Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gestern :

    9d92e62adc36891a0521cc036696db88.jpg

    Tasächlich finde ich das Sequel einen Ticken besser als den Erstling,obwohl er im Grunde exakt die selbe Geschichte noch einmal erzählt. Aus der Hexe wurde ein Dämon, und es gibt ein Kind weniger-das war's dann schon an Unterschieden. Der Film ist ebenfalls sehr solide inzeniert, ist kurzweilig und hat trotz 134 Minuten Laufzeit keine wirklichen Längen auf, aber das ganze ist erneut nach dem 08/15-Schema für Gruselfilme gemacht und ist genauso spannungsarm wie der Vorgänger. Grusel ? Keine Sour. Unheimlich ? Keine Spur. Schockmomente ? Keine Spur, Durchschnitt pur. Nichts weltbewegendes und irgendwie uberhyped, oder ? Auch hier gibt's nur 6,5 Punkte.

    Ich werde mir sicherlich auch Teil 3 anschauen, aber nicht im Kino - die sind eh tot - und was ich von den Spin-Off's halten soll, weiß ich nicht. Im übrigen glaube ich nicht ein Wort davon, das diese Geschichte war ist-Sorry, aber an übersinnlichen Hokuspokus, Dämonen, Hexen und Geister glaube ich nun wirklich nicht - das ist absoluter Quatsch. Kleine Mädchen, die durchs Zimmer schweben ? Alles klar....

    Spoiler ->
    Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

    Kommentar


    • Sonny
      Sonny kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wenn es das nicht geben würde, würden die es ja wohl nicht zeigen... *tse*

  • Lethal Weapon 2 - Brennpunkt LA - 9/10

    "Ein Schwarzer und ein Spinner, sind immer die Gewinner!" So lautet das Motto, und das passt auch wunderbar auf den zweiten Teil der Lethal Weapon-Reihe. Mittlerweile sind Riggs und Murthaugh ein eingespieltes Team und müssen sich hier mit einer Bande weißer rassistischer Verbrecher aus Südafrika rumschlagen. In punkto Humor legt der zweite Film der Reihe nochmal eine gute Schippe drauf, so gibt es ein paar richtig gute Sprüche die auch heute noch zünden und geniale Situtationskomik.. Damals wusste man eben einfach noch wie man eine launige Actionkomödie schreiben und inszenieren muss. Mit Joe Pesci als Kleinganove Leo Getz bekommt das Duo auch unterhaltsame Unterstützung an die Seite gestellt. Actiontechnisch gibt sich der zweite Film ein wenig zurückhaltender, was sich aber kaum negativ auswirkt. Durch die gute Chemie zwischen Gibson und Glover, macht auch die Fortsetzung genauso viel Spaß wie der erste Teil.
    ... so und jetzt geh ich erstmal Gummis kaufen.

    Kommentar


    • Tunnel
      Feiner asiatischer Katastrophenfilm, der wert auf seine Figuren legt. Ein paar Dinge passten mir nicht so ganz, aber das waren Kleinigkeiten. Insgesamt ein spannender Film.

      Mehr dazu hier:
      https://www.filme.de/filme/reviews/b...up-04-05-2021/




      Gruß Harry

      Kommentar


      • Gestern zu May the 4th gabs natürlich etwas Star Wars...

        Rogue One - A Star Wars Story (4K UHD)

        Komischerweise taten sich gestern erste Abnutzungserscheinungen auf. Irgendwie fand ich den Film im Kino und auch bei der letzten Sichtung etwas straffer erzählt. Auch Forest Whitaker als Saw Gerrera nervt mit seiner unfreiwillig komischen Art immer mehr und mehr.
        Nicht falsch verstehen, Rogue One ist immer noch ein guter Film mit phantastischen Orten, einer sympathischen Truppe und einem untypischen aber tollen Finale.

