Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Invasion (Blu Ray)

    Der 2007 entstandene Thriller mit unzähligen „Die Körperfresser kommen“-Anleihen kann auch heute noch überzeugen... auch wenn die finale Flucht dann doch zu sehr gestreckt wurde.
    Invasion bietet von Beginn an eine bedrohliche Atmosphäre, die bis ins Finale aufrecht gehalten wird und dann ziemlich abflacht.
    Nicole Kidman und Daniel Craig spielen gewohnt ordentlich, auch wenn Kidmans Porzellanpuppen-Gesicht manchmal etwas deplatziert wirkt... wobei... eigentlich passt es irgendwie dann doch zu den „Körperfressern“...
    Dank FSK 12 verkommt der Thriller zu keiner Gewaltorgie, ein paar gut platzierte Schocker sind aber dennoch dabei.

    7,5 von 10 gefühlskalte Personen

    Kommentar


    • Man lernt nie aus

      Naja, weder Fisch noch Fleisch.
      Würde den Film als 'ganz nett' bezeichnen, mehr nicht.

      5,9/10

      Kommentar


      • Ray
        Ray kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ich fand den schön unbeschwert, ein Gute-Laune-Film für zwischendurch.

      • bifi
        bifi kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Und genau das war er auch für mich. Aber nicht mehr, und eben nicht weniger...

    • "Warst du auch dabei ?"

      bpxHnhTzNrkTcbm2HUy9MlnI9Vz.jpg



      Nun, Denetrius hatte einen Platz in der ersten Reihe, als der gute, alte Tjisus ans Kreuz geschlagen wurde-Jabba hätte ihn sicherlich gerne seiner schönen sammlung an dekorativen Wandschmuck hinzugefügt -zwischen Taun-Taun-Schädel und Catapain Solo

      Wer also"Das Gewand" geshhen hat,weiß, das Demettrius am Ende noch davonkommt, und fortan ein frieddliches Leben als Christ lebt.

      Nun denn, die Fortsetzung,"in deutsch"Die Galdiatoren", setzt genau ein Tag nach Teil 1 , nachdem der gute, alte "warst du auch dabei"-Marcellus und seine geliebte Diana das ewige Leben bekommen haben. Nun hat Demetrius leider das Pech, in römische Gefangenschaft zu geraten, und weil er keinen beweis für seine Freilassung durch Marcellus hat-heißt es für ih-"Ab in die Arena". Nun hat der Christ Demetrius ein Porblem-er darf ja nicht ja töten....., Wobei es der Herrgott selbt nicht so genau mitd em 5.Gebot nimmt, stimmt's ? Außerdem, warum fürchten Christen den Tod-ist es doch egal-die haben doch das ewige Leben, und noch dazu komemn sie-wenn sie lieb und artig waren-auch noch ins Paradies. na, ja, das Christentum ist, wie wir alle wisen, nicht ganz frei von Widersprüchen.-

      Ega-Demetrius hat Glück-die immergeile Messalina Gattin des vertrottelten Claudius, hat ein scharfes Auge auf Demetrius geworfen..Lechz...nun, die Gelheit einer Frau kann tödlich ein-aber sie kann einem Mann auch das Leben retten... So wird Demetrius ihr Leibwächter-bis er erneut in Ungnade fällt-auf gut römisch heißt das:"back to the Circus" nachdem dort sein eigentliches Liebchen fast von den anderren Gladiatoren umgebracht wird, tötet er diese Kerle..die Römer sind begeistert von diesem Gemetzel-der liebe Gott wahrscheinlich auch...


      Nachde mer sich demetrius - oh Gott- von Gott losgesagt hat, macht ihn Caligula zum Tribun, und Messalina hat endlich ihr neues Bettspielzeug..

      Fortan lebt er in Saus und Braus-bis der gute, alte Petrus an der Haustür klingelt.....der war von Demetrius' Sinneswandel natürlich "not amused"... wer wissen will, wie's weitergeht-einfach den Film gucken. Ernest Borgnine ist auch dabei...

