter Catherine O'Hara & Jeffrey Jones aus ihrem geliebten Haus zu vertreiben. Unterstützung erhalten Sie dabei von deren Tochter Winona Ryder und dem selbsternannten Spezialisten für die Vertreibung Sterblicher: Beetlejuice!

      An diesem Film aus dem Jahr 1988 merkt man ganz deutlich, daß der grandiose Tim Burton (der morgen am 25. August seinen 63. Geburtstag feiert... Glückwunsch, Tim!) hier nach seinen Erstlingsspielfim "Pee-Wee's irre Abenteuer" erst seinen zweiten Spielfilm vorlegt. Alles wirkt irgendwie unüberlegt und zusammen geschustert. So, als hätte er massenweise (schräge) Ideen und möchte so viele wie möglich davon auch im Film unterbringen. Von der mehr als dünnen Story mal ganz zu schweigen. Die Schauspieler wirken zudem ebenfalls irgendwie uninspiriert: sie ziehen ihr Ding durch, aber ansprechend ist das nicht - und das von keinem der Beteiligten! Bestes Beispiel ist hier Winona Ryder, die immer wie ein Fremdkörper wirkt!

      Fazit: Tim Burton hat bis jetzt 19 (!) abendfüllende Spielfilme gemacht! Nur 5 davon stehen nicht bei mir im Regal, wobei hier wiederum 2 es auch nie schaffen werden: der unsagbar schlechte "Planet der Affen" und eben auch "Beetlejuice"!

      4 von 10 titelgebende Figuren, die diese Ehre mal sowas von überhaupt nicht verdient haben!

      (Und hier ist der Tim-Burton-Bonus schon mit drin!)

      Der Übersicht halber hier mal das hervorragende Werk Tim Burtons in chronologischer Reihenfolge:
      Zuletzt geändert von Sonny; 24.08.2021, 14:40.
      Verkaufe Mediabook "Antonius und Cleopatra" 10,-- € versandkostenfrei (innerhalb D)! TOP-SAMMLERZUSTAND! Bei Interesse: PN an mich...


      Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

      Kommentar


      • Quickslay
        Quickslay kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ja ja, der gute Tim Burton...er hatte immer viele Ideen, gerade im Filmdesign, aber irgendwie hinkte dann die Story hinterher...m.E. sein bester Film ist Ed Wood...und Nightmare before Christmas, wobei er da ja keine Regie geführt hat und die Story auch nicht von ihm ist...hier passt aber alles wunderbar zusammen.

      • Count Dooku
        Count Dooku kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Für mich war sein letzter großartiger Film "Sweeney Todd". Von den danach folgenden habe ich nur ein paar gesehen und die waren nicht mehr so besonders.

      • Ray
        Ray kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hab früher recht gern Burton Filme geschaut, inzwischen hat sich das aber doch geändert, irgendwie sprechen mich die meisten nicht mehr so an, teils sind sie auch mit dem vielen CGI schnell schlecht gealtert. Mein Favorit ist inzwischen "Edward mit den Scherenhänden", einfach ein schönes modernes Märchen das immer wieder im Winter schön passt...wenn's mal schneit. ;)

        Und das Planet der Affen Remake ist echt Müll wenn man je das Original kennt (und schätzt)...keine Ahnung was er sich dabei gedacht hat. Ein Glück dass es mit der Trilogie dann ein paar Jahre später wieder wesentlich besser mit dem Franchise weiter ging...bin gespannt ob/wann man mal wieder was Neues hört.

    • Review zum Night of the Living Dead Remake auf der Hauptseite
      Seit August 2021 kann man „Night of the Living Dead (1990)“ auf Blu-ray, DVD, im Steebook und als Ultimate Collectors Edition erwerben und wir haben das Review

      Kommentar


      • Geostorm

        Netter Katastrophen-Film mit sympathischen Darstellern und ohne Überlänge.

        Kommentar


        • modleo
          modleo kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Wollte den erst nicht schauen, aber dann gefiel er mir doch recht gut. Zwar kein Meisterwerk, aber gute Unterhaltung.

      • Zoomania (Blu Ray)

        Der Disney Film landete danke der Kids früher öfter mal im Player. Aber auch gestern fiel mir auf, dass die FSK 0 Einstufung mal wieder so gar nicht passt, denn Zoomania ist mit seiner Krimi-Geschichte einfach viel zu komplex für unter 6-8 jährige, trotz teilweiser knuddeloptik.
        Dennoch ist es einer der besseren Disney Titel, da die Message aber auch die Technik stimmt.
        Das Bild ist sehr plastisch, scharf, detailreich und bunt gehalten.
        Der DTS-HD 7.1 Ton bietet auch genügend Dynamik und direktionale Effekte.

        7,5 von 10 Kirsch-Eis-Stäbchen

        Kommentar


        • Sonny
          Sonny kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hervorragender Film! Ist bei uns immer noch ganz weit vorne und kratzt an der 10!