        8 von 10 einäugige unter den blinden Jedis

        Kommentar


        • Chestburster
          Chestburster kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Gut ausgedrückt, mit den frühen Abnutzungserscheinungen. Im Kino fand ich den Film auch noch besser, als bei den 3 Sichtungen auf BD. Das Finale ist großartig-lässt man außen vor, das der Anshcluß an A new Hope nicht stimmt. Aber Vader in Action-zu geil...komisch, das er dann in A new Hope so lahm kämpft- aus Rücksicht auf den"alten Mann", selbst Altersgebrechen oder schlecht gefrühstückt ?

        • Ray
          Ray kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Chestburster Er war sich bei Obi-Wan halt ständig unsicher ob der nicht wieder den "high ground" hat, deswegen war er bei dem vorsichtiger. Die Rebellen waren ja keine Herausforderung für ihn, da konnte er sich locker durchmetzeln.

          Bei mir ist lustigerweise der Effekt eher umgekehrt. Damals im Kino fand ich den nur so okay, aber seitdem gefällt er mir mit jeder Sichtung besser.

        • Brathering
          Brathering kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich finde den Film nicht gut. Auch nicht richtig schlecht, wie einige anderer dieser Produkte, aber ich finde es wirkt einfach wie Fan Fiction. Wenig durchdachte Geschichte, blasse Charaktere, dafür jede Menge Krachbumm. Letzteres ist ganz gut gelungen, aber ich finde es schwer, das Interesse aufrecht zu halten....

      • Nach Harry Potter ist vor Harry Potter:

        "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" & "Fantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" (Blu-Ray)


        7dec30de7a3cbc4c9c342858ae9f1813.jpgd453c3bfdcba0fe2b8946c41d04cefd7.jpg


        Die Geschichte spielt in den 1920ern, also lange vor Harry Potter und seinen Freunden, außerhalb von Hogwarts in New York, London & Paris!

        Newt Scamanger, ein ehemaliger Schüler Dumbledores, versucht, jedwede magischen Tierwesen zu finden und zu schützen. Sehr zum Missfallen des Zauberministeriums, daß in jener Zeit dabei ist, dem Verbrecher Grindelwald habhaft zu werden, der durch geschicktes taktieren/reden/manipulieren immer mehr Anhänger um sich scharrt. Zu Newts Leidwesen werden er und seine drei Freunde immer mehr in diese Machenschaften verwickelt, so daß auch sie sich letztendlich Grindelwald stellen müssen...

        Parallelen in dem Aufbau der Geschichte zu den Vorkommnissen in Hogwarts sind unverkennbar, dennoch ist diese Story mehr dem erwachsenen Publikum zugetan, da alle Hauptcharaktere Erwachsene sind und dementsprechend anders handeln. Auch sind die drei großen Haupstädte, in denen die Handlungen stattfinden, rein optisch vollkommen andere Schauplätze als das gerade zum Schluß düstere Hogwarts & Co.. Darüber hinaus agiert Grindelwald wesentlich gerissener und geschickter als der ewig mordende Ihr wißt schon wer. Und durch die Einbeziehung der unterschiedlichen Tierwesen bekommt alles eine gänzlich andere Dynamik. Durch die Detailverliebheit der Filmschaffenden sind beide Filme ein Fest für die Augen! Der Humor ist wohldosiert und wird immer passend eingesetzt.

        Alles in allem kann ich sagen, daß diese neue Geschichte rund um das Thema Magie eine tolle Ergänzung zum bereits bestehenden Harry-Potter-Universum darstellt. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil...


        Jeweils 8, vielleicht sogar 8,5 von 10 sympathischen Kuchenbäckern!

        tumblr_inline_oihn32p6hM1tha7ku_1280.jpg
        Über 40 Steelbooks im Marktplatz:

        https://forum.filme.de/node/294108#post294108



        Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

        Kommentar


        • Alex Gabler
          Alex Gabler kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Sonny eben drum, mir hat schon der erste gereicht. ;)

        • Count Dooku
          Count Dooku kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Der erste Teil gefällt mir ganz gut. Sympathische Figuren, nette Handlung und gute Musik.
          Der zweite Teil ist inhaltlich total überladen und sehr zäh. Johnny Depp als Grindelwald war aber sehr gut.
          Nachdem Depp allerdings rausgeworfen wurde, habe ich das Interesse an der Reihe verloren.

