Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein zuletzt gesehener Film

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Bourne Ultimatum

    Der Film setzt sofort an das Ende von Teil 2 an, kann den ein oder anderen natürlich verwirren. Die aufgemachten Handlungsstränge der ersten beiden Teile werden im Laufe des Films größtenteils geklärt - ein bisschen Raum für weitere Teile wird aber gelassen. Ansonsten packt der Film die als gut befundenen Zutaten der ersten beiden Teile zusammen, dazu kommt dann noch die "tolle" Überwachungsszene auf dem Bahnhof dazu - die einem zeigt was sicherlich schon einige Jahre möglich ist. Der Showdown gefällt, das Tempo des Films sowieso.Dazu nochmal ein paar neue Handlungsorte, bei denen auch nicht alles glatt läuft für Bourne. Der Fight über den Dächern Tanger ist auch mal was neues.

    Höhepunkt der Trilogie. 8,5 von 10 Punkten

    Kommentar


    • The Last Dance (Chicago Bulls Doku, Netflix)

      Als Kind der 80er und Jugendlicher der 90er kam man in diesen Jahrzehnten um einige Dinge nicht herum: Star Wars, Michael Jackson, Madonna - um nur einige zu nennen.
      Und als 'Sportler' kam man damals nur schwer um diesen Michael Jordan und die Chicago Bulls herum. Und das wohlgemerkt in einem Jahrzehnt ohne Internet, Social Media und und und...

      Die Doku beleuchtet natürlich überwiegend die Karriere von Air Jordan, gibt aber auch Einblicke in andere Spieler, Trainer Phil Jackson und das gesamte Franchise.

      Für mich als Bulls Fan seit Anfang der 90er eine mehr als interessante Doku, die mir durchaus neue Einblicke gebracht hat und mir auch meine Einschätzung bestätigt hat: für mich ist Jordan der Jahrhundertsportler schlechthin, von Ehrgeiz bis ins Mark zerfressen, einzig und allein auf Wettbewerb gedrillt und ausgerichtet, unnachgiebig und erbarmungslos den eigenen Teamkameraden gegenüber. Und das mit Erfolg.
      Ein Zitat in Bezug auf den letzten Punkt ist mir besonders hängen geblieben :"ich habe von meinen Teamkameraden nichts verlangt, was ich nicht bis aufs Blut selbst durchgemacht habe."

      Tolle Doku, sehenswert.
      9/10

      Hat jemand ne Ahnung ob die auch auf Bluray rauskommen wird????

      Kommentar


      • Sonny
        Sonny kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Geht mir auch oft so: ist eine Dokureihe cool, wird sie relativ zeitnah zu Ende geguckt! :zwinker:

      • bifi
        bifi kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ich muss eine Serie oder Doku die mir gefällt schnell gucken, nach drei Wochen hab ich sonst die Hälfte wieder vergessen... ;)

      • Tronde
        Tronde kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Das Wort Arsch ist da ja auch ein bisschen schwierig. Er wollte halt Gewinnen und hat das dementsprechend im Team auch weitergegeben. Wenn man deswegen eine Dokumentation nicht schaut, frage ich mich schon ob man überhaupt Interesse hat. Eine Weichspüler Doku wäre da wohl besser angekommen ,)

    • A Good Woman is Hard to Find - 8/10

      Ein wirklich fieser kleiner Film, der für einen Independent Film mit geringen Budget, das beste herausholt. Und das nicht nur Storytechnisch, auch die Darstellerin überzeugt vollends.

      Hier gibt es mehr dazu:

      https://www.filme.de/news/good-woman...es-08-06-2020/




      Gruß Harry

      Kommentar


      • Sonny Scarlett ? Nö, hab nix gegen die, aber mehr als nettes Beiwerk ist sie eben auch nicht...

        Klar, Productplacement ist nix neues, aber wenn es so unverschämt gemacht wird, wie bei "I' Robot , dann gibt das eben einen Punkt Abzug-auch Gorillas im Nebel bekommt dafür einen halben Punkt Abzug, für diese Snickers-szene-furchtbar.

        Und sogar Alien bleibt davon nicht verschont-ist dir bei deinen vielen Alien-Editionen mal aufgefallen,wie viele Dosen Weyland- Yutani.-Bier auf dem Tisch in der Messe der Nostromo rumstehen ?

