Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • New Mutants:

    Oha der Film wae irgendwie nichts halbes und nichts Ganzes. Von der Idee her war es an sich ganz nett und er hat auch nette Ansätze, leider aber sehr langweilig umgesetzt. Die erste Hälfte dümpelt nur so vor sich hin und da fast alle Charaktere einem egal sind kommt es auch zu keinerlei Spannung oder mitfiebern. Immerhin Anna Taylor Joy ragt etwas heraus da sie immerhin in Sachen Ausstrahlung schon psycho rüber kommt. Die zweite Hälfte des Films ist merklich besser, wenn auch inhaltlich recht konfus. Man merkt aber auch dass man in Sachen Grusel für PG13 ganz schön die Handbremse treteb musste, entsprechend verpuffen ein paar Gruselmomente die als hartes R-Rated sicherlich interessanter geworden wären. Jedoch gerade wo es interessanter wird, wird kurz darauf wieder Fahrt rausgenommen und es dümpelt wieder etwas vor sich hin. Immerhin der Endkampf ist noch ganz nett. Alles in allem aber der Schwächste Vertreter der Fox Men und schade dass die an sich gute bis sehr gute Reihe ausgerechnet mit diesem Film unwürdig beendet wurde.

    Kommentar


    • Der Fall Richard Jewell - 8,5/10
      Ein packendes und bewegendes Drama, Eastwood kann es einfach.

      Full Metal Jacket - 9/10
      Ein geniales Kriegsdrama, mit zwei unterschiedlichen Hälften. So wuchtig die erste bei der Ausbildung daherkommt, so geerdet erscheint die zweite Hälfte. Ein starker Mix, klasse Darsteller und meisterhaft inszeniert.





      Gruß Harry

      Kommentar


      • Peninsula:

        Train to Busan gehört zu den besten Zombiefilmen der letzten Jahre. Dieses Sequel ist zwar gut kann aber mit dem Vorgänger nicht mithalten. Um Peninsula zu verstehen muss man den Vorgänger nicht kennen, der Film steht komplett für sich. Der Streifen fängt sehr interessant und dramatisch an und ist auch atmosphärisch dicht und die flitzer Zombies sorgen für gute Action und Dramatik aber im Mittelteil dümpelt der Film etwas vor sich hin. Das typische Asiatische Overacting hilft den Film aber nicht wirklich. Was auch unschön aussieht sind die deutlich sichtbaren Greenscreens sowie die Tatsache dass es sobald es in ein Fahrzeug geht, dieses aus Billig CGI besteht, was vor allem zum Finale hin sichtbar wird wo man einen auf Fast & Furious mit Zombies macht. Immerhin dank dem sehr Actionreichen Finale ist der Unterhaltungswert und die Spannung hoch, wobei die Over the Top Billig CGI Action macht einiges unfreiwillig komisch. Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Zombiefilm aber deutlich im Schatten seines tollen Vorgängers.

        Kommentar


        • Jumanji - The Next Level (4K UHD)

          Gestern mal mit den Kids gesehen- und sie mochten ihn. Teil 2 macht auch nicht vieles anders als Teil 1. Da aber dieser bereits ganz unterhaltsam war, kann bei Teil 2 auch nichts schiefgehen. Die Charaktere passen wieder gut zusammen, lediglich das vermehrte Bodyswitchen war für unsere Kids nicht immer ganz leicht zu verstehen... also wer dann wer ist.
          Der Humor und die Action sind gut dosiert. Insgesamt eine nette Unterhaltung, die aber auch nicht ganz an den allerersten Teil von 1995 herankommt.

