Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Review zu Detektiv Conan: Der purpurrote Liebesbrief auf der Hauptseite
    Nach einer gefühlten Ewigkeit kehren die Kazé Anime Nights am 30.06.2020 in die ausgewählten Kinos zurück. Um aber die Zuschauer...

    Kommentar


    • Am Sanstag, zum Gedenken an Ian Holm :

      "Eines Tages wird die Menschheit zurückblicken und sagen, daß ich das 20. Jahrhundert eingeleitet habe!"


      from-hell-5734b822c27d6.jpg

      In Holm konnte nicht nur Andrioden mit fehlfunktion und alte Hobbits glaubhaft darstellen, sondern auch den guten, alten Jack the Ripper. Und die Hughes-Brüder ( sind sogar noch Männer, soweit ich weiß ), haben mit ihrem ungalublich amtmosphärisch dichten, und wunderbar düsteren From Hell die bisher beste Jack the Ripper-Story auf die Leinwand gebracht , die sich ziemlich genau an die Fakten hält-und als Aufhänger dient die wohl beste Version über die Beweggründe und das plötzliche Verschwinden des Rippers. Das ganze ist sehr pannend in visuell tollen Bildern inszeniert und mit einem genialen Score von Trevor Jones unterlegt-und obwohl die Mordszenen gar nicht so explizit dargestellt sind, haben sie es in sich. Nun darf also der brave und"sanftmütige"Ian Holm auf Hurenjagd gehen, verfolgt von Jnny Depp und Robby Coltrane, und er tut das einfach großartig- ein Film , der uns das Fürchten lehrt ( zumindest, wenn man eine Bordsteinschwalbe ist, aber wann schauend die schon mal einen Film ?)- das waren wahrlich harte Zeiten für die Freudenmädchen in Whitechapel... 10 von 10 laute Kutscheneinstiege...

      from_hell-3.jpg

      Das die Leute ihren Abfall immer und immer wieder auf der Straße entsorgen müssen, und das damals schon...
      Spoiler ->
      Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

      Kommentar


      • Findet Dorie (Blu Ray)

        Schön länger nicht mehr gesehen. Vielleicht nicht ganz so gut wie der Erstling aber immer noch sehr unterhaltsam mit vielen Gags für Groß und Klein.

        8 von 10 Muschelwege


        Zurück in die Zukunft (Blu Ray)

        Da meine Kids nun alt genug sind (6 und 9) dachte ich mir: "Hey, irgendwann müssen sie ja auch mal eine der besten Trilogien die Hollywood hervorbrachte, gesehen haben." Und was könnte da besser passen als Zemeckis/Spielbergs ZidZ-Trilogie?
        Die Filme wandern so oder so mind. 1x pro Jahr im Player, wobei ich Teil 3 gerne mal auslasse, da mir 1 und vor allem Teil 2 besser gefallen.
        Tja, die Kids saßen mit großen Augen vor dem Bildschirm und wollten am liebsten noch Teil 2 im Anschluss sehen, da ja Doc Brown sagte, dass Marty´s und Jennifer´s Kinder in Gefahr wären. Leider war es bereits nach 22Uhr und so wird Teil 2 eben demnächst gesichtet.

        10 von 10 Dad...Dad...Daddyios

        Kommentar


        • jackoneill
          jackoneill kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Liegt wohl eher an Pierres Frauchen und ihrer Einstufung von nur gut, für BttF. :zunge:

        • Sonny
          Sonny kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Zurück in die Zukunft geht immer. Läuft z. Zt. auch gerne mal im TV.

          Findet Dorie finde ich auch eine schlechte Fortsetzung zu dem grandiosen Nemo. Lieblos nach dem exakt selben Schema zusammengeschustert. Ein paar neue Figuren, viele platte Gags (Seelöwen!) und fertig ist die kohlescheffelnde Fortsetzung, die keiner gebraucht hat!

        • Alex Gabler
          Alex Gabler kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Stimmt schon, bei "Dorie" sind die großen Gags nicht so dolle wie in "Nemo", aber die vielen (versteckten) kleinen bzw. kurzen Insider-Gags sind dafür umso beachtlicher. :)

      • "Die Wegelagerer" (HDD)

        Ein Unionssoldat wird Sheriff wider Willen in einer Grenzstadt in Arizona. Die Ablehnung der Bewohner bekommt er gleich bei Ankunft zu spüren, als 3 Schergen des geld- und machtgierigen Sallonbesitzers (wie originell!) ihm auflauern, um ihn zu töten. In der Stadt verbündet er sich mit einer Geschäftsfrau, um einen Geheimauftrag zu erfüllen...

