Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Apollo 11 (Dokumentation zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Apollo 11 (Dokumentation zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung)

    Kommen Sie mit auf eine einmalige und faszinierende cineastische Reise und erleben Sie das größte Abenteuer der Menschheit in nie zuvor gesehenen Bildern auf der großen Kinoleinwand: Zum diesjährigen 50. Jahrestag lässt Todd Douglas Millers Dokumentation APOLLO 11 die legendäre Weltraummission wieder lebendig werden – so intensiv und packend erzählt wie nie zuvor!

    Entstanden aus bisher unveröffentlichten 70mm-Originalaufnahmen in digital bearbeiteter, brillanter und gestochen scharfer Bildqualität sowie über 11.000 Stunden Audiomaterial, schuf Regisseur und Emmy®-Gewinner Todd Douglas Miller („Dinosaur 13“) eine hochspannende und atemberaubende Dokumentation, die neue Maßstäbe im Bereich des dokumentarischen Filmemachens setzt. Auf dem diesjährigen Sundance Film Festival wurde der Film mit dem „Documentary Special Jury Award“ für den Besten Schnitt ausgezeichnet.

    Erleben Sie die Mondlandung, als wären Sie selbst dabei: aus der Perspektive der Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins, des Kontrollzentrums und der Zuschauer vor Ort am Cape Canaveral. In überwältigenden Bildern und aufregend wie ein Thriller – modern, mitreißend und spektakulär.
    Quelle: https://www.mathaeser.de/mm/events/d...kinoevent/2311

    Kommt hier in München am 07.07. und 14.07. ins Kino und sicherlich auch in anderen ausgewählten Kinos deutschlandweit.
    Zuletzt geändert von schneijo; 14.07.2019, 20:17. Grund: Stichworte hinzugefügt

  • #2
    Ob die auch zeigen, in welchem Studio bzw. welcher Wüste die die "Mondlandung" (*hüstel*) gedreht haben? Oder ist das auf dem Bonusmaterial der Disc?
    Verkaufe UHDs von "Midway" & "Godzilla vs. Kong"! TOP-SAMMLERZUSTAND! Bei Interesse: PN mit Preisvorschlag an mich...


    Meine Filmwertung: 10 & 9 Punkte sensationell bzw. absoluter Top-Titel / 8 & 7 hervorragend bzw. sehr gut / 6 & 5 gut bzw. mittelmäßig / 4 & 3 schlecht bzw. sehr schlecht / 2 & 1 katastrophal/ 0 Totalausfall ... LG Kai

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
      Ob die auch zeigen, in welchem Studio bzw. welcher Wüste die die "Mondlandung" (*hüstel*) gedreht haben? Oder ist das auf dem Bonusmaterial der Disc?
      Kannst ja "Unternehmen Capricorn" stattdessen schauen. :zunge::zwinker:

      Kommentar


      • Sonny
        Sonny kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Nee, DAS war ja echt! :zwinker:

    • #4
      Absolut geile Doku! Komme gerade aus dem Kino und bin begeistert. Man kennt zwar die Geschichte, aber sitzt über 90 Minuten dennoch wie gebannt in seinem Kinosessel. Unfassbar beeindruckend, wie es gelungen ist, diese Komplexität in der Zeit unterzubringen und verständlich zu machen, was da gerade geschieht, ohne auf irgendeinen Kommentar zurückzugreifen. Dazu gibts phänomenale Aufnahmen von denen man annehmen könnte, sie seien erst gestern gedreht worden. Wow! Wer sich auch nur ein klein wenig für diese Menschheitsleistung interessiert, sollte Apollo 11 gesehen haben. Tolle Ergänzung, um First Man mit weiteren Fakten zu unterfüttern.

      Kommentar


      • #5
        war ebenfalls grade im Kino. Stimme „grösstenteils“ zu: in den ersten 30 oder 45 Min bekommt man Bilder und Bildqualität zu sehen, die nichts (!!) mit den bekannten verwaschenen s/w-Aufnahmen des damaligen TVs gemeinsam haben. Du denkst, das könnte gestern (!) gedreht worden sein. Ist es aber nicht, sondern vor 50 Jahren!
        Die Aufnahmen aus dem Weltraum sind dann leider nicht mehr qualitativ so herausragend gut, wie einem der Anfang des Films suggeriert.
        Aber dennoch: sehenswert!

        Kommentar


        • #6
          Habe die Doku auch heute gesehen und stimme den beiden vorigen Kommentaren zu - anfangs bis zum All wirklich tolle Bilder und interessant solche Einblicke zu bekommen. Auch der Start ist großartig festgehalten...in gewisser Weise quasi die besten "practical effects" die es je in einem Film zu sehen gab! Wahnsinn was da an Power in der Saturn V Rakete steckte! Danach nimmt die Qualität dann leider immer mehr ab und naja, da schau ich dann ehrlich gesagt "First Man" doch lieber in Zukunft. :zwinker:

          Klar, ging halt damals nicht anders, aber die schlechte Qualität nimmt hier einfach einiges der Faszination dieses großen Ereignisses. Bis ins All fühlte man sich als wär man wirklich dabei vor 50 Jahren und ich würde beim Countdown regelrecht nervös sogar.^^ Das legt sich dann halt später aufgrund der schwachen Qualität. Die Fotos hingegen sind wirklich klasse.

          Gibt in der Doku sogar einiges an Humor, hauptsächlich zwischen der Crew und Houston die immer wieder mal Witze reissen um die Anspannung zu lösen, aber auch der Anruf vom Präsidenten hatte irgendwie was unfreiwillig komisches.

