Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von chris.p.bacon Beitrag anzeigen
    Chestburster - wo sind eigentlich die ganzen Quellenangaben zu Deinen Postern oder gibt's da keine Probleme? Nicht, dass Filme.de am Ende noch irgendwann ärger bekomm?!
    Ich habe die alle eben im Netz gefunden, habe aber auf die enstpechendenen Quellenangabe verzichtet...ich hoffe mal nicht, das das Ärger geben könnte, aber ich werde das sicherheitshalber mal klären.
    Spoiler ->
    Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

    Kommentar


    • Bring me Home - 7/10
      Ordentlicher asiatischer Film, mit etwas holprigen Beginn und einem vielleicht zu fulminanten Finale. Letztlich schön Lee Yeong-ae wiederzusehen, seit ihrem letzten Auftritt in Sympathy for Lady Vengance!
      Die Story ist recht gut erzählt, ein paar schräge Charaktere und oder Entscheidungen der Figuren, ist manchmal recht seltsam. Insgesamt aber ein Sehenswerter und recht spannender Film.




      Gruß Harry

      Kommentar


      • Coraline | OV

        Erstsichtung. Interessante Kinderbuchverfilmung mit schönen Animationen, einer spannenden Geschichte zum Nachdenken und Interpretieren, netter Musik und ein bisschen Grusel.
        eee-eh-brrrrhhhrrr-ehum.

        Kommentar


        • Sonny
          Sonny kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Mag den auch. Lange nicht mehr gesehen. Könnte ich eigentlich mal wieder...

        • chris.p.bacon
          chris.p.bacon kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Sonny - fand den auch sehr gut, aber ich war gestern schon zeimlich müde und mag zwei Mal kurz eingeknickt sein. Blu ray kommt aber demnächst in die Sammlung. Und weitere Stop-Motion- und Animationsfilme. Und noch ein paar Jump-Scare-Horrors und ... ach verdammt :D

      • Gestern war "007"-Abend mit der Familie!

        Angedacht war einer, es wurden dann doch zwei:

        "Der Morgen stirbt nie" (Blu-Ray)

        James Bond (der Beste von allen: Pierre Brosnan!) befreit die Welt mit Hilfe von Wei Lin (Michelle Yeoh) von dem größenwahnsinnigen Narzissten Elliot Carver....

        Guter und würdiger Nachfolger von Brosnans Erstauftritt im phänomenalen "Goldeneye". Hier stimmt Handlung, Action, Humor, Besetzung, nur die Locations sind nicht ganz so exotisch wie sonst (ausgenommen natürlich die wunderschöne Halong-Bucht!).

        7,5 von 10 flugfähige 750er BMW!


        "Die Welt ist nicht genug" (Blu-Ray)

        James Bond versucht sich als eine Art Bodyguard für eine nach einer Entführung recht verwirrte junge Frau...

        Storytechnisch eher mau hält sich die Spannung eher in Grenzen. Auch gibt es hier- mal abgesehen von der grauenhaften Lea Seydoux - die größte Fehlbesetzung der 007-Geschichte zu "bestaunen": Denise Richards als Atomspezialistin (!) Dr. (!) Christmas Jones! Nicht zu fassen!

        Ansonsten gibt es eine absolut bondtypische Inszenierung mit den üblichen Spielereien. Immer noch gut für

        6,5 von 10 durchgesägte BMW Z8!

        (Ich finde, der Z8 ist wirklich ein Hammerauto! Hab mal geguckt, was gute Gebrauchte da so kosten: ab ca. 200.000 € aufwärts! Da werde ich wohl weiterhin meinen Grandis fahren müssen....)
        Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

        Kommentar


        • Chestburster
          Chestburster kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Bei Bond bleieb ich nach wie vor bei den Connery-Filmen, aber mal sehen, vielleicht gebe ich auch mal Roger Moore eine Chance. Aberd en neuen Filmen auf gar keinen Fall. Bond blond ? Neeee.....

        • Ray
          Ray kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hm, eigentlich wär's auch bei mir mal wieder Zeit für "Goldeneye" und "Der Morgen stirbt nie"..."Die Welt ist nicht genug" hab ich 1-2x gesehen, fand ich beide male eher fad.