          8 von 10 Schwebebrücken

          Kommentar


          • Tom & Jerry (2021)

            Sämtliche Tiere sind hier gezeichnet und ganz wichtig im Gegensatz zum ersten Film sprechen Tom & Jerry nicht und die beiden sind zu herrlich und geben sich in klassischer Marnier wirklich Saures. Ich habe hier wirklich viel gelacht, die beiden mega cool ins heutige Zeitalter verfrachtet und dazu sind viele der klassischen Jokes zu sehen was jede Menge Charme verströmt. Problematisch ist es aber wenn sie nicht zu sehen sind. Cloe Grace Moretz ist zwar sehr niedlich anzuschauen aber die Story ist absolut 08/15. Sprich bereits zig fach gesehen entsprechend null Spannung und absolut vorhersehbar. Pena als "Bösewicht" nervt wie in seinen letzten Filmen ebenfalls tierisch und ist Klischee pur. Inhaltlich ist der film also sehr kindergerechte seichte Kost aber dank tollem Tom & Jerry Zusammenspiel, sehr witzig anzuschauen. Ich hab zumindest gut gelacht.

            Kommentar


            • Der Boandlkramer und die ewige Liebe

              Michael Bully Herbig treibt nach 2008 wieder sein Unwesen als Boandlkramer. Boandlkramer? Ja, das ist der Tod - umgangssprachlich in Bayern genannt.
              Und da wären wir beim Thema.
              Wenn jemand des Bayrisch nicht so ganz mächtig ist wird Probleme beim Film haben - durchgängig die ganze Zeit.
              Die Geschichte passt auf ein Bierfuizl (bayrisch für Bierdeckel) und ist schnell erzählt - die Gags zünden bei mir nicht wie erwartet - auch wenn es 2-3 wirklich lustige Szenen gibt.
              Viele bayrische Schauspieler geben sich die Klinke in die Hand welche man aus anderen Filmen kennt.

              Für Fans von Bully und bayrischen Filmen sicherlich sehenswert. Mein Fall war’s nicht ganz.

              6 von 10 Punkten

              Kommentar


              • Alex Gabler
                Alex Gabler kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Deckt sich mit meiner Einschätzung.

            • The Woman in the Window (Netflix)

              was habe ich mich gefreut, als ich sah, das der Mystery Thriller auf Netflix seine dt. Premiere feiert, schließlich ist das genau mein Genre.
              Der Film erinnert stark an Hitchcocks „Das Fenster zum Hof“, nur halt moderner. Ein paar gute Twists, ein kammerspielartiges Setting und ein klasse Score reichen leider nicht ganz aus, um den Film aus dem Durchschnitt dieses Genres hervorlugen zu lassen.
              Gerade das erste Drittel zeigt ein paar Längen. Schade, schauen kann man ihn als genrefan zwar ganz gut, großartig in Erinnerung bleibt er leider auch nicht.
              Vom Dolby Vision Bild hätte ich mir etwas mehr erhofft.

              7 von 10 Agoraphobie-Patienten

              Kommentar


              • Review zum Comedy Film Chickfight auf der Hauptseite
                Seit kurzem kann man den Film „Chick Fight“ auf Amazon Prime ansehen und wir haben für alle Interessierten das Review dazu:

                Kommentar


                • Mal wieder was aus meinem Lieblingsgenre:

                  "Als Jim Dolan kam (Rough Nights in Jericho)" (Blu-Ray)


                  Dean Martin, George Peppard, John McIntire, Jean Simmons

                  Als-Jim-Dolan-kam.jpg

                  Alex Flood (Dean Martin), ehemaliger Sheriff der Stadt Jericho, ist mittlerweile zum skrupellosen Geschäftsmann geworden und regiert die Stadt mit eiserner Faust. Dies bekommt auch Jim Dolan (George Peppard) zu spüren, der zusammen mit seinem Freund Ben Hickman (John McIntire) in einer Postkutsche der Witwe Molly (Jean Simmons) nach Jericho unterwegs ist und kurz vor der Stadt von Flood persönlich aus dem Hinterhalt angegriffen wird. In Jericho angekommen erfährt er von Floods Umgang mit den Menschen in der Stadt im allgemeinen und mit der Witwe Molly im speziellen. Anstatt die Stadt wieder zu verlassen, entscheidet er sich zu handeln. Als Ben während eines großen, "vielgewehrigen" (=Copyright!) Showdown in der Stadt von Flood durch einen Schuß in den Rücken getötet wird, folgt Dolan ihm aus der Stadt... Cooler Scheiß! Ehrlich... ein verflucht guter Western!
                  Dean Martin zum ersten Mal als Bösewicht (und er hat es gut gemacht!) und George Peppard (den ich bisher nur als Hannibal Smith vom "A-Team" her kannte) als rastloser Gegenpart. Toll! Der Kauf hat sich gelohnt - klare Sichtungsempfehlung, nicht nur für Fans des Genres!

