Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Review zum Snyder Cut von Justice League auf der Hauptseite. Epischer Film
    Seit dem 18. März 2021 ist der Film „Justice League: Snyder Cut“ auf Sky online und wir haben für alle Interessierten das Review...

    Kommentar


    • bifi
      bifi kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wann fanden eigentlich die Nachdrehs für diesen Film statt?

    • Sawasdee1983
      Sawasdee1983 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      bifi letztes Jahr

  • Jesus Rolls - Niemand verarscht Jesus (Blu Ray)

    Das vollständige Review zum ernüchternden Big Lebowski Spin Of lest ihr demnächst auf der Hauptseite.

    Kommentar


    • Alex Gabler
      Alex Gabler kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ray nene, das ist das Big Lebowski Spin of von und mit John Torturro, alias Jesus. ;)

    • Sawasdee1983
      Sawasdee1983 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ray nein US Film, das Spin of zum Kultfilm "The Big Lebowski"

    • Ray
      Ray kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Stimmt, wenn's ein deutscher Film wäre, hiesse er sicher "Jesus suckt - jetzt erst recht!".

  • schloss_cagliostro_03.jpg?w=1300.jpg

    Das Schloss des Cagliostro

    Der allererste Film bei dem Miyazaki Regie führte, noch vor Ghibli und "Nausicaä" (der ja streng genommen vor Studio Ghibli raus kam, auch wenn er als Ghibli vermarktet wird). Hab diesen Film zu unrecht jahrelang ignoriert, nun aber endlich nachgeholt und ich bereue es keineswegs! Der Film macht einfach Spaß und erzählt eine unterhaltsame Geschichte mit lustigen Charakteren und einem großen mysteriösen Schloss. Die Animationen sind hier noch merklich eher "70er Jahre", aber der Film stammt ja schließlich auch noch von 1979. Das Niveau ist somit noch nicht ganz so hoch wie später bei den Ghibli Klassikern, aber der Film sieht trotzdem sehr gut aus.

    Das tolle ist dass man Miyazaki's Handschrift durchaus erkennt, der Film aber trotzdem eigentlich keinem seiner anderen gleicht und somit nochmal einiges an Abwechslung bietet, auch wenn man seine sonstigen schon kennt. Ich finde dieser Film und "Mary und die Blume der Hexen" gehören eigentlich zu Ghibli dazu, auch wenn sie nicht direkt von dem Studio entstanden sind. Aber sie sind dem Rest so ähnlich und es waren ja auch einige Ghibli Leute daran beteiligt, sodass man da eigentlich nicht differenzieren braucht. Wer Ghibli mag, sollte mMn diese beiden auch mal gesehen haben, ich kann's zumindest sehr empfehlen. Sind beide nun in der Sammlung und chronologisch im Regal geordnet quasi nun Anfang und Ende der Ghibli Sammlung. ;)
    Angehängte Dateien

    Kommentar


    • Genosse Don Camillo

      Auch der letzte Teil der Reihe ist wieder schön anzusehen mit vielen lustigen und auch berührenden Momenten.
      Leider war dies der letzte Teil, da Fernandell während des Drehs für den 6. Films verstarb.

      Kommentar


      • "Manolo und das Buch des Lebens" (HDD)

        91Ux21y4yzL._RI_.jpg

        In 2007 gab es im Hause Dreamworks "kreative Differenzen" zu diesem Projekt. 2012 dann kündigte Guillermo del Toro an, den Film mit dem internen "Day of the Dead" zu produzieren. Da Pixar zu dem Zeitpunkt (ein Schelm, der Böses dabei denkt!) aber ein gleichnamiges (!) Projekt hatte, wurde der Titel geändert, um "Verwechslungen " zu vermeiden.