      Auch dieser Römerschinen-nur noch 97 Minuten laufzeit-ist natürlich tüchtig mit Christenkäse gewürzt, aber Dank der wirklich guten Darstellung des leicht entarteten Caligula und den netten Arena-Szenen ist er sehr unterfhaltsam.S icherlich kein Meisterwerk des Sandalenepos, aber durchaus anschaubar.

      Leider gab es nie einen dritten und abschließenden Teil-ich hätte mir vorgestellt, das die Handlung Jahre später einsetzt. Nun ist Nero an der Macht, und das der nicht viel für das Christengesindel übrig hatte, ist bekannt.. Also kämpft Demetrius gegen Nero, wobei er tatkräftige Unterstützung erhält -Marcellus und Diana kommen wieder auf die Erde -als Engel. Ob Richard Burton da mitgenmacht hätte ?



      "Warst du auch dabei ?"

      Spoiler ->
      Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

      Kommentar


      • Da es bei mir mittlerweile schon wieder 4 neue Sichtungen sind, mal wieder in verkürzter Form:

        "Monstrum" (Prime)

        Monstrum.jpg

        Den Film hatte ich bei meinem ersten Versuch vor einiger Zeit nach ca. 10 Minuten abgebrochen. Der gute modleo war am 05.04.2021 allerdings recht begeistert und vergab 7,5 Punkte. Das veranlasste mich gestern also zur erneuten Sichtung:

        Eins gleich vorweg: für mich hat der Film überhaupt nicht funktioniert. Zu viele Dinge, die mir nicht gefallen haben. Die Story ist auch äußerst dünn und vorhersehbar. Darüber hinaus hat mich das Ende sehr verärgert! Das der General die
        Spoiler ->
        verheerende Explosion überlebt hat, war an Dreistigkeitnicht zu überbieten. Und damit der dusselige Zuschauer auch weiß warum, wurde noch schnell die hanebüchene Erklärung mit den Flaschenzügen hintergeschoben!


        Das titelgebene Monstrum war auch nicht so besonders, vor allem als es
        Spoiler ->
        noch klein war sah man deutlich, daß es sich um einen "umgebauten" Hund handelte!


        Fazit: Selbst für mich als Freund des asiatischen Kinos erreicht der Film nicht mal Mittelmaß, sondern bleibt noch darunter.

        4 von 10 viel zu hektische Endkämpfe!


        "Next Gen" (Netflix)

        Next_Gen.png

        In einer hochtechnisierten Zukunft sind Roboter allgegenwärtig. Jeder Haushalt hat unzählige Helfer und sie sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die heranwachsende Mia haßt Roboter aus vollem Herzen und ist wenig begeistert, das ihre Mutter, die sowieso schon ihre ganze Freizeit mit einem kleinen Haushaltsroboter statt mit ihr verbringt, sich das neueste Modell anschaffen will. Als sie sich dann eher unfreiwillig mit dem neuesten Geheimprojekt des allmächtigen Roboterunternehmens zusammentut, decken sie Unglaubliches auf...

        Na, kommt das jemandem bekannt vor? Stimmt! 1:1 geklaut bei "I, Robot!" (den ich auch irgendwann mal geguckt habe... glaube ich!?)

        Ist die Geschichte um das rebellierende Mädchen anfangs noch ganz nett, verkommt sie mehr und mehr zu einer Gewaltorgie! Das fällt erst einmal noch nicht so auf, weil der neue Roboter ja in ihrem Auftrag nur Gewalt gegenüber anderen Robotern ausübt, gerät aber dann zum ellenlangen und vollkommen übertriebenen Gewaltfinale a la Transforners vollkommen außer Kontrolle. Und die "Botschaft" der Story wird einem währenddessen mit der Moralkeule in Zeitlupenbildern eingehämmert!