        Klingt interessanter, als es ist. Grenzwertige Dialoge und die Erfüllung so ziemlich jedes Klischees machen diesen Western leider nur zum Mittelmaß, 5 von 10 einarmige Kontrahenten!


        Somit endet mein Filmsonntag gestern mit 1 x 3, 1 x 3,5 und 1 x 5 Punkte... ganz großes Kino alles!
        Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

        https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


        Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

        Kommentar


        • Bad Boys For Life (Blu-ray) - 7/10

          Erfrischend ernst und bringt endlich mal einen geerdeten Grundton mit sich.
          Das Verhalten von Marcus und Mike ist nicht mehr absurd verblödet, sondern offenbart endlich auch ein paar gute und starke Dialoge, die den Finger auf die Wunde legt und deren Freundschaft vertieft.
          Trotz all dem bekommen die Zwei ihre Zeit sich daneben zu verhalten, aber im Vergleich zu den früheren Teilen, hält sich es diesmal stark in Grenzen.

          Der Touch bleibt Bay-Like und wurde sehr gut eingefangen ohne es zu "cool" wirken zu lassen und Bay selber durfte kurz auftreten.

          Die Action ist gut inszeniert, aber leider verliert sich hier die Bodenständigkeit, die in der Charakterdarstellung lobend bereits erwähnt wurde, und es gerät besonders im Finale völlig ausser Kontrolle. Schade, hier wäre ein realistischer Ansatz die wohl bessere Wahl gewesen, um den Film durch und durch solide aufzubauen - doch der innere Bay war wohl stärker.

          Die Story ist nicht wirklich der Burner und die Wendung ist irgendwie an den Haaren herbeigezogen, aber sei's drum.

          Insgesamt ein guter dritter Teil, mit vielen positiven Aspekten, die überraschend daher kommen.

          Kommentar


          • Lady-Like / 7/10
            Frecher Teenie Film, der gut beginnt, aber das Niveau nicht ganz durchgängig hält.

            https://www.filme.de/reviews/lady-li...lm-22-06-2020/




            Gruß Harry

            Kommentar


            • Road to Perdition

              Großartiges Vater-Sohn-Drama mit Tom Hanks, Paul Newman, Jude Law und Daniel Craig.
              Der Film "Run All Night" ist in gewisserweise eine Neuinterpretation dieser Geschichte.

              Kommentar


              • Enemy
                Enemy kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                "Run All Night" kommt aber nicht im geringsten an die Klasse von "Road to Perdition" heran.

              • Chestburster
                Chestburster kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ja, RTP ist ganz großes Kino. Habe auch den großartigen Score davon. RAN kenne ich nicht.

            • Die Frau in Gold (Netflix) - 10/10

              Das erste Mal, als ich den Trailer zu "Die Frau in Gold" sah, war ich alles andere als positiv oder interessiert gestimmt.
              Nach der Sichtung war ich restlos begeistert von dieser eher unbekannten Filmperle.

              Helen Mirren spielt Ihren Charakter mit Herzblut und zeigt in jeden Moment, wie tief die Narben in Ihrer Seele reichen und selbst Jahrzehnte später immer noch diesen Schmerz in Ihr auslösen.
              Trotzdem schafft Sie es im Zusammenspiel mit Ryan Reynolds, der hier mal mit einer positive Schauspielerei auffällt, die charmante, aber harte Tante mit sehr warmen Zügen zum Vorschein zu bringen.
              Daniel Brühl hat zwar nur eine kleine Rolle, dafür ist seine Darstellung exzellent und verleiht dem Charakter eine authentische Ader, die besonders seine Beweggründe nochmals verstärken.

              Der Score von Hans Zimmer ist tadellos und untermalt das Geschehen stimmig - vor allem das Stück am Ende mit den gezeigten Bildern, lässt das Herz nochmal kräftiger schlagen.

              "Die Frau in Gold" ist bewegend, aufwühlend und zelebriert im gleichen Zuge dessen die Liebe, die generationsübergreifend nie verblasst.

              Kommentar


              • Sonny
                Sonny kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Falls den jemand auf Blu-Ray sucht (mit Schuber!): PN an mich!

              • Tronde
                Tronde kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                10 von 10? Das finde ich schon schwer überbewertet. Ich war damals im Kino und habe den Film auch nochmal auf BD gesehen. Ich würde den Film im 7,X bewerten.