        Dieser Film kam 2014 raus, der Pixar-Film "Coco" (der selbstverständlich nicht die geringsten Ähnlichkeiten mit diesem Film aufweist ) im Jahr 2017

        Zum Inhalt: Manolo und sein bester Kumpel Joaquin sind seit der Kindheit an befreundet und leben in der mexikanischen Stadt San Angel.. Zusammen mit Maria sind die drei unzertrennlich und gehen überall zusammen hin. Während Manolo der Musik zugetan ist, von seinem Vater aber zum Stierkampf gedrängt wird, findet Joaquin Gefallen daran, von seinem Vater in die (kleine und nicht besonders motivierte) Schutztruppe der Stadt aufgenommen zu werden, weil er ein großer Kämpfer werden möchte. Während des Tages der Toten kommen die beiden Herrscher der Unterwelt - La Muerta, Herrscherin des Reiches der Erinnerten und Xibalba, Herrscher des Reiches der Vergessenen - in die Stadt und wetten unter hohem Einsatz, welcher der Zwei Maria später einmal heiraten wird....

        Die Animationen sind aus dem Computer (in 3D soll er noch besser sein) und die Figuren erinnern in ihrer Machart und mit den Gelenken an Holzfiguren. Das Setting ist sehr detailreich - überall gibt es etwas zu entdecken - und der Film scheint noch bunter und farbenfroher zu sein als "Coco". Das alles führt dazu, daß es eine wahre Freude ist, sich den Film anzusehen. Er ist wirklich toll!

        Einzig das "verliebte Gesinge" ist z. T. ein wenig übertrieben, hier wäre "weniger mehr" gewesen. Auch ist der finale Kampf dann doch etwas hektisch geraten, hier kriegt man ob des Tempo nicht wirklich alles mit.

        Ungeachtet dessen ist "Manolo und das Buch des Lebens " ein großartiger Animationsfilm in einer etwas ungewöhnlichen Machart. Freunden des Animationsfilms ist er daher uneingeschränkt zu empfehlen. Und auch die, die normalerweise nicht in diesem Genre unterwegs sind, dürfen ruhig einmal einen Blick riskieren.

        "Manolo und das Buch des Lebens" und "Coco" sind bis auf einige kleinere Unterschiede in der Geschichte fast identisch, in ihrer Umsetzung doch durchaus unterschiedlich. Beide haben daher auf jeden Fall ihre Berechtigung und wem der eine gefällt wird auch den anderen mögen.

        8 von 10 kinderverstehende Museumsführerinnen!

        P. S. Die 3D-Variante (inklusive 2D!) gibt es bei Amazon z. Zt. für nur 8,99 €!

        Hier der Trailer:

        https://youtu.be/Cm90LH8QUPk
        Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

        https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


        Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

        Kommentar


        • "Red Tails" (Prime)

          169cad3f-ae0e-481f-971f-8162d8728779.jpg

          In Italien ist während des Zweiten Weltkrieges 1944 eine Fliegerstaffel stationiert, die komplett aus Negern besteht. Natürlich wird diese von den weißen Befehlshabenden bewusst klein gehalten und nur für zweitklassige Einsätze eingesetzt. Eines Tages dann erhalten Sie jedoch unverhofft die Möglichkeit, sich zu beweisen...

          Eine gute Besetzung, ansehnliche Luftkämpfe sowie eine differenzierte Charakterzeichnung machen diesen Film durchaus sehenswert. Nichts grandioses oder revolutionär neues, aber für einen (verregneten) Sonntagnachmittag oder einen Abend unter Ausgangssperre sehr wohl geeignet.


          6 von 10 coole Erklärungen zum "farbig" sein!

          Hier der Trailer:

          https://youtu.be/KWksnVBqXcg
          Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

          https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


          Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

          Kommentar


          • "Geier kennen kein Erbarmen" (HDD)

            geier_kennen_kein_erbarmen.jpg

            Marshall Cahill (John Wayne) ist berüchtigt und auf der Jagd nach den bösen Buben oft lange von zuhause weg. Die Erziehung seiner 11- & 17jährigen Söhne übernimmt dann mehr schlecht als recht der Großvater, da die Mutter bereits verstorben ist. Aus Vernachlässigung und auch aus Trotz beteiligen sich die beiden Söhne an einem (zugegebenermaßen pfiffigen) Bankraub. Den Gangstern, auf die sich eingelassen haben, sind sie allerdings nicht gewachsen...