        • Sonny
          Sonny kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Count Dooku Na, seinen Part hat Mads Mikkelsen übernommen... und das ist ja nun wirklich kein schlechter!

      • Review zum ersten Teil der Godzilla Anime Trilogue Godzilla Planet der Monster inkl. fleißig Pics der schicken Edition auf der Hauptseite

        Seit dem 15. April 2021 kann man „Godzilla: Planet der Monster als Collectors Edition“ auf Blu-ray und DVD ansehen und wir haben das Review:

        Kommentar


        • Bodyguard

          Weiß nicht warum, habe den Film damals schon gemocht und das geht mir heute auch noch so...

          Daher gute 7/10

          Kommentar


          • Alex Gabler
            Alex Gabler kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Der IST aber auch gut. :)

          • knarfe1000
            knarfe1000 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ist ja auch kein schlechter Film. Viel Liebes-Geschnulze ja, gehört halt dazu.

        • Lethal Weapon 3 - Die Profis sind zurück - 8/10

          Teil 3 der Lethal Weapon Reihe vereint ein weiteres Mal die beiden Cops Riggs und Murthaugh. Auch Leo Getz der im zweiten Teil eingeführt wurde darf wieder mitmischen. Neu dabei ist Rene Russo, die als weiblicher Cop für Innere Angelegenheiten die Männertruppe ordentlich aufmischt. Die Chemie zwischen Gibson und Glover ist nach wie vor gut, aber man merkt dem Film auch erste Abnutzungserscheinungen an, so stimmt zwar die Chemie zwischen Beiden nach wie vor, wird aber tlw. wird die Männerfreundschaft etwas überstrapaziert (z.B. wenn der weinende Murthaugh Riggs in den Armen liegt). Aus dem Duo wird mit Rene Russo an der Seite jetzt ein Trio, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Vor allem die Liebelei mit Riggs ist mir etwas zu sehr erzwungen. Trotzdem macht der Film natürlich eine Menge Spaß und hat auch viele coole Szenen zu bieten. Insgesamt aber wohl der schwächste Teil der Reihe.

          Kommentar


          • movieguide
            movieguide kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Sonny ich seh Sie Frau Russo eigentlich ganz gerne, gibts deutlich Schlimmeres.
            Brathering ich fand das der Leo Anteil jetzt auch nicht größer war als im zweiten Teil

          • Brathering
            Brathering kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich weiß nicht ob der Anteil größer war, vielleicht war er auch nur penetranter... Auf jeden Fall hat er mich da schon mehr genervt.

          • Ray
            Ray kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Leo wird mit jedem Teil etwas nerviger, gerade in Teil 4 dann mit Chris Rock erst recht. Dafür gibt's dann aber die schöne Szene am Friedhof mit ihm...

        • A3C6850D-DD5A-4A74-9DB2-488691DF7883.jpeg

          Armageddon (Blu Ray)

          Mein allerliebster Katastrophenfilm!! Ja, einige finden den Film doof, mit zu viel Pathos, ja sogar einige Darsteller wollten zuerst nicht mal mitspielen, aber hey, DIESER Michael Bay Film rockt (zumindest für mich) auch 22 Jahre nach Erscheinen immer noch die Hütte.
          Diese MTV-Ästhetik passt auch heute noch, die Effekte sind immer noch toll anzuschauen, da vieles echt explodierte und keine billigen CGI Effekte das Filmalter entblößen können.

          Der Score ist auch schön kitschig aber passend, der Humor und die Chemie der Darsteller passt und insgesamt, ist der Film wirklich gut gealtert.

          Vielleicht habe ich auch zu sehr die rosa Brille auf, aber abgesehen von einigen Logikfehlern, dem Pathos und vom wirklich trägen letzten Drittel, das sogar Bay neu gedreht hätte, wenn er denn mehr als 16 Wochen Drehzeit gehabt hätte, habe ich immer noch Spaß an diesem Katastrophenfilm, der mit 2012 und Konsorten (für mich) immer noch den Boden aufwischt.