        Na, denn mal viel Spaß bei I'Robot, Sonny. Die BD fetzt-vor allem der Ton bügelt einem ja die Hose aus den Falten. Hast du eigentlich das MB ? Dumme Frage, ich weiß.
        Spoiler ->
        Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

        Kommentar


        • Universal Soldier | dt.

          Leider hat Prime nicht die OT im Schrank und ich musste auf den Film deutsch schauen. Habe den Film damals nie gesehen und ich muss sagen, dass das für mich Emmerichs bester Film ist. Einfache und geradlinige Geschichte, nette Action aber die Kampfszenen sind bis auf ein bisschen Schlagen und Treten dürftig. Da wurde das Potential der Hauptdarsteller nicht genutzt. Witzig ist Ralf Möller zu sehen und Ally Walker war auch super. Kaufe mir die BD für die Sammlung.
          [the hatches are open!]

          Kommentar


          • Zitat von Chestburster Beitrag anzeigen
            Hast du eigentlich das MB ? Dumme Frage, ich weiß.
            Yapp... selbstredend!

            2020060820064500.jpg




            Verkaufe Mediabook "Antonius und Cleopatra" 10,-- € versandkostenfrei (innerhalb D)! TOP-SAMMLERZUSTAND! Bei Interesse: PN an mich...


            Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

            Kommentar


            • Nun, gestern gab ich zwei Orte und Zeiten in der Zeitleiste meines Deloreans ein- zuerst Los Angeles 2154, und dann Detroit -“nahe Zukunft“.

              Always in Motion the Future is.........the Future in Action.


              Sol 3 : DOUBLE FEATURE

              Film 1: Kategorie: Schöner Wohnen


              elysium_fan_poster_2_by_crqsf-d625wlq.jpg

              Entstehungsjahr : 2013 Handlungsjahr : 2154

              Ehrlich gesagt kann ich nicht verstehen, warum dieser Film so gescholten wird-was gibt es an dem auszusetzen ? Er ist deutlich mainstreamlastiger als Blomkamp`s Erstling District 9, aber das macht ihn doch nicht zu einem schlechteren Film… Sicherlich bietet der Plot etwas mehr Potenzial und so bleibt die Story etwas oberflächlich, man hätte z.B. die Dekadenz dieser Zweiklassengesellschaft noch etwas mehr ausarbeiten können, aber ich denke, das kommt auch so schon gut rüber. Der Film ist durchweg spannend, rasant und actionreich inszeniert und ist zu keiner Minute langweilig. Damon, Foster und Copley liefern eine gute Performance ab, die Optik und Score stimmen auch, also für mich sind das klare 8 von 10 Luxus-Raumstationen.

              Im Übrigen ist Elysium das bisher realistischste Zukunftsszenario meiner derzeitigen Themenwoche. Die Zweiklassengesesellschaft Reich und Arm macht deutliche Fortschritte - ich denke, so in 25-30 Jahren wird es den Mittelstand nicht mehr geben – die Umweltzerstörung ebenso, und so wird es für die Reichen unter Garantie nicht nur eines, sondern mehrere Elysiums geben. Nicht im Weltall, aber in den unberührten, schönsten Naturflecken dieser Erde, ggf. werden auch einige der schönsten Großstädte nach Auslagerung der Armen, wie z.B Paris oder San Francisco, nur noch Reichen vorbehalten sein.

              Danach ging's nach Detroit- auch nicht gerade eine Traumstadt.

              Film 2: Kategorie:Cyborg-Action

              " I have a have a problem. Cops don't like me, and I don't like Cops..Nananananana, na na ana na na na..."

              OIP.RJIVYaqQi6SRhKUAJYxPFQHaLH.jpg

              Entstehungsjahr : 1987 Handlungsjahr : "nahe Zukunft".