        • Quickslay
          Quickslay kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich weiss bis heute nicht, wie man im Kontext eines Bond-Filmes Denise Richards als Atom-Physikerin schlecht finde kann. Ich fand das total passend...

      • Ein Goldfisch an der Leine:

        Die wohl beste Screwball Komödie ever und ein Klassiker der seines gleichen sucht. Egal wie oft man den sieht, man hat das Gefühl immer wieder neue Jokes zu entdecken. Bis heute hat der Film null an Charme verloren und macht von Anfang bis Ende einfach nur tierisch viel Spaß. Rock Hudson ist herrlich in seiner Rolle als genervter Angler ohne Ahnung vom Angeln und ist sich zeitgleich für keinen Blödsinn zu schade, so dass die Slapstick Jokes wunderbar lustig sind. Paule Prentiss als Gegenpol rockt hier als Wirbelwind und stellt wunderbar seine Welt auf den Kopf. beide haben wirklich ein eklasse Chemie und was die beiden an Gagfeuerwerk und Dialogen raushauen ist wirklich großes Comedykino, was kaum ein andere Film schafft. Besser kann man einfach nicht gute Laune bei einem Film kriegen und wenn man glaub die Dialoge und die Jokes wären fertig dann kommt ja noch das Anglerturnier, was ganz großes Kino ist, weil das Anfängerglück wird hier wirklich wunder zelebriert. Schade dass solche Filme nicht mehr groß gemacht werden bzw. nicht mehr so ein extrem hohes Level erreichen. Ein Meisterwerk den man sich immer wieder anschauen kann und jedesmal aufs neue unterhält.
        Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 12/19
        Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 13/19
        Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 01/20

        Kommentar


        • Angel Has Fallen - 7,5/10

          ANGEL HAS FALLEN setzt die Reihe um Secret Service Agent Michael Benning fort. Eärte ein guter Abschluss geworden, aber es soll wohl weitergehen. Der zweite Teil war quasi eine schlechte Kopie des ersten Teils, im dritten Teil versucht man jetzt einen etwas anderen Weg zu gehen, der Filmreihe aber trotzdem treu zu bleiben.
          Michael Benning wird hier nicht mehr als absolut unverwüstlicher Einzelkämpfer dargestellt, sondern als Figur die an seinen Taten körperlich langsam zu zerbrechen droht... das wird durch seinen lange verschollenen Vater (sehr gut gespielt von Nick Nolte), der aus dem Vietnam-Krieg ebenfalls als gebrochener Mann zurückkam, auf zwei Ebenen zu einem wichtigen Element der Geschichte.

          Benning gerät dieses Mal nach einem Attentatsversuch auf den neuen Präsidenten Trumbull (Morgan Freeman) selbst unter Mordverdacht und befindet sich Fadenkreuz der Ermittler... die Flucht ist spannend inszeniert und hier hebt sich der Film nach dem etwas albernen Drohnenangriff doch recht positiv vom etwas enttäuschenden Vorgänger ab. Auch die Intrigen im Hintergrund gut, wobei der eigentliche Drahtzieher leider recht schnell klar ist. Der Showdown ist dann wieder klassisches Actionkino, kurzweilig aber ansonsten eher konventionell. Butler darf noch einmal aus allen Rohren feuern, wirklich Neues wird einem aber nicht geboten.

          Insgesamt aber ein recht versöhnlicher dritter Teil der Filmreihe, da man hier einen etwas anderen Weg beschreitet als in den vorrangegangen Beiträgen. Wer Gerard Butler in Action mag kommt definitiv wieder auf seine Kosten.
          Zuletzt geändert von movieguide; 23.01.2021, 18:28.

          Kommentar


          • movieguide
            movieguide kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            FKNOESTREET hast recht, ist mir durchgegangen... soll noch ein vierter Teil kommen.Hatte ich verdängt oder vergessen. Passe den Text nochmal an.
            Sonny ist wie soft Geschmackssache. Ich fand ihn etwas besser als London, da es eben nicht wieder ausschließlich nur darum geht den Präsidenten zu beschützen... indirekt natürlich schon.