          Irgendwie krass das nun 50 Jahre später zu sehen...2024 ist ja nun die nächste Mondlandung geplant, dann erleben das auch die jüngeren Generationen.

          Kommentar


          • #7
            Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
            Ob die auch zeigen, in welchem Studio bzw. welcher Wüste die die "Mondlandung" (*hüstel*) gedreht haben? Oder ist das auf dem Bonusmaterial der Disc?
            Ich glaube ja nicht, dass die auf dem Mond waren. Aber was weiß ich schon... ;)

            Die Doku behalte ich dennoch mal im Hinterkopf...

            Kommentar


            • #8
              jan_reinhardt Ray
              Was habt ihr denn in Bezug auf die Weltall-Aufnahmen erwartet? Damals und in der Raumfahrt im besonderen gab (gibt) es nun einmal weit stärker limitierende Faktoren für das Filmen als auf dem Boden. Es ist viel mehr erstaunlich, dass überhaupt (Film) Kameras dabei waren, schließlich bedeutet jedes zusätzliche Gramm Gewicht einen höheren Bedarf an Treibstoff, um es gegen die Anziehungskräfte von der Erde respektive dem Mond wieder wegzubringen. Für mich war das Material trotz der vergleichsweise und zugegenermaßen schlechte(re)n Qualität dennoch hoch interessant.

              bifi
              Vielleicht hörens- und lesenswert für Dich: https://www.swr.de/odysso/wer-hat-di...gd0/index.html

              Kommentar


              • bifi
                bifi kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Ich hatte irgendwann vor langer Zeit mal einen Bericht gesehen, in dem hieß es, die technische Wahrscheinlichkeit 1969 eine bemannte Rakete zum Mond und zurück zu schicken läge bei unter einem Prozent(!). In einer Zeit in der der leistungsstärkste Taschenrechner mal gerade plus/ Minus und multipliezieren/ dividieren konnte... Aber wie gesagt: was weiß ich schon... ;)

              • Ray
                Ray kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                bifi Die Frage ist halt immer wer solch einen Bericht geschrieben hat...gibt viel Müll der geschrieben wird wo null Recherche dahinter steckt. Allein der Vergleich von NASA mit einem Taschenrechner hinkt schon gewaltig...

              • schneijo
                schneijo kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Wobei in diesem Fall der Computer im Landungsmodul aufgrund der einlaufenden Radardaten tatsächlich ziemlich überlastet war und die Fehlercodes (1201 / 1202) ausgab. Ganz abgesehen davon: Niemand hat garantiert, dass die Apollo 11 Mission tatsächlich erfolgreich sein würde. Die Risiken waren immens und für den Fall der Fälle lag die entsprechende Rede bereits vorbereitet in der Schublade des Präsidenten ("contingency statement").

            • #9
              „Oh ja Herr Astrophysik-Professor, wie dumm von uns mit unserer laienhaften Ahnungslosigkeit“

              Kommentar


              • #10
                Zitat von schneijo Beitrag anzeigen
                jan_reinhardt Ray
                Was habt ihr denn in Bezug auf die Weltall-Aufnahmen erwartet? Damals und in der Raumfahrt im besonderen gab (gibt) es nun einmal weit stärker limitierende Faktoren für das Filmen als auf dem Boden. Es ist viel mehr erstaunlich, dass überhaupt (Film) Kameras dabei waren, schließlich bedeutet jedes zusätzliche Gramm Gewicht einen höheren Bedarf an Treibstoff, um es gegen die Anziehungskräfte von der Erde respektive dem Mond wieder wegzubringen. Für mich war das Material trotz der vergleichsweise und zugegenermaßen schlechte(re)n Qualität dennoch hoch interessant.
                Ist mir schon klar dass es besser nicht ging, hab halt einfach meine Eindrücke wieder gegeben. : zwinker:

                Trotzdem ist es halt in dieser Qualität einfach weniger beeindruckend rein visuell als das sonstige Material oder eben ein Film wie "First Man". Bin gespannt was wir 2024 zu sehen bekommen werden...

                Kommentar


                • #11
                  Zitat von jan_reinhardt Beitrag anzeigen
                  „Oh ja Herr Astrophysik-Professor, wie dumm von uns mit unserer laienhaften Ahnungslosigkeit“
                  Ich verstehe nicht, warum Du hier vollkommen unnötig eine solche Schärfe reinbringst. Meine Nachfrage sollte nicht ansatzweise in die Richtung tendieren, die Du offensichtlich vermutet hast.

                  Zitat von Ray Beitrag anzeigen

                  Ist mir schon klar dass es besser nicht ging, hab halt einfach meine Eindrücke wieder gegeben. : zwinker:
                  Allet jut.

                  Kommentar


                  • #12
                    Zitat von schneijo Beitrag anzeigen

                    Ich verstehe nicht, warum Du hier vollkommen unnötig eine solche Schärfe reinbringst. Meine Nachfrage sollte nicht ansatzweise in die Richtung tendieren, die Du offensichtlich vermutet hast.
                    Natürlich verstehst Du das. Weil sich Deine namentliche Ansprache liest, als wollest Du im Oberleher-Modus zwei dumme Jungen schulmeistern; das hast Du nach meiner Antwort ja verstanden.
                    Keine Absicht? O.k. gut, aber natürlich bringe ich ja auch keine Schärfe rein, denn ich habe ja „in Anführungszeichen“ geantwortet. Hast Du wohl missverstanden.

                    P.S. Bin nicht beleidigt. Ist halt ein Internetforum hier, so ist das mit der Kommunikation.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X