        Hier war wesentlich mehr drin, aber die Filmemacher haben die Möglichkeit, eine gute Geschichte zu erzählen, nicht genutzt und stattdessen auf bloßes Gekloppe gesetzt. Sehr schade!

        Auch hier wird noch nicht einmal das Mittelmaß erreicht und dabei hätte es ein wirklich guter Film werden können. Die vielen tollen kleinen Details (Umgebung, Autobahn und die coolen Autos z. B., allen voran der Familienwagen) retten die Wertung noch.

        4 von 10 Hundespracheübersetzungsprogramme!


        "The Night Ckerk" (Prime)

        hPWjid7yMatyIDHvku7lCMN7zSi.jpg

        Der am Asperger-Syndrom leidende Tye Sheridan ("Ready Player One") arbeitet in der Nachschicht an der Rezeption eines kleinen Hotels. Ohne jegliche Hintergedanken hat er in einem Zimmer mehrere Kameras installiert, um dadurch das Verhalten "normaler" Menschen zu studieren und somit seine Sozialkompetenz zu verbessern. Natürlich kommt es, wie es kommen muß und er beobachtet... was? Ja natürlich: ein Verbrechen!

        EIn kurzer, unaufgeregter 90-Minüter für zwischendurch. Nichts aufregendes, aber gerade durch die gute Darstellung von Tye Sheridan durchaus sehenswert.

        6 von 10 durch Botox leider sehr entstellte Helen Hunt als Mutter! (Was war das mal für eine attraktive Frau!)


        "Die wahren Memoiren eines internationalen Killers" (Netflix)

        218370.jpg

        Kevin James (aka Doug Heffernan / King of Queens) versucht sich nebenberuflich als Autor und schreibt ein Buch über einen fiktiven Auftragskiller. Überall, wo er es zur Veröffentlichung einreicht, wird es abgelehnt, bis eine junge, leicht schräge Lektorin ihm das Buch online veröffentlicht. Durch einige Missverständnisse, die dazu führen, daß man glaubt, er sei selber der beschriebene Assassin, landet er nach einer Entführung bei Revolutionären in Venezuela, wo er den Auftrag erhält, den Präsidenten zu töten...

        Der gute "Doug" paßt hier wie die Faust aufs Auge in die Rolle des tollpatschigen Auftragsmörders. Er versucht immer wieder, aus der Sache rauszukommen und stolpert dann von einer unangenehmen Sache in die nächste.

        Mir gefällt der Film, weil die Geschichte trotz allem nachvollziehbar rüberkommt. Natürlich sind die Drahtzieher schon ein wenig blauäugig - es ist schließlich eine Actionkomödie -, aber Kevin James haut hier gut hin. Überhaupt ist die Besetzung sehr gut gewählt! Egal, ob Revolutionär, Präsident, Drogenbaron oder die beiden schmierigen CIA-Agenten, alle passen hervorragend. Allen voran der weibliche Sidekick Zulay Henao, die natürlich optisch eine Augenweide ist, aber auch kampftechnisch einiges zu bieten hat!

        Fazit: Eine coole, unaufgeregte Actionkomödie, die gut unterhält und nie ins klamaukartige oder kitschige abdriftet. Sehr empfehlenswert!

        7 von 10 unter falschem Namen bestellte Heißgetränke!
        Zuletzt geändert von Sonny; 08.04.2021, 16:00.
        Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

        https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


        Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

        Kommentar


        • Alex Gabler
          Alex Gabler kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Was? Helen Hunt war mal attraktiv? ;)

      • 2 Römerschinken in Folge sind genug,gestern also:

        OIP.Ny8wuO0L0U59jYsJdq8P5AHaLU.jpg

        37 Jahre alt, hat der Film doch schon leicht Patina angesetzt, aber das ist nicht nicht wirklich tragisch- Freddy's erster Kinogang macht immer rnoch viel Spaß, auch wenn die Pizza-Fresse, dank Teil 4-6 deutlich an ihrem Horror verloren hat.