          • Sonny
            Sonny kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Na, Du bist ja putzig: da Du die Einleitung geändert hast, paßt mein Kommentar an Fknoestreet nicht mehr so richtig. Egal... :zwinker:

          • FKNOESTREET
            FKNOESTREET kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            passt schon Sonny



        • Gestern, das große Finale.....

          Star-Wars-Episode-6-1983-Printable-Poster-MyPosterCollection.com-8.jpg

          Nicht ganz so gut wie Empire, aber das schöne an der OT ist, das jeder drei Filme seine ganz spezielle Eigendynamik hat.

          Ich finde, das"Jedi" deutlich besser ist als sein Ruf, und ja, ich kann wunderbar mit den Ewoks leben. Es ist nun mal ein Waldmond, und wo Wälder sind, da sind eben auch kuschlige Bären nicht weit...Hat Disney eigentlich schon gemerkt, das einer der Ewoks Pfiefe raucht, so wie auch Jabba Wasserpfeife raucht ? Hallo-Disney-das ist ein KINDERFILM, und da wird geraucht ?

          Ach ja, und eine halbnackte Prinzessin, die von einem wabbbligen Fettmonster begrapscht wird-inklusive Zungenkuss...Hallo, Disney, geht's noch ? Das ist ein KINDERFILM, und den gucken auch AMERIKANISCHE Kinder.....

          Ich hoffe doch, das in der nächsten Spezial Edition Leia ein passendes Tanzgirl-Kostüm bekommt, z.B. dieses hier :

          K1600_schwester-katherina-nonnenkost_m.JPG

          Ich mag Jedi-es gibt mit Jabba und seinem Schoßhündchen zwei der geilsten Filmmonster überhaupt, Leia darf nicht nur sehr sexy aufrteten ( schade, das weder Han, noch Luke nach der Berfreiung von Han einen neckischen Kommentar zu ihrem Dancing Girl Outfit abgegeben haben...) sondern auch beweisen, das sie eine echte jedi ist-so kann sie sich z.B. an ihre Mami erinnern, obwohl die 5 Sekunden nach ihrer Geburt das Zeitliche gesegnet hat---"Impressive, most impressive", würde ihr Daddy jetzt sagen..na ja, später darf sie ja noch ungeschützt durchs Weltall düsen, und überlebt das sogar.eine echte Jedi eben...Ach ja, ein Speederbike mit 300 Sachen mal eben durch einen Wald voller Bäume zu steuen, und das zum ersten Mal und ohne gegen einen dieser vielen Bäume zu fliegen, ist auch Most Impressive...und Luke hat ein Super-Dooper-Kurztraining zum Jedi absolviert...und sagt, das Vader auf dem Waldmond ist, obwohl der erst kurz danach dort landet....und ich wage zu bezweifeln, das so ein zartes Wesen wie Leia so eine gewaltige, fette Kröte wie Jabba bloß mit eine Kette erwürgen könnte....aber es sind eben die vielen Ungereimtheiten, die den Film so liebenswert machen, Ho,Ho,Ho.

          dcoJ41PctEAVUB5qMIhvPMw1Per.jpg

          So- für mich endet die Skywalker-Saga an dieser Stelle...

          Und was ist aus ihnen allen geworden ?

          Luke hat den Jediorden neu gegründet, Leia und Han wurden Eltern von Zwillingen, die wurden ebenfalls Jedi usw. Gelegentlich jobbt Leia als Go-Go Girl in einem Stripclub in der untersten Etage auf Coruscant, wenn wieder einmal das Haushaltsgeld zu knapp geworden ist...der goldene Bikini wurde sofort der Hit im Club. Han dagegen wehrt sich auch weiterhin, einen ordentlichen Job anzunehmen, sondern vertickt Andenken an des Imperium -Stormtrooperhelme, Blaster, At-At-Schrott, Autogrammkarten des Imperators und natürlich Teile des noch ersten Todessterns ( unbezahlbar, aber mit Echtheitszertifikat ) auf den Schwarzmärkten im Outer Rim oder schmuggelt wieder Gewürze für den Hutt-Clan ( wird schon schiefgehen....) Luke nimmt sich manchmal eine Auszeit vom Jedi Ausbilden. Dann geht er nach Tatooine, wo er mit seiner Mt-16 Wompratten abknallt, den Sarlacc mit Jawas und Sandleuten füttert, zum Podrennen geht oder auf eine schnelle Nummer in Lady Valarians Puff in Mos Eisley- er steht total auf die feschen Twi'lek-Girls....am geilsten sind die blauen, die für ihn-und nur für ihn-einen goldenen Bikini tragen müssen....ja, ja, stille Wasser sind tief...er dagegen punktet mit einem laaangen Lichtsäbel....manchmal trägt er unter der Jedikutte GAR NIX...wenn er sich so für die intergalaktische Playgirl-Ausgabe ablichten läßt- sein Broterwerb - dann ist die Auflage im nu vergriffen.