          8 von 10 Peanuts, in der Größe eines Volkswagens

          Kommentar


          • Chestburster
            Chestburster kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hey, einer der besten Schwachsinnsfilme überhaupt, der einfach Spaß macht-- "Ich war nie in Starwars". Ha,Ha."Wir haben doch viel bessere Raketen als der Koyote". Die Liebes-Kitschszenen zwischen Tyler und Afflekc werden einfach vorgespult.

          • Sonny
            Sonny kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich gehöre zu den "einigen"...

            Aber Geschmäcker sind nun einmal verschieden und so soll das ja auch sein!

          • movieguide
            movieguide kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            kann man eigentlich immer noch gut schauen, klar der Film ist blöd, macht aber auch keinen Hehl daraus

        • 76302793-368A-4145-B689-1C96452EFB85.jpeg

          Total Recall - Die totale Erinnerung (4K UHD)

          Wer kennt ihn nicht? Paul Verhoevens Sci-Fi Klassiker mit einem Arnie auf seinem Zenit. Philipp K. Dicks Verfilmung von 1990 macht immer noch Spaß, auch wenn der Zahn der Zeit an den handgemachten Kulissen und Effekten genagt hat. Spaßig ist der Mars-Ego-Trip aber allemal.

          Das 4K Dolby Vision Bild leugnet seine analoge Herkunft nicht und zeigt stets extrem feines Filmkorn. Die Schärfe des Real 4K (4K DI) Bildes ist außerordentlich. So viele Details konnte man noch nie ausmachen. Gut, der schwarzwert könnte etwas besser sein und auch von Dolby Vision hatte ich mir etwas mehr punch erwartet, nichts desto trotz hat der Film noch nie besser ausgesehen- tolles Upgrade!
          Der schwachbrüstige dt. Ton ist leider nicht verbessert worden- hier wäre mMn der dt. 2.0 Stereo Ton der Disc die beste Wahl.

          8 von 10 durch Rekall vertuschte Lobotomien

          Kommentar


          • Review zum neuen Mini Auftritt von Bruce Willis: Cosmic Sin auf der Hauptseite
            Am 15. Mai 2021 kommt der Film „Cosmic Sin“ auf Blu-ray, 4K UHD, DVD und digital in den Handel und wir haben das Review dazu!

            Kommentar


            • Wrong Turn (Blu Ray)

              Damals fand ich den Backwood-Slasher-Aufguss sehr cool: n paar Bier, n paar Kumpels und der Film machte, wie so viele zu der Zeit, einfach nur Spaß.
              Heutzutage fand ich Wrong Turn nur noch so lala, vor allem, weil ich erst vor ein paar Wochen die Mutter aller Backwood-Slasher (Texas Kettensägen Massaker) gesehen habe, und von dessen Originalität und Atmosphäre mehr als beeindruckt war.
              Klar, die Inzucht-Hillbillies und deren Kills sind schon sehr cool, leider sind die Darsteller (Teenie-Clique) mehr als austauschbar.
              Die ganzen Wrong Turn Nachfolger des B-Movies habe ich alle nicht mehr gesehen, da ich nur schlechtes darüber hörte.

              6 von 10 Stacheldraht-Fallen

              Kommentar


              • Sawasdee1983
                Sawasdee1983 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Wobei als Fortsetzung ist Teil 2 noch ganz unterhaltsam und das Reboot ist klasse

              • Alex Gabler
                Alex Gabler kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Sawasdee1983 auf das reboot hätte ich sogar Bock.