              Nun, Robocop ist und bleibt ein Kultfilm. Und dabei hatte ich für diese spaßige Gewaltorgie von Paul Verhoeven anfangs nix übrig. Als der Film Anfang 1988 in Deutschland in die Kinos kam, las ich natürlich noch fast alle damals erhältlichen Filmzeitschriften - von der Cinema bis zur Filmillustrierten, und so las ich natürlich auch die Artikel über Robocop. Nun, und was dachte ich darüber ? „Was für ein Schwachsinn-wer schaut sich denn so einen Müll an ?“Wie man sich doch täuschen kann...Ich ging also nicht ins Kino-ich ging lieber in den gleichzeitig gestarteten Weißen Hai IV, denn der war sicherlich besser als so‘n Schrott wie Robocop...wie man sich doch täuschen kann..Nun, Robocop lief erstaunlich gut, wir bekamen Video, der Film kam auf VHS und natürlich folgte dann ein Männer-Videoabend...mit Robocop. Und was soll ich sagen ? Ich war BEGEISTERT..noch nie hatte soviel Gewalt so viel Spaß gemahct—ich liebe bis heute den Abgang von diesen Psycho Emil - ein Säurebad in Verbindung mit einem Autounfall. Wunderbar.. Wie sagte Professor Dr. Fritz Knobel so schön:“Da werden Köpfe rollen“.. So wahr… Man, und als ich dann Robocop in der O-Fassung sah, wurde mir sehr klar, das Deutschland DOCH ein Zensur-Staat ist, der mündigen Bürgern vorschreibt, was sie sehen dürfen und was nicht...und erfreulicherweise packte der spätere Director‘s Cut nochmal etwas mehr rein...Juhu. Mr. Kinney‘s tragischer Abgang ist nun blutiger als je zuvor. Robocop ist Unterhaltungskino per Excellence mit einer großen Portion Gesellschaftskritik- die Nachrichten und Werbspots - zu schön..“here, at the Family Heart Center“….Der Soundtrack ist großartig. Das Robcocop-Thema ist so genial mitreisend, das es einem noch als Wurm im Ohr lange nachklingt… Ganz klar, das ich meine Meinung
              diesem“Schwachsinn“gegenüber gründlich revidiert habe - 10 von 10 Ed-209 gibt‘s von mir für Verhoeven‘s blutige Cyborg-Action- den kauf ich für 1 Dollar. Schade, das man alles, was zum Thema Robocop danach kam, zusammen mit Emil in das Säurefaß werfen kann...“Dead or alive - you coming with me...“Klar, mit Robocop gehe ich gerne mit...aber nur auf der heimischen Couch.

              Und was wurde wahr ? Also Cyborg's gibt's noch nicht, und so etwas dämlich-unpraktisches wie Ed-209 auch nicht. Auch auf das Family Heart Center müssen wir noch warten, genau wie auf das Gesellschaftspiel Nukem....aber dafür haben wir andere nette Sachen, die es in der"nahen Robocop"Zukunft nicht gibt- und effektive Waffen zur Selbstausrottung der Menschheit gibt's ja schon lange.
              Spoiler ->
              Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

              Kommentar


              • Blu Magic Ray
                Blu Magic Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Elysium, finde ich auch klasse...

              • Sonny
                Sonny kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                2 coole Filme, die selbstredend auch bei mir im Regal stehen.

                Da man Robocop sein Alter aber doch sehr deutlich ansieht, ist eine 10er-Wertung aus meiner Sicht recht hoch - bin da eher so bei 7,5-8. Aber das ist wie immer Geschmackssache...

              • Chestburster
                Chestburster kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Sonny. Wenn ich einen Film nachdanahc beurteilen würde, wie man sein Alter ansieht, dürfte ich wohl kaum Tarantula, Die Zeitmaschiene, Alien -der unheimliche Mann im Gummianzug, Ghostbusters, Jaws, E.T., The Terminator (Matchboxautos-wie süß) oder der heiligen Kuh Starwars OT eine hohe Wertug geben...Wirklich lästig werden "schlechte" Special E ffekts nur dann, wenn sie für die entsprechende Zeit schon unterirdisch waren, oder man von der Firma besseres gewohnt war-ich sage nur Zeppelin-Szene in Indy 3-was war das denn ? Da ist ein Punkeabzug durchaus gerechtfertigt.Bezogen auf Robocop, sehe ich auch nur die Szenen mit Ed-209 aus heutiger Sicht nicht mehr so gelungen-aber das Filmvergnügen trübt das in keinster W eise.