            Mittelmäßiger Western von dem großartigen Western-Regisseur Andrew V. McLaglen mit einem sichtlich gealterten John Wayne (keine Kritik, nur eine Feststellung).

            5 von 10 Donnerstags für den stadtbekannten Trinker freigehaltene Gefängniszellen!
            Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

            https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


            Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

            Kommentar


            • Chestburster
              Chestburster kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Na, viele klassische Western und bunte Filme in letzter Zeit...

          • Ich war gestern mehr für etwas düsteres :

            OIP.C_dvfIaVZhCUEcH8fyW90AHaLI.jpg

            Einfach gestrickte Disney-Antwort auf Starwars, aber auch nach 40 Jahren noch kurzweilige Unterhaltung.

            Ich mag z.B die Szene, als die Palomino das"Wrack" der Cygnus von außen erforscht-das erinnert mich so an die Titanic..die Musik von John Barry zu der Szene ists ehr shcön. Hey, und 1 Jhar später kam "Hebt die Titanic"in die Kinos-mit fast der gleichen szene, nur wurde hier die Cygnus wirklich gegen die Tiatnic ersetztUnd die MUsik zu beiden Szenen ist fast gleich, dennisie stammt von....Ja, John Barry Übrigens das einzig gute an diesem Film.

            Ach so-ich denke, die Blu Ray von Das Schwarze Loch kommt, sobald die Titanic wieder den Liniendienst Southhampton-New York aufgenommen hat....

            Ist euch mal aufgefallen, das der Roboter,der von Norman Bates auf der Brücke der cygnus demaskiert wird, auffallende Ähnlichkeit mit Klaus Kinski hat ?

            Im übrigen bedauere ich es zutiefst, das das mal geplante Remake nie kam, den wenn man dem Film eines vorwerfen kann, dann, das er das unglaubliche Potenzial seines Stoffes nicht ausgeschöpft hat....

            Spoiler ->
            Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

            Kommentar


            • modleo
              modleo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Für mich immer noch ein toller Sci-Fi Film. Sehe ich immer wieder gern. Die DVD muss lange halten, da wie schon angesprochen, sieht es für eine neue Veröffentlichen doch recht düster aus. Ich glaube wenn der Film selbst ein hohes Jubiläum feiert, wird es keine Veröffentlichung geben.
              Die düstere Stimmung wird man heute nicht mehr so schnell bei Disney sehen. Es sieht bei Disney nur düster aus, mit Veröffentlichungen aus Backkatalog. Schade.

            • Chestburster
              Chestburster kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              modleo Es gibt eine BD, die zum 40jährigen Jubiläum herauskam, aber nur in den USA :-und nur im Disney Movie Club erhältlich.

              https://www.blu-ray.com/movies/The-B...Blu-ray/43569/

              Disney kann düster-siehe Rogue One, aber mal sehen, wie der erste Disney-Alien oder Predator aussehen wird....

            • Ray
              Ray kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Hab mir jene Blu Ray zuletzt sogar über eBay bestellt....zwar teuer mit 35€, aber langsam kann ich DVD Qualität einfach nicht mehr leiden, besonders bei alten Filmen. ;) Und da hier mit Sicherheit sonst nichts nach kommt, gibt's keine Alternative.

          • Wer mich öfter liest weiß, daß ich kein großer Freund von Remakes bin!

            Ich halte es da mit der Redewendung "Ausnahmen bestätigen die Regel"... soll heißen: nur alle 100 Jahre oder so gibt es mal ein Remake, das mal was taugt!