            • Balkan Line (prime Deal 0,99€)

              4,5/10

              ​​​​​Russisch Serbische Propaganda Krieg Action die zur einmaligen Sichtung ausreicht. Es dienten wohl zahlreiche Hollywood Blockbuster als Vorbilder und das ist auch die Krux dieses Streifens.Nach einer ruhigen Einführung der Protagonisten mit kleineren Actioneinlagen kommt es zum großen Showdown der sich in punkto Action teilweise in slow motion durchaus sehen lassen kann.Blutige Shootouts mit hohem Bodycount wechseln sich mit zahlreichen Explosionen mal kleiner mal größer ab.Emotional geht allerdings nicht viel das Mitfiebern mit einzelnen Charakteren fiel mir dagegen schwer. Über die Unwahrheiten im Kosovo Krieg und die realitätsferne dieses Machwerks lege ich den Mantel des Schweigens.
              Zuletzt geändert von FKNOESTREET; 09.05.2021, 13:10.
              MfG Stefan

              ​​​

              Kommentar


              • Dracula - 4K - 8,5/10
                Eine immer noch faszinierende und darstellerisch imposante Inszenierung von Bram Stoker‘s Dracula. Die teils surreale Inszenierung funktioniert bestens, auch wenn die Kulissen teilweise recht simpel erscheinen. Doch insgesamt passt alles und irgendwie verleiht es dem Film sein besonderes Flair.

                Interview mit einem Vampir - 7,5/10
                Die Geschichte aus der Sicht eines Vampires gefällt mir, auch wenn es thematisch kaum gruselig inszeniert worden ist. Es ist mehr ein Drama, das Schicksal von Louis und seinem Umfeld, welches hier recht Dialoglastig und unblutig erzählt wird. Dank guter Darsteller und ebensolcher Leistung, immer noch sehenswert.

                weiter mit Tarantino
                Inglourious Basterds - 9/10
                Ich erinnere mich noch daran, als ich hörte, Tarantino dreht einen Kriegsfilm. Erstmals war ich etwas skeptisch, ob mich dieses Werk, ebenso faszinieren wird, wie seine bisherigen Filme. Was soll ich sagen, die Sorge war unbegründet, auch diesem Genre, verschaffte er eine Frischzellenkur.
                Ich erinnere mich noch an den Kinobesuch, die Anfangsszene mit Hans Landa, schon danach hat er mich gehabt, ich war begeistert von dem Beginn und der darstellerischen Leistung.
                Der Cast ist ohnehin zum Zunge schnalzen und selbst Til Schweiger fiel nicht negativ auf, ein klasse Film.




                Gruß Harry

                Kommentar


                • Brathering
                  Brathering kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ich finde interessant, was "unsere" Schauspieler so leisten können, wenn sie in ein cleveres Skript eingebunden und von fähigen Menschen angeleitet werden.

                • knarfe1000
                  knarfe1000 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  @Brathering: Genau. Brühl kann wirklich was, wenn ein guter Regisseur ihn an der Hand nimmt. Siehe auch "The Alienist" - top Serie.

                • Alex Gabler
                  Alex Gabler kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Brühl fand ich auch in „Rush“ sehr sehr gut als Niki Lauda.

              • Der Fall Richard Jewell

                Anfangs hat der Film noch Thriller Elemente und entwickelt sich dann mehr und mehr zu einem Drama.
                Der Film basiert auf einer wahren Geschichte während den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta.
                Die Vorverurteilung durch die Medien und die dazugehörige Hetzjagd dieser lässt einen sprachlos zurück.
                Sam Rockwell als Anwalt macht einen klasse Job und auch Paul Walter Hauser als Richard Jewell spielt seine Rolle glaubhaft und überzeugend. Ebenso ist es schön Kathy Bates mal wieder auf der Bühne zu sehen.

                Man leidet oft mit dem Protagonisten und muss aber auch oft schmunzeln aufgrund gewisser Charakterzüge von Jewell.

                8 von 10 Punkten

                Kommentar


                • CrushingHell
                  CrushingHell kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ja, da bin ich total bei dir

                • Alex Gabler
                  Alex Gabler kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Sehr cool war, als Rockwell die Waffen von Richard am Bett liegen sah...5min vor der Hausdurchsuchung. Da mussten meine Frau und ich laut lachen. :)

                • CrushingHell
                  CrushingHell kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ja, war einige von mehreren Szenen bei denen wir auch lachen mussten
              Lädt...
              X