          Boba Fett hat das Kopfgeldjägergewerbe an den Nagel gehängt-einmal Sarlacc war genug-und und hat aus Darth Vaders Privatwohnsitz auf Mustafar ein Luxushotel gemacht-nur die Gäste bleiben aus...ob Naboo nicht die bessere Standortwahl gewesen wäre ? Er hat den Laden an einen Nonnenorden verkauft, und und ist nun Handelsvertrter für Staubsauger, Küchenmaschinen und Bügeleisen-wofür die Sklave One ein wunderbares Werbemittel darstellt.

          Der Sarlacc wurde nach der Fressorgie, die ihm Jabba aufgetischt hat, zu einem wahren Gierschlund und hat soviel gefressen, das er daran erstickt ist...

          Lando wurde Vorsitzender der Vereinigung "Gegen Rassendiskriminierung im Weltall", Beisitzer wurden Nien Nunb, Admiral Ackbar und Chief Chirpa. Nebenbei züchtet er Ewoks für den Pelzhandel, was Chirpa nicht ganz so toll findet-aber die Ewoks werden nur geschoren, nicht getötet-und natürlich nur im Sommer. Chewie hat sich von Han getrennt, nachdem dieser Papa wurde. Er reiste weit durch die Galaixs auf der Suche nach seinen Eltern und landete schließlich hier :


          e3c75212585f59eb5da168a6cc587cba.jpg
          Er fand er seinesgleichen wieder und machte eine phänomenale Karriere als "Gesetzgeber". Er starb ein paar Tage vorher, bevor ein weißer Astronaut auftauchte, an Affengrippe.

          R2-D2 hatte die Schnauze voll, sich von C-3PO herum kommandieren zu lassen, und hat ihm gehörig die Meinung gepiepst, woraufhin 3PO beleidigt seine 7 Sachen gepackt hat und nach Tatooine gegangen ist-dort hat er zusammen mit EV-9D9 eine Droiden-Mafia aufgebaut mit dem Ziel, die Jawas auszurotten-Utinni ! Disgusting creatures..nebenbei arbeitet er als Universal-Dolmetscher und Stand-Up Comdian in drittklassigen Variete's im Outer Rim.

          Auch R2 hat die Allianz verlassen. Er hat die Executor wieder flottgemacht, in ein Kreuzfahrtschiff umgebaut und organisierte Luxus-Kreuzfahrten durch die Galaxis. Dummerweise fuhr er mit voller Geschwindigkeit in ein Eisfeld..äh...Asteroridenfeld und kollidierte mit einem Asteroiden-leider war für die 100 0000 Passagiere nicht genug Platz in den Rettungskapseln, nicht einmal für die Hälfte....R2's letzter Eintrag im Logbuch war:" Pieps-Pieps-Pieps---alle Rettungskapseln bemannt von Bord-das Schiff sinkt hart über Bug...." Wie es sich für einen Kapitän gehörte, ging R2 mit seinem Schiff unter. Wie es heißt, spielte die Rebo-Band bis zum Schluß, bis zum bitteren Ende. Über das letzte Stück herscht bis heute Unklarkeit-war es wirklich Lapti Nek ?

          Mon Mothma rebelliert auch weiterhin....... gegen ihrern Ehemann, Moff Jerrjerod, der die Explosion des Todessterns überlebt hat und der sie zur Hausfrau abkommandiert hat-Kochen, Putzen, Strümpfe stopfen-wie lange wird sie sich das noch gefallen lassen ?