            In der Regel jedoch sind Sichtungen von Remakes verschwendete Lebenszeit - vor allem dann, wenn das Original ein echter Klassiker ist und/oder zu den persönlichen Lieblingsfilmen zählt.

            Unerklärlicherweise passiert es dennoch von Zeit zu Zeit (fragt mich nicht, warum!), daß man sich doch solch ein Remake ansieht, obwohl man vorher sicher weiß, daß es das nicht wert ist!

            So geschehen heute abend bei mir/uns:

            "The Fog" (2005 / HDD)

            Wenn die männliche Hauptrolle vom Superman-Klon aus Smallville ist und die weibliche von Maggie Grace (Maggie Grace! Nicht zu fassen! Deren IQ gleicht sich der jeweiligen Raumtemperatur an!) gespielt wird, weiß man vorher, wo der Hase langläuft: was einen guten, interessanten Film angeht nämlich definitiv in die andere Richtung!

            Der Cast eine Kastrophe, die Story langweilig, die Umsetzung stümperhaft, der Horror nicht vorhanden, Logiklöcher ohne Ende usw. usw. !

            Am besten ganz schnell wieder vergessen den Film!

            Welchen Film?

            1 von 10 hohle Dummbratzen auf hoher See! (Wenigstens hat es die erwischt! Upsi... Spoiler...)
            Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

            https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


            Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

            Kommentar


            • Alex Gabler
              Alex Gabler kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Sonny Eigentlich wollte ich schon weiterschauen, habe aber dann noch Gutenachtgeschichten vorlesen müssen- ist wichtiger.
              PS: ich weiß schon was HDD bedeutet bzw. dass du ihn aufgezeichnet hast. ;)

            • Chestburster
              Chestburster kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Alex Gabler Na, das Vorlesen hättest du dir sparen können-warum hast du die Kinder nicht das Fog-Remake mit schauen lassen ? Spätestens nach 10 Minuten wären die doch wunderbar eingeschlafen...2 Fliegen mit einer Klappe....

            • modleo
              modleo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Kann mich garnicht mehr an das Remake erinnern. Besitze ich glaube gar nicht in der Sammlung.

          • Blade (4K UHD)

            Wollte den Vampir-Klassiker schon lange wieder mal schauen, habe aber unbedingt noch den 4K Amaray Release abwarten wollen.

            Klasse Film, auch heute noch. Wesley Snipes in Bestform, die Fights sind schnell, hart und präzise, die Story ausreichend, die Location schön düster und der Score mehr als passend. (DJ Krush!!)

            Blade kann auch heute noch locker mit aktuellen Action-Filmen mithalten.

            Das 4K Bild wirkt sauber und detailliert (nachgeschärft?), hat satte schwarzwerte, mMn natürlichere Farben (Gesichter) und fein aufgelöstes Filmkorn.
            Von den Spitzlichtern hätte ich mir zwar mehr erwartet, aber halb so wild. Einige Szenen wirken aber etwas unscharf, dürfte aber auf die Fokussierung der Linse zurückzuführen sein.
            HDR kommt trotz der tristen Farbgebung gerade wenn’s blutig wird sehr cool rüber.
            Leider wirken jetzt manche CGI Effekte (Explosion in der U-Bahn) nun noch unechter, aber 1998 war das eben so.

            Der DD5.1 Ton ist solide, aber Schüsse wirken wie Knallerbsen. Sogar die aus der Schrotflinte!

            Dennoch erhält der für mich zweitbeste DC Held (nach Batman) immer noch locker

            9 von 10 durch getunte Knoblauch-Essenz zerplatzte Köpfe

            Kommentar


            • Alex Gabler
              Alex Gabler kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              chris.p.bacon ich glaube das ist so gewollt, da es ja wie eine hippe MTV-Musikvideo Szene rüberkommen sollte, glaube ich jetzt mal.
              Sonny welchen 2. und 3. Teil? Ich kenne nur Teil 1. Genau wie auch bei Matrix. ;)

            • chris.p.bacon
              chris.p.bacon kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              An die gesamte Szene erinnere ich mich nicht mehr, es ist zu lange her.