            • X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (Rogue Cut) - 8,5/10

              Mit ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT geht die X-MAN Saga in die zweite Runde der Prequel Trilogie um die Jugendjahre von Prof. X, Magneto und Co. Weiter zu beleuchten. Bryan Singer, der nach zwei Filmen Abstinenz zum Franchise zurückkehrt, baut daraus aber ein komplexes Zeitreiseabenteuer das in zwei Zeitlinien spielt und die Möglichkeit bietet, alte Garde und junge Helden in einen Film zu vereinen.

              Was ersteinmal nach einem Abklatsch von Star Trek Treffen der Generationen klingt ist am Ende aber ein ziemlich komplexes Abenteuer geworden, bei dem Wolverine eine zentrale Rolle einnimmt. Die Galionsfigur des Franchise hatte im vorherigen Film nur einen Cameo spendiert bekommen und darf hier wieder zur Höchstform auflaufen, da sein Ich aus der Zukunft in das der Vergangenheit implantiert wird um den Verlauf der Zukunft zu ändern.

              ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT ist der vielleicht komplexeste X-Men Film. Zum einen weil eine Vielzahl von Figuren aus beiden Zeitlinien ihren Raum benötigen, zum anderen weil verschiedene Handlungsstränge sinnvoll miteinander verbunden werden müssen, was bei Zeitreisen immer kompliziert ist. In meinen Augen ist es geglückt, aber hier und da knirscht es ein wenig. Etwas weniger wäre wohl mehr gewesen, vor allem die Szenen aus der zerstörten Zukunft überzeugen nicht immer und sind mir persönlich zu überladen. Die Altdarsteller McKellen und Stewart wirken hier leider lange nicht mehr so frisch wie in den alten X-Men Filmen. Der Rogue Cut schafft zwar etwas Klarheit, löst aber nicht alles in Wohlgefallen auf. Einige wichtige Fragen z.b. wieso Prof X noch lebt werden nicht beantwortet, auch gibt es ein paar Kontinuitätsprobleme u.a. mit X-MEN Origins Wolverine.

              Top sind hingegen wieder die Szenen in der Vergangenheit. Unterdessen sind wir in den frühen 70ern und eigentlich machen alle Szenen in dieser Zeit Spaß. Den Look hat man super hinbekommen, auch die Farbfilter passen zu Aufnahmen aus dieser Zeit. Richtig furios ist das Finale bei der Kundgebung vor dem Weißen Haus geworden.

              Fazit: Ich würde ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT auf dem gleichen Level wie ERSTE ENTSCHEIDUNG ansiedeln, wahrscheinlich die bisher anspruchsvollste Comic-Verfilmung innerhalb des Marvel Franchise. Die neue Generation macht trotzdem einen super Job und mit Wolverine an der Seite, bekommt man genau die richtige Verstärkung. Der Rogue Cut ist noch eine zusätzliche Bereichung, da die bekannte Figur in der Kinofassung komplett raus gestrichen wurde. Insgesamt bietet diese Fassung ca. 15 Minuten mehr Screentime was durchaus beachtlich ist.

              Kommentar


              • Sonny
                Sonny kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Fand den deutlich (!) schwächer als den guten "Erstling" Erste Entscheidung!

              • Tronde
                Tronde kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Halte den Teil für den stärksten der Reihe. Erste Entscheidung ist zwar auch gelungen, X-Men mit dem Rogue Cut ist aber das Highlight der neuen Reihe und eigentlich auch von allen sechs X-Men Filmen.

              • movieguide
                movieguide kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Tronde spielt jedenfalls ganz oben mit. Mein Favorit ist aber immer noch X-Men 2 aus der alten trilogie.

            • 7500 (DVD)

              Review vom soliden Thriller folgt bald auf der Hauptseite...

              Kommentar


              • Alex Gabler
                Alex Gabler kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ray Nicht ganz: die Zahlenkombination 7500 ist in der internationalen Luftfahrt der Emergency Code für eine Flugzeugentführung. ;)

              • Ray
                Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Verstehe, also haben sie Hal in ein Flugzeug eingebaut. :zwinker:

              • Alex Gabler
                Alex Gabler kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Warte auf mein Review... :)

            • Hobbs & Shaw (4K UHD)

              Wenn man sich von der realen Welt völlig loslöst, sowie alle Gesetze der Physik und Natur bei Seite schiebt, dann funktioniert der Film einwandfrei. So diese Grundvoraussetzungen habe ich zu 100% erfüllt und habe mich eben auch sehr gut unterhalten gefüllt mit dem ersten Spin-Off zum Fast & Furious Franchise. Neben der Action, gab es natürlich auch jede Menge Sprüche, die den einen oder anderen Lacher verursacht haben und würde mich über einen zweiten Teil freuen.