        Dennoch, in Teil 1 darf er noch richtig schön böse sein, und so beshcert e runs doch noch da seine oder anderre Blutbad. Und nein-Tina hatte nicht ihre Regel, als sie mit Rod im Bett lag...

        Ps. Das Remake habe ich nie gesehen, und werde ich auch niemals sehen-das betrifft auch alle zukünftigen Remakes-es kann nur einen Freddy Krueger geben...Heil dir, Robert !
        Spoiler ->
        Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

        Kommentar


        • movieguide
          movieguide kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          ja der erste Teil ist Kult und in meinen Augen auch recht gut gealtert. Leider finde ich eigentlich alle Fortsetzungen ziemlich mies, da Freddy mehr Clown als ernst zunehmendes Slasher Monster ist... Mit dem Remake hast du nichts verpasst-> Müll.

      • Synchronic - 8,5/10
        Interessanter Low-Budget Film, der das beste aus seinen Möglichkeiten herausholt und einen gelungen Genre-Mix bietet.
        Aber, man sollte aufgeschlossen für eine ruhige Erzählung sein.

        Mehr dazu hier:

        https://www.filme.de/filme/reviews/b...es-08-04-2021/




        Gruß Harry

        Kommentar


        • Annabelle 3 (Netflix)

          Ja, netter Aufguss im Conjuring-Universum. Einige gute Grusel-Ideen aber natürlich nichts Neues... und ab und an in die Länge gezogen. Manchmal erfolgt der jumpscare Effekt dann doch zu spät. Schade dass man Ed und Lorraine Warren nur am Anfang und am Ende zu sehen bekommt.
          Annabelle 3 konnte uns insgesamt besser unterhalten als Teil 2, da das Setting, das Haus der Warrens, recht gut gewählt wurde.

          6 von 10 still in der Ecke stehende Schaufenster-Puppen

          Kommentar


          • Revolver | OV
            Erstsichtung: verwirrender aber interessanter Film mit einem langhaarigen Jason Statham
            [the hatches are open!]

            Kommentar


            • Ray
              Ray kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Statham mit langen Haaren kann ja nur verwirrend und interessant sein. :D

          • OIP.YonQ6w2ofbQR3HT3t5y8fQHaLR.jpg

            Was haben sich die Filmemacher bloß mit diesem Sequel gedacht ? Zuviel Crack geraucht ?

            Spannungsarm, blutleer, hirnrisisge Story-Freddy kann jetzt auch in de realen welt herummetzeln, nur hat er auf der Party scheinbar keine große Lust dazu.... fallls Freddy überhaupt mal auftaucht.Nee, das war wohl nix, und somit gehört Nightmare on Eelmstreet Part 2 zu den sicherlich schlechtesten Fortsetzungen überhaupt.

            Dennoch hat selbst dieser Film einen gewissen Unterhaltunsgwert..wenn der shcwule Sportlehrer ein paar nasse Handtuchklatshcer auf seinen nackten Arsch bekommt, ist das schon lustig...mit 82 Minuten ist der film üebrschaubar kurz, also landet er eben der vollständikeit halber auch im Player.
            Spoiler ->
            Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

            Kommentar


            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ziehst Du das jetzt komplett bis Teil 7 durch? Also eine Freddy-Woche?

            • Chestburster
              Chestburster kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Sonny Nein, heute Abebnd gibt's noch Teil 3, morgen startet endlich mal wieder eine echte Themnwoche, und danach gibt's noch Teil 4.... 5-und 6 spare ich mir- und noch Wes Craven's New Nightmare, den ich ziemlich gut finde.

            • movieguide
              movieguide kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              hier taugt eigentlich nur der erste Teil was... die Fortsetzungen kann man alle unter Filmschrott verbuchen. Einzig Freddy vs. Jason hat noch einen gewissen Unterhaltungswert.