            • Quickslay
              Quickslay kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Bei Matrix ist Teil 1 aber besser als 2 und 3...bei Blade ist der 2. um Längen besser als der Rest.

          • "Loving Vincent" (HDD)

            bild92983.jpg

            Ein junger Mann wird von seinem Vater losgeschickt, um Theo Van Gogh den letzten Brief seines verstorbenen Bruders Vincent Van Gogh zuzustellen. Dazu reist er nach Auvers-sur-Oise, wo Vincent Van Gogh bis zu seinem Tod gelebt hat. In Gesprächen mit den verschiedensten Stadtbewohnern erfährt er so einiges über den Maler und bald glaubt er fest daran, daß dessen Tod kein Selbstmord war...

            Der Film ist eine Revolution/Sensation, da er der erste Spielfilm ist, der komplett aus Ölgemälden (im Stile der Bilder Van Goghs) gefertigt wurde!

            Dazu haben über 30 Maler (!) über den Zeitraum von 5 Jahren (!) mehrere tausend Bilder in Öl (!) angefertigt, um so diesen 90-Minüter zu "erschaffen"! Unglaublich!!

            Der Film ist kurzweilig, durch die "Kriminalgeschichte" sehr interessant und eben durch die Bilder visuell äußerst beeindruckend.

            Zur Entstehung können Interessierte natürlich bei Wikipedia fündig werden: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Loving_Vincent

            Am besten gewinnt man einen Eindruck von dieser immensen Arbeit, wenn man sich den Trailer dazu anschaut:



            Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier - wegen der Machart - gemäß meiner Bewertungsskala 8 Punkte ("hervorragend") oder 10 Punkte ("sensationell") vergeben soll...
            Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

            https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


            Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

            Kommentar


            • Alex Gabler
              Alex Gabler kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Klasse Film! Lief auch die Tage im TV. ;) ARTE oder Universal oder doch ein anderer? Auf jeden Fall hat mir seltsamerweise neben der frischen aber gewöhnungsbedürftigen Optik vor allem der Ton gefallen. Perfekte Schritt-, Türen oder Nebengeräusche. Klingt komisch, gerade bei SOO einem tollen visuellen Film, ist aber so. :) würde ihm auch 8 von 10 geben.

          • The Block Island Sound - (Netflix)

            In meinen Netflix Vorschlägen fand ich diesen Film, konnte mir nix drunter vorstellen. Kurz mal nach recherchiert und in den Überschriften nur positiv gelesen. Ein Kritiker Liebling aus 2020. Es sollte in die Richtung Ghost Horrorfilm mit einem bisschen Sci-Fi Einschlag und somit hatte mich der Netflix Algorythmus und der Film.

            Eine seltsame unheimliche Macht beeinflusst den Fischermann auf Block Island und bringt seine Familie in Gefahr, die sich mit unheimlichen Begebenheiten und dunklen Wahrheiten auseinandersetzen muss. Zur gleichen Zeit wird die Tierwelt zerstört.

            Der Film schafft es gleich von Anfang an, eine beklemmende Stimmung zu generieren, die bis zum Ende gehalten wird. Dies wird vorallem durch das Setting, die Farbstimmung und die Sound Untermalung gehalten. Auch überzeugt das Schauspiel einige Darsteller und wird in den Kritiken erwähnt. Das Setting passt. Der Film macht eigentlich alles richtig. Es werden über die Zeit, geschick viele Möglichkeiten für die Ursache gezeigt und lässt uns im unklaren wie es Enden wird. Leider bleibt dann am Schluss die seltsame und unheimliche Macht nicht ganz aufgeklärt und das enttäuscht ein bisschen.