        • modleo
          modleo kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Gerade wegen der Komplexität gefällt mir der Film recht gut. Kids können das ab und wenn nicht spricht man darüber mit den Kids.

      • In the Line of Fire - Die zweite Chance (4K)

        Lange diesen Klassiker nicht mehr gesehen. Hat Spaß gemacht ihn wieder zusehen, zuletzt als die DVD neu im Markt war.
        Die Story dürfte allen bekannt sein. Clint Eastwood als älter werdende Secret Service Agent und John Malkovich als Attentäter. Beide auf ihre Art in den Rollen hervorragend. Jeder der beiden merkt dann am Schluss, daß wars dann wohl.
        Die Nebendarsteller bleiben Nebendarsteller, einige bringen Macho Attitüden an den Tag, das nervt ein bisschen. Wolfgang Petersen liefet noch eine gute Regiearbeit ab. Die Spannung wird immer gut hoch gehalten, trotz das man schnell hinter den Attentäter kommt, obwohl er dann durch Verschleierung bis zum Schluss gefährlich bleibt. Ein Dank an John Malkovich.
        Das Bild kann überzeugen, aber nicht in letzter Konsequenz. Es gibt wirklich gute und natürliche Fahren. Die Schärfe ist ordentlich, aber kleine Unschärfen gibt es auch. Fast nicht auszumachen. Leider gibt es ei paar Blue Screen Szenen als der Präsident auf Wahlkampfreise und Clint Eastwood meist in Seitenpose zu sehen ist. Durch Farben und Schärfe wirken die Szenen deplatziert. Heute nicht mehr Standard, warum man das damals so gemacht, keine Ahnung.
        Der Ton ist okay. Die Stimmen und Dialoge kommen über den Center ordentlich abgemischt. Es gibt fast keine Surround Effekte, so dass die Rear's fast nichts zutun bekommen. Schade.

        Ich gebe der Line des Feuers eine gute 7,5 von 10 von Präsidentschaftsfilmen, die auch einen Attentäter enthalten. Damals eine wirklich gute Erfolg dieses Gespann, den man heute immer noch gut schauen kann.

        Toller Film in einer ordentlichen Bildqualität und ein paar kleinen Fehlern, die kaum ins Gewicht fallen. Ich glaube ein Upgrade von allen anderen Quellen lohnt auf jedenfalls.

        Kommentar


        • movieguide
          movieguide kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          ich würde hier mindestens einen Punkt mehr geben, toller Film mit dem späten Clint Eastwood den ich mir immer wieder gerne ansehe

        • Sonny
          Sonny kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Der hatte bei mir noch nicht mal seine erste Chance, habe ihn nämlich noch nie gesehen...

        • modleo
          modleo kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Das ist ein Film aus den 90igern so ist er auch gemacht. Mit heutigen Standards kann er aber noch mithalten.
          Sonny

      • The Night - 6/10
        Gruseliges aus dem Iran, für das Erstlingswerk des Regisseurs, garnicht mal so schlecht.

        Mehr dazu hier:
        https://www.filme.de/filme/reviews/b...ms-25-08-2021/




        Gruß Harry

        Kommentar


        • The Ex- Du kannst ihr nicht entkommen (Blu Ray)

          das vollständige Blu Ray Review zum Möchtegern-Grusler findet ihr wie immer auf der Hauptseite. Einfach dem Link folgen…
          Am 27. August 2021 kommt „The Ex - Du kannst ihr nicht entkommen" auf Blu-ray, DVD und digital in den Handel und wir haben das Review dazu:

          Kommentar


          • Ice Age 5 - Kollision voraus (4K UHD)

            Dem letzten Teil der Ice Age Reihe sagte man immer vor er wäre zu hektisch, viel zu viele Charaktere bekommen viel zu wenig screentime und überhaupt biete er nichts Neues.
            ICH sage, genau so passt es. Er muss nicht mehr viele neue Charaktere einfügen und kann gleich loslegen. Auch das Pacing und die Gags find ich klasse, auch wenn jetzt noch mehr slapstik daherkommt, dafür ist er wohldurchfacht. Auch die Story ist ok, kann man nicht meckern.
            Auch wenn ich alleine dastehen sollte mit meiner Meinung, dass bis auf den schwächeren vierten Teil alle ice Age Filme gut sind, gestern wurde ich in meiner Meinung wieder bestätigt: ice Age 5 hat mich /uns wieder 85 Minuten bestens unterhalten.

            Das 4K Bild unter HDR10 kommt sehr gut daher. Ice Age hatte bei den Locations noch nie allzu viele Details zu bieten, das ist eben. Der Art Style. Die Figuren allerdings können sich sehen lassen. Mannis Mammutfell bewegt sich nun endlich schön im Wind, auch an den charaktermodellen selbst wurde viel verbessert. HDR bringt schöne satte Farben und eine tolle Helligkeit bei Blitzen usw. Da aber die BR bereits super aussah, muss jeder selbst wissen ob sich ein Upgrade lohnt.