          • Le Mans 66 - 4K - 9,5/10
            Ein nahezu perfektes Rennspektakel, das neben dem Schauwert, viel wert auf seine Charakterisierung der Figuren legt. Ein eindrucksvoller Film, der von Beginn an fesselt.
            Wenn selbst meine Frau den Film gebannt verfolgt, obwohl das Null ihr Genre ist, dann ist das einfach großartiges Kino.
            Mir hat die erneute Sichtung sehr gut gefallen, der wird definitiv öfter im Player landen!

            Tarantino Pause Ende

            Jackie Brown - 8,5/10
            Nicht so mitreissend wie Pulp Fiction, weil komplett anders und geradliniger, aber alles andere als langweilig. Denn an starken Dialogen, skurrilen Typen und grandiosen Darstellern mangelt es auch hier nicht.
            Jeder Darsteller bekommt eindrucksvolle Szenen und Momente, Tarantino verpackt alles in einer gut getimten Geschichte. Ein recht ruhiger aber atmosphärisch dichter Film, in dem mir DeNiro fast am besten gefallen hat, er schien unter der Leitung von Tarantino, sichtlich Spaß zu haben.





            Gruß Harry

            Kommentar


            • Alex Gabler
              Alex Gabler kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Mein Genre ist’s eigentlich auch nicht, aber der Film war einfach super. Bale geht bei mir obendrein auch immer.

            • Kaneda
              Kaneda kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Och ich mag so Filme auch, ob Days of Thunder, Rush, Nur noch 60 Sekunden, ... es gibt schon ein paar gute.

            • movieguide
              movieguide kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Le Mans 66 hab ich mir auch eben mal als Blindkauf bestellt. Tolle Darsteller und interessante Story, James Mangold hats ja eigentlich drauf, daher bin ich guter Dinge das er mir auch gefallen wird.

          • Space Jam | OV
            Nette Reise in die 90er mit einem spaßigen Unterhaltungsfilm, dem etwas gefehlt hat, wo ich gerade den Finger nicht drauf bekomme (wahrscheinlich liegt es an den unechten Toons?). Michael Jordan kann mit Menschen ganz gut agieren, aber bei den Toons und der interaktion mit der Welt dort fällt einfach auf, dass er nicht weiß, wie er da schauspielern soll. Die Handlung ist okay und Mittel zum Zweck, ein bisschen Spaß. Der "große Wurf" ist der Film jetzt nicht und hinkt hier und da, aber die Atmosphäre (gerade zu Beginn) ist ganz schön eingefangen und für Kids natürlich superlustig mit Hintern-Witzen und einen Dicken zum drüber lachen; das ich gleichzeitig aber auch ein wenig traurig. Über Murrays Auftritt am Ende musste ich am meisten Lachen.

            Warum man Lola Bunny in einem Kinderfilm ab und zu sexualisiert werden musste (Saxophonmusik und Hinternwackeln), hab ich nicht verstanden, umso mehr hat es mich gefreut, das sie mit ihrem Basketballtalent begeistern konnte. Das macht mAn "strong whamens" aus und nicht Gegengewalt, Herabsetzung, Manipulation, Unterstellungen, herbeigeholte Überlegenheit, physische Kraft der physischen Kraft wegen und (forcierte) Rettungsakte. Einfache Stärke und Größe von Innen heraus und fertig. Soviel zu diesem alten/neuen Thema.

            Der Bass auf der Scheibe hat übrigens ganz schön gedröhnt; das Bild war okay - manchmal etwas krisselig.
            [the hatches are open!]

            Kommentar


            • Die Monster Uni | OV
              Mir ist vorhin eingefallen, dass ich den Film nie zuende gesehen und mir letzten einen Schwall BDs gekauft habe, wo der dabei gewesen ist. Und ja, die "Monster Uni" ist wieder ein schönes Wohlfühl- und Mitfieber-Gesamtpaket mit allem, was zu einem Disney/Pixar-Film gehört. Kleine verweise zum ersten und viele bunte Figuren machen den Film zur netten Unterhaltung mit Charakterentwicklung, spannenden Szenen und ein paar wichtigen Lektionen für später.
              [the hatches are open!]