            Ich gebe trotzdem dem "The Block Island Sound" eine 8,0 von 10 Toten Fischen, die immer oben schwimmen. Der Film schafft es wunderbar mit einfachen Mitteln und Bildern, eine derart beklemmende Stimmung aufzubauen, an den sich meist andere Werke orientieren könnten. Schauspieler überzeugen auch auf ganzer Linie.

            Eine Empfehlung, wen einem mal wieder die Auswahl bei Netflix nichts finden lässt.

            Hier einmal der Trailer:



            Kommentar


            • Alex Gabler
              Alex Gabler kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Danke, kommt auf meine Watchlist. :)

          • Zitat von Enemy Beitrag anzeigen
            The Peanut Butter Falcon (2019)

            Ein junger Mann mit Down-Syndrom flüchtet aus seiner Wohneinrichtung um Wrestler zu werden. Schon früh zu Beginn seiner Reise trifft er auf Tyler, gespielt von Shia LeBeouf, der ebenfalls von etwas flieht. Gemeinsam starten die beiden dann ihren Trip nach Florida zu einer Wrestlingschule. Daraus entsteht eine Reise voller Abenteuer.

            Die beiden Hauptdarsteller haben eine tolle Chemie zusammen. Anfangs haben die beiden Reisenden noch Probleme in der Kommunikation, doch werden sie im Laufe des Films zu Freunden, die sich gegenseitig das Leben retten. Lustige, herzliche und dramatische Momente wechseln sich schön ab, so dass die 90 Minuten wie im Flug vergehen.

            LeBeouf hab ich noch nie so gut in einem Film gesehen. Auch der restliche Cast kann sich sehen lassen. Dakota Johnson spielt die Betreuerin des Down-Syndrom Betroffenen, die ebenfalls auf Reise geht um ihn wieder zu finden. Wrestling Fans dürfen sich auf kleine Rollen von Jake Roberts und Mick Foley freuen.

            Mich hat der Film jedenfalls eiskalt erwischt, ich fand ihn und seine Charaktere sofort sympathisch, nach einiger Zeit hab ich sie und den Film sogar ins Herz geschlossen. Seit langer Zeit keinen so schönen Film mehr gesehen, weswegen ich mal wieder die volle Punktzahl verteile.

            ​​​​​​The Peanut Butter Falcon - (Blu-ray)

            Ich kann hier Enemy und auch Sonny und allen nur beistehen. Durch einen Kauf bei Amazon konnte ich den Film in die Sammlung aufnehmen und da bleibt er auch. Bin schon immer ein Fan von kleinen tollen Indie Filmen.

            Und ich muss sagen, was für ein wunderbarer Film er geworden ist. Ich mag so kleine Filme, wie ein kleines Roadmovie und einfach mal losgelöst zu sein und kleine Abenteuer erleben. Einfach mal alles hinter sich lassen.

            Ich gebe dem Peanut Butter Falcon eine 9,0 von 10 wunderbaren und liebevoll gestalteten Wrestlingmatches, die ich jemals sehen durfte. Shia LaBeaouf muss man schon mal kritisch betrachten, aufgrund seiner privaten Eskapaden. Aber hier spielt sehr gut. Alle anderen machen ihre Sache auch gut und ich meine alle Darsteller.

            Eine ganz klare Empfehlung auch von mir, für einen Schlechtwetter Sonntag Nachmittag und danach geht die Sonne wieder auf.

            Zuletzt geändert von modleo; 25.03.2021, 06:58.

            Kommentar


            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Dem ist nichts hinzuzufügen...

              Schön, daß er Dir auch so gut gefallen hat!

          • Leon - Der Profi (Directors Cut) (4K UHD)

            Eindeutig Luc Bessons bestes Werk. Zeitlos, brutal, einfühlsam, spannend. So und nicht anders kann man Leon beschreiben. Auch Eric Serra’s grandioser Score, den er ein Jahr danach bei 007 Goldeneye perfektionierte, schafft extrem viel zusätzliche Atmosphäre.
            Kommt zwar nicht jährlich, aber immer wieder mal in den Player.