            • So. am Sonntag war's dann auch schon wieder soweit für den Beginn meiner neuen, ganz spontan entschiedenen Themenwoche, die nun unter dem Motto

              Welcome to Earth, Visitors from Outer Space


              steht-nun, damit dürfte klar sein, um was es dabei geht....ja, um Besucher aus dem All-von gan z lieb bis obermies ist alles dabei. Tag 1 ist natürlich ein Double Feature.,

              Sol 1 , Film 1. Legen wir gleich mit gaaanz fisen Typen aus dem All los...

              "Die letzten 24 Stunden waren echt toll"

              Independence-Day-Poster-3.jpg

              Wow- wird nächstes Jahr schon 25 Jahre alt-ein Klassiker, das Alien-Invasionsfilms...Hey, die machen ja alles kaputt, diese fiesen Aliens....Nun, ein Film der Kategorie Hirn aus, Popcorn her , KE INE Fragen stellen und einfach unterhalten lassen, und das macht ID4 auch noch fast einem Vierteljahrhundert einfach großartig-der Film macht immer noch viel Spaß, vor allem auf der neuen BD kracht es gewaltig. Und mit dem guten alten Dr.Oakan gibts auch noch einne herrlich schrägen Charakter..."oder, wie es einige von uns nennen, die Freakshow !" Nun, ich gebe ID4 8 von 10 stimmbänderlosen, dauerkreischenden. Aliens.

              Nur Schade,das es Dank der vollständigen Vernichtung der KOMPLETTEN Zivilisation der Aliens-bis auf den letzten Mann !-leider nie ein Sequel geben wird Ista ber auch vielleicht besser so ...


              Sol 1 , Film 2. Noch ein mieses Ding, diesmal vom Mars...aber von da kam ja noch nie etwas gutes.Welcome to Earth, Calvin Klein !

              OIP._12eVdDBH4yFYMAyJSrd0AHaKD.jpg

              Das beste aller Alien-Ripoff's-gnadenlos unverschämt, aber sehr spannend und visuell beeindruckend. dazu ein toller Soundtrack, also kurzweillige Unterhaltung ist garantiert. Und Gyllenhaal sehr ich sowieso gerne. Und mit dem netten, kleinen Calvin gibt's auch einen wirklich unangenehmes Wesen-das aber auch nur überleben will, und überhaupt nicht böse ist. Nun, Calvin erreicht die Erde-netttes Ende- aber wie es hier weitergeht, erfahren wir leider wohl nie, der Film lief ja nur mäßig. 7 von 10 Spacekapseln.
              Spoiler ->
              Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

              Kommentar


              • Ray
                Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Independence Day, da fehlt immer noch ein Spin-Off zu Boomer, dem amerikanischten Hund aller Zeiten. Ein Wunder dass der im Film nicht ständig auch ne US Flagge im Maul getragen hat.

                Life ist fies...aber echt gut gemacht, wenngleich klar von Alien geklaut das meiste.

              • Chestburster
                Chestburster kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ray. Hie rmir bloß uff mit Boomer-er hat überlebt, und das ist die Hauptsache.Leider wurde die auf ursprünglich 17 Staffeln geplante "Boomer"TV-Serie nach dem Pilot wieder abgesetzt, da der Hauptdarsteller nach den Dreharbeiten an Staupe verendet war-man wollte ihn nicht durch einen ex-beliebigen Köter ersetzen- das wäre ja so, als würde man Indy nicht mit Ford besetzen. Nun soll eine Spin-Off Trilogie die neuen, erotischen Abentuer von Jasmine und Tiffany ( die hat überlebt-die Aliens haben sie noch VOR dem Laserstrahl noch in ihr Schiff hochgebeamt-kurz, bevor das zerstört wurde, konnte sie noch mit einem der Angriffs-Ufos fliehen-und -sie ist schwnager von einem der Aliens....!! Ganz großes KREISCH !) erzählen....

              • Ray
                Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Boomer for President!!

                Aktuell wär das sogar tatsächlich ne Verbesserung...Aliens gibt's da drüben inzwischen eh genug. :zwinker:

            • "Rocketman" (Prime)

              Elton John kommt in voller Showkostümpracht in eine Selbsthilfegruppe und fängt an zu erzählen. Von nun an erleben wir sein Leben und natürlich seine Karriere in langen Rückblenden...