              Kommentar


              • Sonny
                Sonny kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich mag den auch!

              • Alex Gabler
                Alex Gabler kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich mag nur Teil 1.

            • Johnny Mnemonic

              Hatte nach dem vielen Cyberpunk-Zocken Lust auf einen Film mit dieser Thematik.
              Aber meine Güte, was war dass denn bitte für ein Schrott?
              Ein furchtbares Drehbuch mit schlecht geschriebenen Charakteren und billiger Inszenierung (das muss schon in den 90ern mies ausgesehen haben).
              Dazu noch ein verschenkter Dolph Lundgren (der als Psycho durchaus glänzen kann siehe "Universal Soldier" oder "Expendables 1").

              William Gibson hat dazu noch selber das Drehbuch geschrieben. Anscheinend taugt der Typ als Drehbuchautor nichts, denn das Script war genauso mies wie seine beiden Akte X Episoden.
              Warum hat der Film einen Kult-Status?

              Kommentar


              • modleo
                modleo kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Müsste den auch mal wieder schauen. Für mich war der damals schon etwas suspect. Hatte mir mehr vorgestellt.
                Ich glaube der ist schlecht gealtert. Möchte dem noch einmal eine Chance im reifem Alter (meinem Alter) geben. Schauen wir mal.

            • Der Prinz aus Zamunda (4K UHD)

              Die von John Landis inszenierte Komödie überzeugt auch 2021 noch auf allen Ebenen. Nicht wie beim plumpen Nachfolger wird hier wirklich eine nette Liebesgeschichte in eine zeitlose Komödie gepackt.
              Ein Film, der einfach zeitlos ist.

              Das 4K Bild kommt sehr sauber rüber. Feinstes Filmkorn, natürliche Farben (auch bei Hauttönen) und sehr viele Details (karierte Sakkos und Hosen, Häuserblocks in Queens,...) sind zu erkennen. Der schwarzwert geht für das Alter in Ordnung und die Durchzeichnung ist mehr als solide- hier versumpfen keine Details.

              Lediglich der Ton reißt heutzutage keine Bäume mehr aus.

              9 von 10 MacDowell Filialen

              Kommentar


              • modleo
                modleo kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich fand das Bild auch sehr gut für das Gesamtalter des Films.

                Werde den Film, Zehn mal lieber immer wieder schauen, als den Nachfolger. Zamunda 1 funktioniert immer noch gut als Unterhaltung und dann mit diesem guten 4K Bild.

            • 0f89d541798219.57b4b0d4b7319.jpg

              Deutlich besser als Teil 2, de rvollkommen ignoriert wird. Inhaltlich shcließt er 6 Jahre nach Teil 1an-und Nacy kehrt zurück, um sich erneut mit Freddy anzulegen. Der bekommt noch ein wenig mehr Backgrund, und darf wieder fies agieren-diesmal jedoch mit viel ironischen Witz. Der Blutpegel wurde etwas reduziert, darfür gibts merh Möpse.2Gefällt dir meien Figur, Joey" Oh jaaaaa Und die Frau macht's auch mit der Zunge--aber nicht so, wie sich das "du bist so niedlich" Joey das vorgestellt hat...

              Teil 3 macht Spaß.. hat einen coolen Sondtrack, gute Tricks und hätte an für sich ein gutes Ende für die Trilogie gehabt...aber Kohle regiert die Welt und nach dem super erfolgreichenTeil mit Freddy-Filmem auzuhören, wäre für New Line Cinema ziemlich blöde gewesen..diesbezüglich finde ich ja, das sich Disney z.B. bzüglich SW erstaunlich zruückhaltend verhält, um die Kuh bis zum umfallen zu melken.
              Spoiler ->
              Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

              Kommentar

              Lädt...
              X