                  7,5 von 10 Flaschen Whisky, rechte Tür, zweites Fach!


                  "Schneller als der Tod" (Blu-Ray)

                  1200x630bf.jpg

                  Outlaws & (Möchtegern-) Revolverhelden treffen sich in einer entlegenen Stadt, um an einem Wettschießen teilzunehmen und den Jackpot zu gewinnen. Alles unter Aufsicht und Leitung eines skrupellosen Geschäftsmanns, der (wie so oft) meint, über dem Gesetz zu stehen...

                  Trotz namhafter Besetzung mit Gene Hackman, Sharon Stone, Russell Crowe, Lance Hendricksen, Keith David und Leonardo DiCaprio (noch ganz jung!) bleibt der Film doch vieles schuldig! Die Story paßt auf eine Briefmarke, das Setting ist äußerst spärlich, der "Racheengel" agiert halbherzig und ist nicht konsequent, eine Charakterzeichnung findet nicht statt, da alle stereotyp besetzt sind. Alles in allem ein äußerst mittelmäßiger Film/Western, den ich für kleines Geld zur Sammlung genommen habe und von dem noch nicht sicher ist, ob er darin überhaupt bleiben darf.

                  Kann man gucken, muß man definitiv nicht!

                  5 von 10 kernige Ex-Sträflinge!
                  Verkaufe Mediabook "Antonius und Cleopatra" 10,-- € versandkostenfrei (innerhalb D)! TOP-SAMMLERZUSTAND! Bei Interesse: PN an mich...


                  Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

                  Kommentar


                  • Waynes World (Blu Ray)

                    Ich liebe diesen Comedy-Klassiker aus den 90ern. Wayne und Garth sind einfach so coole und sympathische Dudes, mit denen man gerne selbst abhängen und durch die Häuser ziehen würde.
                    Klar sitzt nicht jeder gag und manches ist auch bereits weit überholt, dennoch sitze ich bei Waynes World immer mit einem kleinen Lächeln auf der Couch. Einige Klassiker merkt man sich aber dennoch fürs Leben:
                    “Kein Stairway to heaven!“ oder die Bohemian Rhapsody Nummer gleich zu Beginn. Köstlich!
                    Der Soundtrack ist klasse und die Gastauftritte sind auch nicht ohne.
                    Hirn aus, Film an. Party on Wayne!
                    PS: schade dass es Teil 2, den ich sogar etwas besser finde als den Erstling, leider hierzulande immer noch nicht gibt.

                    8 von 10 Schwiiiiiiiings

                    Kommentar


                    • Ray
                      Ray kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Exzellent!

                  • Out of Play: Der Weg zurück

                    Sportler Drama mit Ben Affleck in der Hauptrolle.
                    Im Großen und Ganzen hat mich der Film überzeugt und fand die schauspielerische Leistung von Affleck sehr gut.. Ich mag Affleck auch wirklich gerne und daher ist es gut möglich dass da eine gewisse Sympathie eine Rolle spielt.

                    Was mich allerdings gestört hat war die verhältnismäßig kurze Laufzeit. Die Story rund um den alkoholkranken ehemaligen Basketballstar aus vergangenen Zeiten war zu gehetzt und man hat so viele Facetten nicht richtig beleuchten können.
                    Der Film wäre als Serie besser aufgehoben gewesen. Eigentlich schade drum.