              Wäre der Film eher erschienen, hätte er es wahrscheinlich nicht so schwer gehabt. Aber im Schatten des grandiosen "Bohemian Rhapsody" ist er ein wenig untergegangen. Dies mag aber auch an der etwas hölzernen und ungewöhnlich in Szene gesetzten Umsetzung der Story liegen oder daran, daß die Besetzung nicht annähernd so gut ist wie im Queen-Streifen.

              Taron Egerton ist immer stets bemüht, ich konnte ihm Elton John aber nie ganz abnehmen. Kein Vergleich zu Rami Malek als Freddie Mercury! Auch "Rob Stark" (GoT) und der "erwachsen gewordene Billy Elliot" wirken wie Fremdkörper.

              Unübersehbar gab es unzählige Parallelen/Übereinstimmungen der Lebenswege von Elton John & Freddie Mercury:

              Spoiler ->


              - beide erfuhren starke Ablehnung in ihrer Kindheit, besonders vom Vater
              - beide änderten ihren Namen
              - beide waren homosexuell, aber zum Schein mit einer Frau liiert
              - beide gelangen in Abhängigkeit zur falschen Person
              - beide waren alkohol- und drogenabhängig
              - beide lebten einen exzessiven Lebensstil mit vielen wilden Partys
              - beide waren extrem extrovertiert, innerlich aber zerrissen
              - beide wandten sich zeitweise von denen ab, mit denen sie musikalisch am meisten verbunden waren



              Fazit:

              Ein durchaus sehenswerter Film, der aber nicht die Qualität von "Bohemian Rhapsody" erreicht. Viele seiner Songs werden zwar kurz angespielt, insgesamt kommt die Musik als Elton Johns Lebenswerk aber viel zu kurz. Oft wird die Musik in fast schon erzählerischer Struktur eingesetzt. Dies ist durchaus gewollt, paßt aber nicht immer.

              Sammlungsrelevant ist er nicht und das ursprünglich mal geplante Steelbook kommt nun nicht ins Regal (wobei das erste viel coolere Artwork ja auch noch geändert wurde!).

              6 von 10 übertriebene Bühnenoutfits!
              Zuletzt geändert von Sonny; 23.06.2020, 14:57. Grund: Schreibfehler
              Habe das "Filmtitel-Bilderrätsel" wieder aktiviert... schau mal rein:

              https://forum.filme.de/node/135853/page10#post305777


              Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

              Kommentar


              • Ray
                Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Freddie hat Mary nie geheiratet, sie waren nur verlobt und blieben dann Freunde. Es gab allerdings mal in den 80ern auf einer großen Modeshow eine Fake-Hochzeit wo er Jane Seymour "heiratete." Sind lustige Bilder wenn man auf Google schaut.

                Aber ja, gab massig Parallelen zwischen den beiden. Ich fand Taron Egerton sehr gut, kenn allerdings auch vom echten Elton John nicht allzu viel. Dass der Film anders als BR ist, find ich ganz gut, somit heben die sich mehr voneinander ab. Zudem sind die "fantastischen" Szenen meist echt richtig toll und einzigartig.

              • Sonny
                Sonny kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Alex Gabler Du hast Recht, ich habe das missverständlich formuliert, da die Trennung ja nicht endgültig war. Habe das Wort "zeitweise" eingefügt.

                Ray Auch hier habe ich den Eintrag bzgl. der Partnerschaft geändert und das Wort Hochzeit durch liiert ersetzt.

              • jackoneill
                jackoneill kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich fand Rocketman noch nen ticken besser als Rhapsody, allein aus dem Grund da Malek ein bisserl zuviel Overacting in die Rolle legt, sieht man besonders schön beim Schlusskonzert im Extras Vergleich. Und Egerton hat alles selbst gesungen, was Rocketman nochmal einen Schritt nach vorne machen lässt.

            • Unbreakable - 7/10

              Unbreakable erschien zu einer Zeit als Shyamalan noch recht geyhped war von seinem Überraschungserfolg THE SIXTH SENSE. Wieder mit Bruce Willis an Bord und durchaus einem guten Gespür, ist der Film sowas wie ein bodenständiger Film über Menschen mit übernatürlichen Kräften. Willis agiert eher kühl und distanziert, was aber auch der Rolle zugeschrieben werden muss. Sein Gegenpart, gespielt von Sam Jackson ist über weite Strecken mysteriös, auch wenn das Ende nochmal mit einer Überraschung aufwartet. Action oder dergleichen sucht man allerdings vergebens, auch in punkto Suspense ist der Film eher zurückhaltend. Der Film lebt von seiner guten Atmosphäre und den Darstellern, bleibt aber einwenig Geschmackssache. Gefällt mir und ist mal ein anderer Ansatz zum Thema Superhelden.