          Malakili, der Rancor-Keeper, hat Tatooine verlassen und züchtet nun auf Fiorina Rancor-Monster, den Nachwuchs wildert er, sehr zum Ummut der Bevölkerung, auf verschiedenen Welten aus..und so eine Rancor-Mami bekommt 500 Junge auf einen Schlag....die Babies zieht er mit einem Milchaustauscher auf, denn die Blaue Milch der Rancorkühe verkauft er an Molkereien in der ganzen Galaxis.......

          General Madine hat sich selbständig gemacht und unterhält auf Hoth eine Eisdiele--Eis geht immer und überall - nur sind seine einzigen Kunden Wampas und Taun-Tauns-und die können nicht bezahlen.

          Bib Fortuna hat erfolglos versucht, ein neues Verbrechersyndikat aufzubauen. Da er von Sand endgültig die Schnauze gestrichen voll hatte, ging er nach Kamino, wo er ein Spaßbad gegründet hat. Da aber die Gäste ausblieben, ist er damit ziemlich baden gegangen... Die Kamioaner dagegen sind dick im (Klon)geschäft-Jabba, der Imperator, Darth Vader, ja sogar Yoda, Obi-Wan und Jar-Jar Binks haben sich vorsorglich -geheim natürlich-klonen lassen....


          Die Reste des Imperiums wurden auch noch plattgemacht, die neue Republik ausgerufen, und das war's....Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie alle noch heute.




          ENDE

          Ps :Salacious Crumb hat die Barkenexplosion überlebt und arbeit nun als Sachbearbeiter im städtischen Sozialamt in Mon Espa:
          "Bitte Sir, ich bin seit 10 Jahren arbeitslos, habe Krebs,bin hoch verschuldet, auf 12 Systemen zum Tode verurteilt und habe 7 Frauen und 67 Kinder zu ernähren--ich brauche mehr Sozialhilfe...":

          Und was sagt Salacious dazu ?
           
          Spoiler ->
          Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

          Kommentar


          • Sie nannten ihn Plattfuß

            Im Vergleich zu anderen Filmen mit Bud Spencer doch eher einer seiner schwächeren. Die Story ist langatmig und zu ernst erzählt. Erst gegen Ende des Filmes bei der Schlägerei in der Kühlkammer wurde es lustiger ("Du siehst ja aus wie der Bruder von James Last").

            Aladin

            Total alberner Kinder-Film mit Bud Spencer als Lampengeist. Gerade weil der Film so albern ist, macht er immer noch Spaß.

            Kommentar


            • modleo
              modleo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Plattfuß fand ich immer gut. Als Kind durchgehend lustig. Als Erwachsener ist mir bei einer erneuten Sichtung auch das ernsthafte aufgefallen. Macht ihn nicht schlechter.

          • The Dark Knight (4K) - 9,5/10

            Eine nahezu perfekte Comicverfilmung, erlesene Darsteller, ein klasse Spannungsbogen und ein wirklich grandios inszenierter Film. Es macht immer wieder Spaß ihn zu schauen, dank der DTS-HD MA Tonspur der 4K, hebt sich der Spaß nochmals an.
            Nolan versteht es Geschichten nicht nur spannend zu erzählen, sondern auch audiovisuell extrem bemerkenswert zu inszenieren.





            Gruß Harry

            Kommentar


            • Sonny
              Sonny kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              D. h. Du bewertest einen Film nicht mit der eigentlich von Dir verdienten Höchstpunktzahl, weil vielleicht "irgendwann noch was kommt"!?!?!?

              So etwas kann ich nicht nachvollziehen, da Du damit den jetzt guten Film zu Unrecht abwertest!

            • Kaneda
              Kaneda kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Sonny. Also 9,5/10 ist ein hoher Wert, abgewertet wird der Film dadurch nicht und habe ich nicht. Und ja, vielleicht kommt einer der mir besser gefällt, was dann, 10,5/10 oder wie :-)

            • Brathering
              Brathering kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich finde den Film ja auch nicht schlecht. Aber so hoch würde ich ihn doch nicht bewerten.