                    7,5 von 10 Punkten

                    Kommentar


                    • Die Review zur nächsten Bruce Willis Minirolle auf der Hauptseite, wobei der Film an sich sogar ganz ordentlich war
                      Am 20. Mai 2021 kommt der Film „Hard Kill“ auf Blu-ray, DVD und digital in den Handel und wir haben für alle Interessierten das Review dazu:

                      Kommentar


                      • Gestern :

                        Re35b85bf4936dc242623acc26b175289.jpg

                        Ein Film ganz nach meinem Geschmack, dreckig, düster und bösartig, zum Teil auch brutal...Jericho's Kreuzigung ist schon starker Tobak. Top gepsielt von arnie, der eien glaubhafte performance des heruntregekommenen, vom Glauben abgekhrten Cop bietet. Nun, auch Gabriel byrne mahct als Satan Spaß, seine vielen kleinen Gemeinheiten, wie zB.mit den Skater mit seinem"Nice TShirt"--Satan rules- sind zu schön...Alles in allem ein guter Film, der nur im Finale natürlich die wahre Gestalt Satans offenbaren musste, was gar nicht nötig gewesen wäre. Abgesehen davon, finde ich End of Days einen gelungene Beitrag zum Teufel kommt auf die Erde-Genre. Ich denke, mit 7 von 10 Stigmata liege ich da richtig.

                        pS: Den spektuklären U-Bahn-Crash könnte man doch in eine Spechal Edion von Stoppt die Todesfahrt 123 einbauen--"Der Zug muß STOPPEN. Der Zug muß stppen..." und macht's BUMM.

                        Oh Blu-ray, where are you ?
                        Spoiler ->
                        Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

                        Kommentar


                        • movieguide
                          movieguide kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          wieso hierzulande bis heute keine BluRay erschienen ist muss ich nicht verstehen... da warte ich schon seit gefühlt einer Ewigkeit drauf.

                        • Chestburster
                          Chestburster kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Not only you...

                          Tja, das kann wohl keiner verstehen.

                      • Unhinged - Außer Kontrolle - 7,5/10

                        Russell Crowe schlüpft in dieser Mischung aus Revenge- und Psycho-Thriller in die Rolle des irren Psychopathen Tom Cooper. Für die Rolle hat Crowe unglaublich zugelegt, ich kann mich nicht erinnern das man ihn jemals so füllig gesehen hat. Das gibt der Rolle aber auch eine unglaubliche Authentizität, denn er spielt quasi den Mann von Nebenan, der von heute auf morgen durchdreht. Schon das Intro macht klar, das hier nicht lange gefackelt wird: erst wird die Ex-Frau erschlagen, dann das Haus angezündet... danach nimmt sich der Film aber Zeit die zentralen Figuren, die Cooper später terrorisiert, einzuführen. Das zieht sich zwar etwas, hat aber den Vorteil das die Figuren dadurch später in dem Erlebten besser greifbar werden. Nach der ersten Begegnung mit Cooper, der nur einen Funken braucht um in den Rage-Modus zu gehen, nimmt der Film jedenfalls schnell am Fahrt auf und geht nicht gerade zimperlich zur Sache. Crowe wütet wie ein Berserker, legt dabei eine sehr gute Performance an den Tag, dass man ihm dir Rolle eines Durchgedrehten gut abnimmt. Auch in punkto Härte muss sich UNHINGED nicht verstecken und wartet mit einigen Gewltspitzen und Überraschungsmomenten ala Final Destination auf. Definitiv eine Filmempfehlung wert, da der Film im Corona-Jahr 2020 leider etwas unterging.

                        Kommentar


                        • Lake Mungo oder schlimmer "Paranormal Incident 3" | leider nur die dt. Fassung, somit wandert die BD auch gleich in den Müll

                          Eine dichte Atmosphäre und sehr authentische Mockumantary über Geister, Verlust und Loslassen. Schön aufgezogen und sehr realistisch wirkend.
                          Ich werde mir den Film irgendwann ein drittes Mal kaufen und ihn dann nochmal im O-Ton sehen. Man, da hätte am Ende gleich die 25€auf amazon ausgeben sollen...
                          [the hatches are open!]

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X