            Das 4K Bild entstammt einem echten 4K Master, bietet somit auch unzählige Details. Vor allem die Tagesszenen der Straßen NYs profitieren enorm im Detailgrad. Schriften sind auch in den hintersten Gassen lesbar, die Gehsteige hatten noch nie so eine greifbare Struktur und auch Leons Bartstoppel kann man einzeln zählen- Top.
            Lediglich in den dunklen Szenen könnten Filmkornhasser ein Problem haben: hier wuselt es von fein aufgelöstem Filmkorn, das seine analoge Herkunft nicht verleugnet- mich störte es nicht im geringsten, da der filmische Look erhalten blieb.

            Der Ton, vor allem die deutschen Dialoge können schon mal etwas muffig daherkommen, der Klasse Score macht dies aber wieder wett.

            Leon ist und bleibt ein Kultfilm, der auch in den nächsten 30 Jahren noch prima funktioniert.

            10 von 10 mit Kaugummi verklebte Türspione

            Kommentar


            • chris.p.bacon
              chris.p.bacon kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Den Film habe ich vor zwei oder drei Jahren mit einem Kumpel in einer Wiederaufführung im Kino gesehen. Würde ich wieder machen :D

            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich sag jetzt lieber nicht, daß ich mit Jean Reno im Speziellen und damit auch mit diesem Film im allgemeinen nichts anfangen kann. Nein, das sag ich nicht! Sonst schimpfen alle mit mir und das will ich nicht. Bin nämlich senil... ääh ich meine sensibel.

              Freue mich aber, daß es offenbar doch Freunde des Films gibt!

            • Quickslay
              Quickslay kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Sonny Kein Problem...wenn einem was anderes gefällt, dann ist das völlig okay...

          • "Brügge sehen... und sterben?" (Netflix)

            820db56f59f4441e0ecd9c6b01644c79f3771e01.jpg


            Die beiden Auftragskiller Ken (Brendan Gleeson!) und Ray (Colin Farrell) müssen nach einem schiefgelaufenen Job auf Veranlassung ihres Auftraggebers Harry (Ralph Fiennes) im belgischen Brügge untertauchen. Während Ken sich touristisch auslebt, schiebt Ray in der mittelalterlichen Stadt Frust. Als Ken dann einen neuen Auftrag erhält, trifft er eine folgenschwere Entscheidung...

            Ich mochte den Film schon bei der ersten Sichtung sehr! Und daran hat sich auch nichts geändert. Im Gegenteil: ich finde ihn jedesmal besser!

            Der herrlich mürrische Farrell, der wie immer großartige Gleeson, die geile Szene von Fiennes nach dem Telefonanruf (!), die coole Hotelbesitzerin, der abgefahrene "Gnom" und natürlich Brügge selbst - was für eine schöne Stadt!

            (Kein Scheiß, das verlängerte Wochenende mit Frau und ggbf. auch mit Kindern nach Brügge ist schon fest eingeplant, wenn das blöde "C" uns irgendwann unser Leben zurück gibt!)

            Fazit:

            ein cooler schwarzer... na, was denn eigentlich? Komödie? Nein! Actionthriller? Nein! Drama? Nein! ... dann einfach ein cooler schwarzer Film!

            8 von 10 amerikanische Touristen, die den Turm rauf wollen!

            Lust auf nen (etwas zu langen) Trailer?

            Zuletzt geändert von Sonny; 25.03.2021, 14:34. Grund: Es fehlte ein "e" bei mürrisch...
            Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

            https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


            Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

            Kommentar


            • modleo
              modleo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Der Film steht noch auf meiner Pile of Shame. Nie gesehen. Aber die guten Kritikern die man immer lesen kann, muss ich sehen.
              Werde wohl auf eine 4K Variante noch warten.
          Lädt...
          X