              Außerdem geht mir Nolans prätentiöse Kameraarbeit auf den Keks. 20 sekündige Pannigshots durch Häuserschluchten, um eine Dialogszene (selbstverständlich mit ständig kreisender Kamera) einzuleiten... Mir ist in dem Film allgemein zu viel Blendwerk. aber 7,5 Punkte würde ich wohl geben.

          • Gretel & Hänsel (Sky)

            2/10

            Zeiterschwendung 74 Min. zum Glück ohne End Credits der war leider überhaupt nach meinem Geschmack. Sehr freie Interpretation des Grimm Märchens sehr langatmig erzählt. Jedes Windspiel auf einer texanischen Veranda bietet glaube ich mehr Schauwerte.Das war nix.
            MfG Stefan

            ​​​

            Kommentar


            • Kaneda
              Kaneda kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Mir hat die eigenwillige Interpretation gefallen, gerade visuell fand ich ihn fantastisch.

          • Der Leuchtturm

            Der Film ist wahrlich keine leichte Kost.
            Von Anfang an wirkt er bedrohlich und man weiß zu keiner Sekunde so recht was als Nächstes passiert - die Bildgestaltung als auch der Score tun ihr Übriges. Man muss sich auf den Film einlassen dann wirkt und entfaltet er sich. Schauspielerisch sind Willem Dafoe und Robert Pattinson einmalig.
            Aber wie ich selbst zu dem Film stehe kann ich garnicht so sagen - mir fällt es extrem schwer diesen zu bewerten.
            Deswegen gibt es dieses Mal keine Punkte - macht euch selbst ein Bild - empfehlen kann ich ihn auf alle Fälle!

            Kommentar


            • Kaneda
              Kaneda kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Habe ich schon als Review geschaut, ja, keine Kost für zwischendurch. Aber, ein Film, der durchaus mitreißt.
              Letztlich, natürlich Geschmacksache..

            • CrushingHell
              CrushingHell kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Triffts gut. Ja man bleibt schon erstaunt vor dem TV um zu schauen wie es endet.

          • Die Feuerzangenbowle

            Immer wieder gut, toller deutscher Klassiker. Ich denke den Film kennt jeder, da brauch ich nichts groß zu schreiben. Ich hätte allerdings eine Frage an euch da ich den Film bislang lediglich auf DVD habe - lohnt sich denn eine der Blu-ray Veröffentlichungen? Ich habe mich schon etwas erkundigt und offenbar ist die Erst-Veröffentlichung von 2009 ja nicht wirklich zu empfehlen...ist diese Special Edition von 2017 wirklich besser und ein Upgrade wert?

            fee_325_225_png.png



            Ball Of Fire (dt.: Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss)

            Na, da war aber einer kreativ bei der deutschen Namensgebung.^^ In dieser Komödie von 1941 geht es um eine Gruppe von Professoren die zusammen in einem New Yorker Haus leben und dort an einer Enzyklopädie arbeiten. Dem Sprachwissenschaftler (Gary Cooper) wird eines Tages schlagartig bewusst dass er vom aktuellen Slang seiner Zeit keine Ahnung hat und geht auf Recherche. Dabei trifft er auf eine Nachtclub Tänzerin (Barbara Stanwyck) die er bittet ihm bei seiner Recherche zu unterstützen. Sie geht schließlich darauf ein um Problemen mit der Polizei zu entgehen. Da sie nun in dem Haus der 8 Professoren wohnt, stellt sie fortan alles auf den Kopf und sorgt zunehmend für Probleme was die Professoren an ihrer Arbeit aufhält. Das ganze hat etwas von "Schneewittchen und die sieben Zwerge" und ist sehr lustig umgesetzt. Barbara Stanwyck wickelt die alten Knacker nur so um den Finger, speziell für Gary Cooper wird sie immer mehr zu einem persönlichen Problem. Toller Film.