            Der DTS Ton muss erstmal etwas lauter eingepegelt werden, dann macht er auch Spaß. Es gibt zwar einige Surround Effekte, allerdings kommt der Film meist sehr frontlastig daher. Der Subwoofer könnte etwas beherzter eingreifen.

            7,5 von 10 Asteroiden

            Kommentar


            • Ray
              Ray kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Wow, das ist mal ne kontroverse Meinung! :D Aber schön dass er euch gefällt. Ich hab den leider auch eher ziemlich schlecht in Erinnerung bzw. so langsam kann ich mich fast gar nicht mehr an den erinnern, außer dass ich ihn deutlich schlechter als die vorherigen fand. Teil 4 war schon schwächer, hatte aber noch seine Momente, Teil 5 war mir dann endgültig zu albern.

            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich komme mit Teil 4 auch gut klar!

              Diese weitere Fortsetzung allerdings gefiel mir gar nicht und wurde nach der Erstsichtung kein weiteres Mal geguckt... und das wird sich wohl auch nicht ändern.

          • Weiter gehts mit den Bond Wochen, in Vorbereitung zu "Keine Zeit Zu Sterben":

            Der Spion, der mich liebte

            Mein Lieblings Bond mit Roger Moore. Ich würde den Film als klassisch bezeichnen ( Im Sinne des Bond Franchise).
            Coole Location, mit Barbara Bach eine hübsche Gegenspielerin und mit Richard Kiel als Beißer DEN Handlanger schlechthin. Dazu tolle Settings, tolles Finale und mit dem Lotus Esprit noch ein tolles Auto obendrauf.

            starke 8,5/10


            Moonraker

            Auch mit diesem Bond Film habe ich mittlerweile meinen Frieden gemacht. Auch wenn er etwas too much ist.

            7/10


            Octopussy

            ach, eigentlich auch gut anzuschauen, obgleich die Story etwas wirr ist, aber das spielte ja bei noch keinem Bond Film eine Rolle.. ;)

            6,7/10


            Ein Quantum Trost

            ich kann´s nicht genau erklären, aber der Film gehört zu meinen Lieblings Bonds. Vermutlich weil er in kein Schema passt und sich bei Allem von anderen Bonds abhebt. Craig als Bond gefällt mir darüber hinaus äußerst gut, kein Gentleman Typ wie die Darsteller davor, sondern eher die Fraktion "hau drauf". Auch wenn der Bösewicht und das Bond Girl blass bleiben, ist dieser Streifen eine sehr kurzweilige Angelegenheit mit tollen Locations.
            Das Schlechteste an dem Film: der Bond Song! Habe mir die Tage mal alle Bond Songs in Ruhe angehört, und das ist mit Abstand der Schlechteste. Dagegen ist das Einschlaflied von Billie Eilish echt noch gut...

            8,8/10



            Spectre

            Starke erste Stunde, sehr stark sogar, danach versinkt der Film in unendlich vielen Längen und der Film will einfach zum Ende hin zu viel unterbringen und verknüpfen..
            Waltz als Gegenspieler funktioniert gar nicht.
            Mein Highlight des Films ist Bonds Schlägerei im Zug - top!
            Der Film hatte Potential, leider verspielt.
            Und ganz ehrlich bin ich gespannt, wie man in "KEINE ZEIT ZU STERBEN" die Handlungsstränge aufnehmen will, nachdem man ja weiß, dass Waltz und auch Seydoux wieder mit an Bord sind...

            Bond Song: Zweitschlechtester nach QoS

            5/10

            Dieses Wochenende gehts dann mit einigen Bond Filmen weiter

            Kommentar


            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Die ersten 3 sind großartig, die nächsten 2 dagegen äußerst unbefriedigend!

              Ich habe vor vielen Jahren mal eine Liste erstellt (die leider verschollen ist), in der ich für die damals erschienenen Bonds in den unterschiedlichen Kategorien (Vorspann, Titelsong, Hauptdarsteller, Bösewicht, Gegner, Bongdirls, Location, Gadgets usw. ... es waren insgesamt 12 oder 13 Stück) Punkte von jeweils 0 - 10 Punkte vergeben habe.

              Und Der Spion, der mich liebte ging hier klar als Sieger hervor.

              Ich finde ihn immer noch hervorragend!
              Zuletzt geändert von Sonny; 26.08.2021, 14:09.

            • Ray
              Ray kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              "Der Spion der mich liebte" ist auch bei mir in den top 3, einfach einer der besten in jeder Hinsicht.

              "Moonwalker" ist halt noch ein Sequel davon und allein deswegen mag ich den Film, zumal der Beisser einfach rockt. Das letzte Drittel ist dann so extrem abgehoben, dass es einfach nur unterhaltsam ist.

              Dem Rest kann ich nur wenig abgewinnen. Hoffe der neue wird nochmal eher Richtung Casino Royale und Skyfall.
          Lädt...
          X