              Kommentar


              • The Lovebirds (2020)

                Eigentlich sollte der Film ins Kino kommen, wegen Corona wurde der Film dann an Netflix verkauft und da passt The Lovebirds auch gut hin. Der Film wirkt wie ein typischer 0815 Netflix produzierter Film. Der Film hatte für mich 2-3 Gags die funktioniert haben, der Rest waren weitgehend Rohrkrepierer. Einzig und allein die beiden Hauptdarsteller, die gut zusammen harmonierten, retten den Film vor der Vollkatastrophe. 4/10

                Kommentar


                • So. gestern 2.Tag meiner neuen Themenwoche

                  Welcome to Earth, Visitors from Outer Space


                  Sol 2 .jede MengeAußeirdische...


                  "Ist das das richtige Essen nach so einer Kotz-Orgie ?"


                  OIP.9BtGgFOYEK_L5hD2Pwo3XwHaLB.jpg

                  Blomkamp's Erstling ist immer wieder gut anzuschauen...und macht Spaß, auch wenn es wohl viele Dumpfbacken gibt, die die Metapher der Story nicht verstanden haben. Schade-einer der Filme, wo eine Fortsetzung sinnvoll und willkommen gewesen wäre...Nun ja, ich gebe District 9 8 von 10 Katzenfutterdosen.
                  Spoiler ->
                  Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

                  Kommentar


                  • Chestburster
                    Chestburster kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    jackoneill In der Tat...

                    Sonny Du hast noch den ganzen Marvel und Fast and Furious Schrott vergessen.Innovation findet man nur außerhalb von Franchises .Wenn man aber Villeneue oder Nolan heißt, kann man sogar innovative Unterhaltungsfilme machen, auf höchsten Niveau, von daher nix für Marvel-und Van Diesel-Dumpfbacken. Aber nicht wenige vermeintlich innovative Filme sind überhypt, wie z.B Get Out-und natürlich die Cameron-Filme, abgesehen von Terminator und Aliens.Und die richtige, die wahren guten Filme heißen nicht Starwars oder Indiana Jones.

                  • Sonny
                    Sonny kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Getroffene Hunde bellen... (nicht Chestburster )

                  • Tronde
                    Tronde kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich war damals auch etwas negativ überrascht als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Hatte da schon was riesiges erwartet, im höheren 7er Bereich hätte ich ihn dann aber schon gesehen. Insofern passt die Wertung für mich. Die beiden weiteren Filme von Bloomkamp kann ich nichts abgewinnen.

                • Sleepy Hollow (1999)

                  Überraschend blutiges Horror-Märchen mit tollem Setdesign, einem stark besetzten Cast und schauriger Atmosphäre.
                  Konnte bei mir aber heute trotz allem nicht so richtig zünden. Vielleicht gebe ich den Film in ein paar Jahren nochmal eine Chance. 5/10

                  Kommentar


                  • jackoneill
                    jackoneill kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Sleepy Hollow liegt bei mir mindestens bei ner 8 von 10.

                  • Chestburster
                    Chestburster kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ja, so stufe ich den auch ein... "Edward"kenne ich nur den Soundtrack, und der ist wunerbar. Irgendwie hat sich bei mir die Film-Sichtung bis heute nicht ergeben.

                  • jackoneill
                    jackoneill kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Gibt so Filme und Serien, Interesse da nur immer irgendwie den richtigen Moment verpasst.

                • Air Buddies - Die Welpen sind los:

                  Ein Spin of zur Aur Bud Reihe, diesmal sind die Welpen dran und dazu können sie auch noch sprechen. Der Humor ist recht kindisch. Vom Storyaufbau ähnlich wie die Hauptreihe nur ohne Sport. Ich muss sagen, ich fand den Film recht witzig. Die Welpen hat man natürlich direkt gerne und sind super niedlich. Die Charaktere sind sehr verrückt und der Humor sorgt für jeee Menge gute Laune. Es gibt auch ein paar nette rührende Momente. Insgesamt recht sympathischer Film den man sich gut mit der Ganze Familie anschauen kann. Frauchen fand den Film klasse

                  Kommentar

                Lädt...
                X