            Kommentar


            • Die Ewoks am Freitag machten Lust auf mehr....Zwerge, diesmal ohne Fell :


              R8df769b8581d53a1e847ccecd8b07e5e.jpg


              Die Herr der Ringe Sparversion....ganz nette Unterhaltung, nicht mehr, nicht weniger. Der Film hinterlässt keine bleibenden Eindrücke, da hilft es auch nicht, das sämtliche an der Produktion beteiligten Personen im Bonusmaterial versuchen, ein absolutes Meisterwerk der Filmgeschichte aus Willow zu machen...Nach der Punktwertung würde ich höchstens noch 5,5 vergeben.

              Wie viele von den Zwergen wohl einen Ewok gespielt haben ?



              Spoiler ->
              Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

              Kommentar


              • Chestburster
                Chestburster kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich dachte,e rhätte ihn besiget ?

                Ps:Ich habe das Foto von Val Kilmer wieder entfernt, weil es unangebracht war.

              • Sawasdee1983
                Sawasdee1983 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Chestburster ja besiegt hat er ihn aber nicht ohne bleibene Schäden. Hab letztes jahr ein Bericht mit ihm dazu gesehen

              • modleo
                modleo kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Damals ein Top Film. Eine Sichtung vor 1 oder 2 Jahren ringen mir nur noch ein Okay ab. Hat ein bisschen an Faszination verloren und ein wenig schlecht gealtert.

            • Run - 8,5/10

              Ein packender Film, mit zwei hervorragend aufspielenden Darstellerinnen. Die Story ist spannend erzählt und bietet ein paar Überraschungsmomente.

              Mehr dazu hier:
              https://www.filme.de/filme/reviews/b...ne-24-01-2021/




              Gruß Harry

              Kommentar


              • Kong - Skull Island:

                Hab den Film nun zum zweiten Mal gesehen, hatte gerade Bock drauf und bleibe bei meiner Meinung der Erstsichtung. Der Story ist gradlinig und recht einfach gestrickt genauso wie die Charaktere. Tom Hiddleston kommt sehr cool rüber, während Brie Larson zu jeder Sekunde sympathisch wird. Samuel Jackson dagegen sehr Psycho wie ein kleiner Kapitän Ahab. Der Film wirkt von der Atmosphäre wie ein Vietnam Kriegsfilm mit Monstern und das kommt recht gut rüber. Vor allem die Ankunftsequenz auf der Insel ist hammer in Szene gesetzt und erinnert etwas an Apocalypse Now und sobald King Kong ins Bild kommt, geht es ab. Das Riesenmonster kommt sehr cool rüber und gleichzeitig auch sehr sympathsich. Dazu ist King Kong einfach eine klasse Kampfsau. Wie Hulk macht er die Gegner platt und zeigt dabei sehr coole Moves. Er zeigt wirklich Action ohne Ende, so dass die knapp 2h Laufzeit wie im Fluge vergehen. Wobei auch sagen muss, für FSK 12 war der Film schon sehr blutig. Die Effekte sind Wechselhaft. Die Monster sehen sehr gut aus, die Hubschrauber Abstürze und die Explosionen dagegen recht mies. Ingesamt ist der Film ein wunderbar lockerer Fun Film ohne nen Hauch Anspruch und die Post Credit Szene habe ich absolut gefeiert, so cool kommt diese rüber. Freue mich nun tierisch auf Kong vs. Godzilla
                Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 12/19
                Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 13/19
                Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 01/20

                Kommentar


                • modleo
                  modleo kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Leider noch nicht geschaut, wie auch den Nachfolger. Aber jetzt aufgrund des neu kommenden Film wird alles nachgeholt.

                • Chestburster
                  Chestburster kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ray Das stimmt so nicht ganz, der einzige Prahler ist der gute Hudson, und der ist auch der einzige, der hysterisch wird und die Nerven verliert.. Vasquez dagen hat sich verdammt gut gehalten, dieses waffengeile, schießwüchtige Weib ! Anyway, gellost haben sie trotzdem he,He,He. It won't make any diffrence....Hä,Hä,Hä.Nächster Film: Godzilla and Kong vs. the Aliens....

                • Ray
                  Ray kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Chestburster Die prahlen alle, aber ja, Hudson am meisten. Ist wie in der Grundschule damals - der mit der größten Klappe bekommt als erstes Schiss. :D
              Lädt...
              X