              9 Cheat Days von 10 Personen die von einem Ziegelstein erstochen werden



              Rogue One - A Star Wars Story (4K UHD)

              Im Kino damals gesehen, mitleiweile auch schon ca. 5x zu Hause, für mich mit der beste, der neuen Star Wars Filme. Auch wenn er eher einem Kriegsfilm ähnelt, hat er vieles, was mich an einen guten Star Wars Film erinnert.


              8 von 10 Todesstern Plänen



              Donnie Brasco (Mediabook, Blu-ray, Langfassung)

              “Piss die Wand an man”...man habe ich das vermisst...damals im Kino gesehen und jetzt das erste Mal wieder.


              7 von 10 FBI Agenten

              Kommentar


              • jackoneill
                jackoneill kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Bzgl. Hobbs and Shaw meintest Du wohl eher, wenn man sich komplett von der Welt löst und sich eine alternative Realität sucht... dann mag der Film gefallen, aber das was da ab der Hälfte geboten wird, denn bis dahin ist er recht ordentlich, ist schon verdammt harter Tobak.

              • Blu Magic Ray
                Blu Magic Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                jackoneill ja so könnte man dass auch sagen, ich habe mich in das F&F Multiverse begeben.

              • Tronde
                Tronde kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Das Problem an Hobbs und Shaw ist doch nicht nur die Gesetze der Physik.

            • Zitat von Kaneda Beitrag anzeigen
              Finale (mehr demnächst auf der Hauptseite)
              Harte Kost aus Dänemark, blutig und erschütternd.
              Finale - 7/10
              Ein fieser Film aus der Kategorie der härteren Gangart.
              Hier gibt es mehr dazu:

              https://www.filme.de/reviews/finale-...ou-09-06-2020/




              Gruß Harry

              Kommentar


              • Dragnet (OV)

                Für mich ist und bleibt es der beste Spoof, und in English ist es für mich sogar noch eine Ecke lustiger.

                8/10

                Kommentar


                • Sein Leben in meiner Gewalt

                  ...war recht heftig, trotz seines Alters.

                  Wertung folgt mit Review.
                  Zuletzt geändert von jackoneill; 11.06.2020, 23:12.
                  Serienjunkie durch und durch...

                  Kommentar


                  • Ray
                    Ray kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ich glaub Marc will einfach möglichst bald auf den Chuck Norris Rang kommen... :zwinker:

                  • jackoneill
                    jackoneill kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Sonny wer mehr wissen will, muss halt warten.

                  • jackoneill
                    jackoneill kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ray mit Kommentaren komm ich da aber nicht weit. :zwinker:

                • Review zu Stimme des Herzens auf der Hauptseite
                  1995 erschein der einzige Ghibli Film von Yoshifumi Kondō "Stimme des Herzens". Am mangelnden Erfolg sollte es aber nicht liegen. Das...

                  Kommentar





                  • Gestern ein erneuter Vollstart in die Zukunft--und gleich zweimal nach...NEW YORK ! Ich habe die Zeitleiste im Delorean auf 2077 und 1997 eingestellt. 1997-Zukunft ? Häh ?

                    Always in Motion the Future is.........the Future in Action.


                    Sol 4 : DOUBLE FEATURE

                    Film 1: Kategorie: Double Tap


                    "Sind wir ein effektives Team ?"

                    OIP.14tj-9liadiouFA5V72VywHaKv.jpg

                    Entstehungszeit : 2013 Handlungszeit : 2077

                    Und wieder einmal-böse Aliens wollen sich unseres wunderschönen Blauen Planeten bemächtigen, und machen dazu unseren Mond kaputt. Wir schlagen mit Atomwaffen zurück, gewinnen den Krieg, aber dummerweise gaben wir der Erde damit den Rest, denn ein paar Erdbeben da, ein paar Tsunamis hier, und flutsch und weg sind San Farncisco, Paris, New York, Berlin,München und Co. Shit -wo sollen denn jetzt die Scene-Girls shoppen gehen ? Egal, gibt sowieso kaum noch Menschen auf dieser Welt, denn dei sind alle auf den"tet" oder einen Mond des Saturns abgehauen. Nur noch zwei sind da-Jack Harper und seine Viktoria, die in Zusamenarbeit mit"Mission Control"des"Tet" noch einen Job zu erledigen haben-dabei werden sie immer wieder noch von restlichen Aliens, den Pünderen, bedroht. Aber ÄTSCH-es war alles gelogen-"Tet"entpuppt sich als gigantisches Raumshciff, gesteuert von einer künstlichen, außerirdischen Intelligenz, die zwei Menschen 1000fach geklont hat-Jack und Vikka-um die Menschheit zu vernichten, und um anschließend die Erde auszubeuten. "Oblivion" ist in erster Linie eines-ein visuell atemraubendes Erlebnis, eine faszinerdne Kombination aus klinisch steriler, sauberer Sci-Fi und düsteren Endzeitfilm-und-mehr oder weniger- sind es eigentlich nur die"Bilder zur Musik", denn der Soundtrack von Oblivion ist einfach der Hammer. Dennoch, die Handlung leidet nicht darunter ,auch wenn Drehbuchautor und Regisseuer sich nicht die geringse Mühe gaben, die wahre Identität der Plünderer zu verbergen,denn allzu schnell wird dem Zuschauer klar, wer eigentlich dahintersteckt. "Oblivion" ist handwerklich außerordentlich gut gemacht, wohlplatzierte, nicht übertriebene Action löst auch viele ruhige Momente in tollen Bildern ab- und in der Tat sind es es die Bilder, diese visuelle Ausdruckskraft, die den Film mehr als nur sehenswert macht. Hier zeigt sich, das CGI-Effekte sehr wohl und unaufällig funktioniert, wenn sie unterstützend für die Handlung und nicht als Tech-Demo eingesetzt werden. Allerdings verbirgt sich hinter de m Plot noch viel ungenutztes Potenzial-allzu schnell und einfach wird "Tet" dem Garaus gemacht , und man bekommt ein wenig das Gefühl,das da noch etwas mehr hätte sein sollen. Dennoch,"Oblivion" ist großartiges Unterhaltungskino und sollte in keiner Sci-Fi-Sammlung fehlen- selbst, wenn man Tom Cruise nicht mögen sollte, denn erledigt wie gewohnt seinen Job zu aller Zufriedenheit. Nun, auch wenn die Zukunft in diesem Film für uns Menschen ja nicht so prall ausschaut-um eines beneide ich Jack und Vikka-um dieses endgeile Luxus-Penthouse in den Wolken. Das will ich haben..man, ist das geil..Verdiente 8,5 von 10 Drohnen für Oblivion.

                    "Wir sind ein effektives Team!"

                    Nun, von the Big Apple ist in Oblivion nicht viel übig, ein bisserl Empire State Building, ein bisserl Brooklyn Bridge, ein wenig Stadion das war's. Schade. Nun, bei meinen zweiten Ausflug nach New York ist die Stadt zwar noch da, aber Shoppen auf der 5th Avenue, ein Boxkampf im Madison Square Garden oder ein Besuch im Guggenheim Museum sind trotzdem nicht drin......

                    "Die Regeln sind einfach....wer einmal drin ist, kommt nicht wieder raus.... Sie haben jedoch die Möglichkeit, sich töten und einäschern zu lassen...."


                    Film 2: Kategorie: Ego-Typ löst Weltkrieg aus

                    20_favourite_films____escape_from_new_york__by_cakes_and_comics-d53gfu1.jpeg
                    Entstehungszeit : 1981. Handlungszeit : 1997

                    Nur 16 Jahre schaute John Carpenter in die Zukunft, als er Flucht aus New York erschuf...schlappe 16 Jahre, und er machte aus den USA einen totalitären, gnadenlosen Polizeistaat, und aus ganz Manhatten einen Megaknast...ohne Regeln, ohne Gesetze. Rein kommt man, raus leider nicht mehr--aber man hat ja noch eine Alternative dazu-siehe oben.

                    Nun stürzt Mr.President Donald Pleasence in Manhatten ab ( die weiße Perserkatze hat den Absturz leider nicht überlebt), gerät in die Fänge der"Numemr 1", dem Duke von New York, und der will ihn dazu benutzen, diesem Höllenschlund zu entkommen...aber da hat er die Rechung ohne den Wirt gemacht, und der kommt in Form von Snake Plissken, dem wohl coolsten aller Actionhelden seit Dirty Harry... nur ist der"gute" "Call me Snake" Plissken alles andere als treuliebender Menschenfreund, dem so ziemlich alles Scheißegal ist-nur nicht er sich selbst. Er geht nach New York,um die Welt-oder mehr-seinen Arsch zu retten, und schafft es doch tatsächlich, sich trotz der knappen Zeit ( 22 Stunden), noch 'ne Show am Broadway reinzuziehen"Shoot a Cop, with a Gun"-bevor die Crazies aus den U-Bahnschächten auftauchen, weil sie wieder einmal nichts zu beißen haben..."Nächste Sation-Grand Central"-hier findet Snake den Präsidenten-und den Duke, und schließlich kommt zum großen Showdown auf der 69th Street Bridge..."Sie sind die Nummer eins-ich scheiß auf den Duke !""Escape von New York!, was soll man zu diesem besten aller Endzeit-Ationfilme der 80iger noch sagen ? Kult-und Pflichftfilm zugleich- dreckig und düster,und dazu eines der wohl besten Ende der Filmgeschichte-wunderbar."My nam eis Plissken" Das sieht man immer wieder gerne-Escape from New York ist einer der besten Filme dieser Epoche-nur schade, das die Fortsetzung gleichzeitig einer der größten Schrottfilme dieser Epoche ist. Nun, ich gebe dem coolen Snake 10 von 10 Mini-Sprengsätze, groß genug, um die Venen zu öffen...

                    Ach, und was die Zeit anbelangt--nun, das New York von 1997 war nur'ne alternative Zeitlinie, die vom normalen Zeitstrahl abwich, weil irgendein Scherzkeks da in der Zeit wieder rumgepfuscht hat...nun, nachdem ich dieses Malheur wieder augebügelt habe, und New York wieder das ist,was es immer war, und aus den USA ganz sicher NIE ein Polizeistaat werden wird, und immer einen guten und netten, intelligenten Präsidenten haben wird , werde ich den Delorean wohl über demontieren müssen, denn diese Zeitreisen werden allmählich zu einer Strapaze--aber erst,wenn ich meine Themenwoche beendet habe...:zwinker:..und das dauert noch ein bisschen-zum Glück.



                    Ps. Nun stellt euch mal den guten Donald Trump in der Gewalt des Duke von New York vor- eingesperrt im Trump-Tower.." I can't hear you" " Your are the Number One, Mr.Duke-aber this is Fake News, isn't it ?"
                    Spoiler ->
                    Ich achte nie auf das Äußere-für mich zählen nur die inneren Werte..... siehe Avatarbild

                    Kommentar


                    • Chestburster
                      Chestburster kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Alex Gabler Glück gehabt-du kannst die Käsefondue weiterhin genießen..Ach,keine Bange, das "zweile Mal" war nur so dahin gesagt, damit es passt. du weißt schon-beim 1.Mal gibt's den Stock, beim 2.Mal die Peitsche und erst beim dritten Mal den See..

                      Sonny In Ordnung, werde ab sofort mehr auf Spoiler-Tags achten- allerdings abhängig vom Filmalter...bei E.T oder sowas sehe ich die nicht mehr ein...und auch nicht, wenn es demnächst eine Titanic-Woche bei mir gibt, oder Empire strikes back Teil einer solchen werden sollte,vielleicht als Teil der Themenwoche Daddy und Sohn-Konflickte oder sowas. Zu der Kategorie gehört aber auch Die Klapperschlange-der Film wird 40 Jahre alt...nun, wer den noch nicht kennst, will ihn vermutlich auch nicht kennen..

                    • Tronde
                      Tronde kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Oblivion sehe ich auf ähnlichem Niveau, vielleicht würde ich aber bei einer geraden Punktzahl eher Richtung 8 gehen. Meiner Meinung nach aber ein sehr gelungener Film.

                      Eigentlich auch ein Film der dringend mal wieder gesehen gehört.

                    • Chestburster
                      Chestburster kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Halber Punkt Extra für den genialen Soundtrack!
                  Lädt...
                  X